Was haltet ihr von diesem Boxster?

  • hallo zusammen, bin gerade beim stöbern auf euer super forum gestossen, echt klasse.


    nach dem motto, >>man gönnt sich ja sonst nichts<< hat mich auch seit einigen tagen das porsche fieber gepackt.


    jetzt bitte ich um eure hilfe!!!
    ich würde mir gern einen boxster cabrio oder evtl such einen 968 cabrio kaufen. ich muss dazu sagen, dass ich absolut kein bastler bin, also nach einem zuverlässigen auto mit möglichst wenig problemen suche - was könnt ihr mir empfehlen?
    bei mobile.de fand ich einen 986 boxter 2,5 Tiptr. für 28000 Euro Bj. 05/97 mit 39.100 km.


    ist das ok oder hat der, wie ich in anderen beiträgen laß, evtl auch macken?


    habe noch überhaupt keine erfahrung mit porsche, außer 1 Stunde mit einem älteren 911er und dem wunsch nach so einem edlen teil.


    tausend dank für eure hilfe!


    headbanger.gif

  • Willkommen bei uns...
    Ich persönlich fahre keinen Boxter, aber täglich 911er, neben meinem Hobby 924 und 944 Turbo.
    Als erstes würde ich mal eine Probefahrt in einem Boxter machen.
    Viele Grüße
    Peggy

  • Tja die Frage wäre was möchtest Du ??


    1. Einfach nur einen Porsche, egal welcher Typ als Cabrio ??


    2. Einen seltenen Wagen mit Klassikerstatus


    3. Einen Neuwagen möglichst mit Garantie



    Die Sache ist folgende: Der Porsche Boxster ist relativ häufig, aber die Ersatzteile sind oftmals preiswerter als für die Transaxlemodelle 944 S2 und 968. Dafür sind diese Modelle mittlerweile relativ selten bis sehr selten geworden.


    Die Ersatzteilversorgung ist bei beiden gesichert. Beim 968 wird es in absehbarer Zeit aber zu einer vergleichbaren Situation wie beim 924 und 944 kommen. Diverse Händler bieten dann verstärkt Ersatzteile außerhalb des Porsche Vertriebsnetzes an. Teils Originalteile, teils Fremdfabrikate mit unterschiedlichem Qualitätsstandard. Bei rennomierten Firmen (Verkäufern) macht man da aber sicher nichts verkehrt. D.h. mittelfristig wird die Ersatzteilversorgung für den 968 eher preiswerter.


    Vom "Problemfaktor" und "Schwachpunkten" kannst Du mit beiden sowohl Glück als auch Pech haben. Der 968 verlangt nach regelmäßiger Kontrolle dess Kettenspanners und der Zahn- und Keilriemen. Desweiteren kann auch die Nockenwelle zu "Zahnausfall" neigen. Beim Boxster gabs u.a. Verarbeitungs- und Elektronikprobleme, Probleme mit dem Verdeck und geplatzte Motoren. Nimmt sich von der Sache somit meiner Meinung nach nichts.


    Ich würde auch eine Probefahrt mit beiden Fahrzeugen empfehlen und dann den "Bauch" entscheiden lassen, welches Modell Dir eher zusagt (auch rein optisch).


    Jedoch wirst Du mit einem Transaxlemodell in wenigen Jahren einen größeren Nachguck-Faktor besitzen als ein Boxster. Der ist momentan noch zu häufig auf unseren Straßen.



    ehemals 1991 944S2
    derzeit 1996 BMW 318ti Compact
    hoffentlich bald wieder Porsche


    Transaxle - Die Krönung des Heckantriebkonzepts


    M.G.

  • Hi


    Ich würde mir als Porscheneuling zuerst einen Boxter kaufen. Es ist sicher der einfachste und Problemloseste Einstieg.
    Voraussetzung ist jedoch das du nicht über 180cm groß bist und das Auto nicht zum Einkaufen óder in Urlaub fahren brauchst.
    Alle Älteren sind eher für den Anfänger ein unkalkulierbares Experiment mit ungewissen finanziellen Einsatz.
    Wenn dich das Porschfieber dann so richtig gepackt hat kannst du dir ja noch immer einen "Exoten" in die Garage stellen !


    Der Standart bei den Freaks ist sowieo 2 bis 3 Porsches für jeden Einsatz in der Garage zu haben !


    M.f.G.


    Peter headbanger.gifbigsmile2.gif

    M.f.G.


    Peter 92476.92478.94483.944TS88.944S290

  • Gut. Der Boxster hat einen entscheidenden Vorteil: Die Porschezentren wissen noch, wie sie mit dem Boxster umzugehen haben. Manche Werkstätten kennen sich mit den Transaxlern nicht mehr so gut aus... Der Hammer war mal, wo ein Werkstattmeister (nicht im PZ) am Heck von meinem S2 stand und fragte, wie er die Motorhaube aufbekäme. biggrin.gif Ist kein Witz, sondern wirklich passiert. Danach mußte ich ihn erst einmal zur Motorhaube geleiten. biggrin.gif Er hat dann zwar noch etwas von Maurer-Porsche gemeint blabla. Aber daß er sich nicht damit auskennt und darüber urteilt, zeigte mir dessen Kompetenz.



    PS: Ich hab den Wagen dort natürlich nicht reparieren lassen. Er war nur neugierig. wink.gif



    ehemals 1991 944S2
    derzeit 1996 BMW 318ti Compact
    hoffentlich bald wieder Porsche


    Transaxle - Die Krönung des Heckantriebkonzepts


    M.G.

  • Frrroschi:


    wieso nur bis 180cm? ich bin 187cm und passe auch bequem rein!


    es stimmt zwar, dass man höher sitzt als z.B. in meinem 944 S2, aber die meissten leute wollen ja eh tendentiell eher "hoch" sitzen und die motorhaube sehen.

  • Coes:


    Weiss nicht, ich z.b. fühle mich total unwohl in schnellen Kurven wenn ich zuweit oben sitze, habe da ein total ungutes gefühl - kann das auto da nicht richtig einschätzen. kann aber auch einbildung sein :-)


    Ringo:


    Was ich bislang gehört habe sind die 1997'er 2.5 schon recht ok und geheilt von den Kinderproblemen. Vom Fahrspass und der Ausgereiftheit wird aber eher zu einem 2.7'er geraten.


    Wenn Du allerdings noch ein bischen was auf der Seite liegen hast. Momentan sind top ausgestattete Boxster S, 1-2 Jahre alt, teils Werkswagen, oder MJ2002'er Boxster mit sehr wenigen km und Tageszulassung extrem günstig. 20% und mehr Preisunterschied zu einem Neuen sind da keine Seltenheit. Dazu hast Du in vielen Fällen noch Garantie.
    Soweit ich weiss ist es auch bei 2.5'er Modellen laut Fahrzeugbrief/Freigabe nicht gestattet 18" Räder aufzuziehen - nur nebenbei, falls Du wert auf sowas legst.


    Für den 968 spricht das er wirklich selten ist, und auch sehr schön wie ich finde - obwohl ich ein großer 928 Fan bin.


    Als reinen Erstwagen würde ich den Boxster vorziehen, absolut alltagstauglich und unproblematisch. Aber nur rein vom Gefühl. Du must mal mit 968 Besitzern reden, was die so über ihre Schätze sagen.


    Viele Grüße,
    Frank

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...