Motor-Revision bei 200.000 km nötig?

  • Zitat

    Original von Matze 964
    mit meinem 964 habe ich heute die 312.000 km Marke geknackt. Der Motor wurde noch nicht revidiert.


    Und Dein M64/05 (06) unterscheidet sich auch nicht so arg von meinem M64/02.


    Grüße
    Matthias


    Servus Mathias,


    meinen Glückwunsch zur Laufleistung Deines 911ers :thumb: 8:-).


    @ PDriver


    wenn Du zuviel €uros in der Tasche hast, lasse den Motor überholen, nur ob der danach besser läuft, bezweifle ich. Genieße Deinen Wagen und freue Dich an ihm und lass Dein Geld arbeiten, Du hast mehr davon ;).



    Viele Grüße
    Thomas[Blockierte Grafik: http://home.arcor.de/thgramlich/Gramlich_Domainlogo_2005_1.gif]

  • Hallo,


    habe einen Bekannten der fährt der letzten G-Modelle.
    Hat 340.000km gelaufen und ist sogar leistungsgesteigert.
    Der Motor und das Getriebe waren noch nicht offen!
    Und er fährt nicht gerade zurückhaltend.


    Ich meine auch halte es ähnlich wie beim PC : läuft gut => finger weg !


    Gruss

    ...ich weiß das mein Name falsch geschrieben ist ! so war er aber frei ! ;o)

  • v:~(Wenn dem Motor nix fehlt, zulassen!


    Und wenn schon jemand Hand anlegt, dann nicht der Falsche!


    Sonst gibts echt eine Katastrophe....!


    (Das PZ ist nicht unbedingt meine Empfehlung für sowas.... sprech da aus Erfahrung!) :k:

  • Zitat

    Original von myfisch
    v:~(Wenn dem Motor nix fehlt, zulassen!
    Und wenn schon jemand Hand anlegt, dann nicht der Falsche!
    Sonst gibts echt eine Katastrophe....!
    (Das PZ ist nicht unbedingt meine Empfehlung für sowas.... sprech da aus Erfahrung!) :k:


    I know!
    Habe eine entsprechende Fachwerkstatt an der Hand, kein PZ.
    Stelle hier allerdings fest, dass die Porsche Gemeinde weitestgehend
    der Meinung ist, eine Motor-Revision ist z.Z. nicht nötig.


    Jetzt aber trotzdem nochmal zu meinen Fragen.
    Was wird bei einer anständigen Motor-Revision gemacht?
    Und was sollte man auf jeden Fall mit erneuern
    bzw. checken, wenn der Motor sowieso draussen ist.


    Grüße
    Bert

  • Hallo Bert,


    klick mal hier.



    Grüße
    Matthias

    964 Carrera 2 Cabrio, Tiptronic, Schwarzmetallic, Modelljahr 1991
    924S (946), Indischrot, Modelljahr 1988
    924 Turbo (931), Lhasametallic, Modelljahr 1982


  • Hi !


    Ich meine, daß Du den Motor so lassen solltest wie er ist..
    Mit einer kleinen Ausnahme :
    Steuerketten und Kettenspanner.
    Das halte ich für eine sinnvolle Geschichte.


    Fällt zu dem ein Kompressionsdiagramm noch positiv aus,
    gibt es erst recht keinen Grund den Motor zu zerlegen.
    Denn -wie oben schon geschrieben-, wenn schon offen, dann gibt´s kein Zurück.
    Und über zukünftiges Wohl und Wehe des Motors bestimmt nicht unwesentlich der
    Mechaniker, der´s macht.
    BTW : FINGER WEG von den Lockvögelangeboten !!!!!


    Never touch a running system..... ;)


    Gruß
    Artur

  • Hallo
    bin auch der Meinung, dass dieser Motor nur revidiert werden sollte wenn z.B.
    Ölverbrauch mehr als 0,7 Liter auf 1000 KM oder blaue Wolken aus dem Auspuff
    quellen, oder starker Ölverlust aus dem Gehäuse austritt.


    Was ich jedoch unbeding machen würde bei unbekanntem Wartungszustand ist
    der Zahnriemen der Doppelzündung im Verteiler. Dieser wenn abreisst führt leider
    zu einem kapitalen Motorschaden dann wird es richtig teuer und das Teil kostet nur 20 Euro.


    Bei einer Motorrevision mache ich generell folgendes


    alle Gleitlager austauschen
    Kolbenringe, Ketten, alle Dichtungen
    Kolben/Zylinder vermessen ggf. austauschen
    Zylinderköpfe planen, Ventile /Sitze fräsen einschleifen ggf. erneuern
    Ventilführungen erneuern
    Lima prüfen ggf. überholen
    Einspritzdüsen prüfen
    Thermostat prüfen
    Zahnriemen Verteiler tauschen
    Verteilerkappen und Läufer tauschen


    Optisch verrostete Motorbleche erneuern oder sandstralen und pulverbeschichten
    ebenfalls das Lüfterrad und die Luftführung


    Hier sind nur die wichtigsten Arbeitsschritte aufgeführt natürlich wird noch
    einiges mehr gemacht aber eben nicht erwähnenswert.


    Sollten keine teueren Teile benötigt werden sollte das nicht mehr als 5000 Euro
    kosten.


    grüsse Gerhard