Rückleuchte von Abrisskante zerstört

  • Hallo Leute,
    erstmal noch ein frohes Neues!
    Aus meiner rechte Heckleuchte ist genau an der Stelle, an der die Abrisskante ausfährt, ein Stück rausgebrochen. Sieht echt aus, also ob die Abrisskante sich am Rücklich vergangen hat! Hat jemand ähnliche Erfahrung? Im POZ will man mir nicht glauben, zumal die Abrisskante nicht beschädigt ist. Beim Einbau (wurde vor lägerer Zeit auf weißeLeuchten umgebaut) hat man lt. POZ keinen Spielraum, sodass Fehler beim Einbau eigentlich nicht in Frasge kommen. Andererseits kann ich eine andere Fremdeinwirkung an der Stelle praktisch ausschliessen.
    Habe mal vorsichtig nachgefragt wg. Gebrauchtwagengarantie. Sind die immer so abweisend? Grüße, Sascha

  • Servus!!!


    Also das mit dem Spielraum beim Einbau stimmt, habe meine Leuchten hinten selbst eingebaut (Wechsel von Gelb auf Modell 2003), da kannst Du nix falsch machen.


    Die Abrisskante kann sich schon verstellen, hatte das Problem mal beim Nachrüsten vom Parkassistent im PZ, da wurde die Kante falsch eingestellt und fuhr nicht mehr ganz rein (Millimeter, keine großen Spalte).


    Aber dass sie die Rückleuchte beschädigt ist schon recht unwahrscheinlich, zumal wenn auch kein Kratzer an der Kante ist.


    Ich würde mal auf einen Steinschlag tippen (die kommen an den ulkigsten Stellen vor) oder an einen Rempler beim Ausladen / Einladen (Spitzen von Stockschirmen sind da sehr beliebt), der Rand der Leuchten ist sehr empfindlich und dünn.


    Mit der Garantie würde ich es mal mit freundlicher Kommunikation versuchen, aber Chancen sehe ich für sowas eher keine großen. Kosten ja auch nicht die Welt, eines der wenigen Teile was echt verhältnismäßig günstig zu anderen Herstellern ist!


    Greetz


    Ingmar

    Fahrzeug: Carrera S Cabrio 997/1 BJ 2006


    - Offizieller Sponsor der Bussgeldstelle -


    Nach dem Motto: "Fährste quer, triffste mehr!"


    Den guten Drifter erkennt man an den zerplatzten Fliegen auf den Seitenscheiben!