Vom 944 zum 928

  • Ich wollte fragen, ob es hier 944-Fahrer gibt, die auf den 928 gewechselt haben und ihre Erfahrungen, Empfindungen dabei, ob sie ihren 944 vermissen?oder ob sie den Wechsel bereuen.
    So, haut in die Tasten
    Porschegruss
    Stu roargh.gifroargh.gifroargh.gifroargh.gif

    Vorher:
    944
    928 S
    944 Turbo S Ruf (335 PS!)
    Jetzt:
    944 S2

  • Hallo, also nachdem ich zwei 944 (beide 1986/163PS) insgesamt zwei Jahre hindurch gefahren und (nach einer kurzen Probefahrt in einem 928 S4) im Nu vom 28iger Virus befallen war, konnte ich an nix anderes mehr denken, als so schnell wie möglich auf 928 umzusteigen. Diese fast grenzenlose Kraft, die zugleich völlig unspektakular und fast ohne Gas zu geben von niedrigsten Drehzahlen an zur Verfügung steht, ohne Lärm und scheinbar für den Motor anstrengungslos, hat mich total begeistert. Egal ob Landstraße, im Gebirge oder auf der Autobahn, zu 99% hat man mit dem 928 ein (noch heute) bequem überlegenes Auto. Das gilt sogar noch für meinen alten 78iger, den ich mit 07-Kennzeichen ca 3000km im Jahr bewege. Den Rest meiner Kilometer fahre ich einen 90iger GT: Power pur und wenn man will gehts ab ca 4000U/min nochmal richtig los, so etwa wie ein Stein in der Zwille, will sagen von den 1560 Kilo merkt man nur wenig.
    Im Verbrauch liegt der GT über alles unter 14 Litern und hat mich seit 55000km nicht mehr als eine Kupplung/Schwungrad und die vorgeschriebene Wartung gekostet:inzwischen sind wir bei 202000 angekommen, zuverlässig und (gegen meine 44iger) günstig, wobei günstig bei Porsche selbstverständlich etwas relativ ist. Fazit also: der 44 ist nach meinem Empfinden tatsächlich ein halber 928!
    Vielleicht aber gerade deshalb ist der 944 ein ganz anderes Auto und trotzdem ich so ein überzeugter 928 Fan geworden bin habe ich immer wieder Lust auf den 44 und lebe das auch aus, indem ich hin und wieder mit dem eines Freundes herumfahre. Der 44 vermittelt ein ganz anderes Fahren wie der 928, weniger Cruisen, vielleicht sogar etwas mehr "Sport"wagen (wobei sicher zwischen 944 Basisversion über S2, Turbo und dem Turbo S natürlich auch Welten liegen).
    Also, für mich ist der 944 ein absolut klasse Auto geblieben - auch wenn ich persönlich lieber beim 928 bleibe. Insgesamt ist es wohl wirklich eine höchst individuelle Gemackssache. (Obwohl...., wie ich so schreibe..., wenn ich mal was passendes fände und bevor sie alle so langsam vom Markt verschwunden sind, könnte ich mir vorstellen vielleicht doch noch einen alten 944 für die 07 Nummer zu erstehen, mit der man ja bis zu 10 Fahrzeugen parallel bewegen darf.)


    Bin gespannt was die andern meinen


    Gruß Joachim


    engel.gifthumb.gifconfused.gif

    928 GT/Mod.91 928/Mod.79 911 carrera 3.2 targa/Mod.1986

  • Hallo Joachim ,


    Stimme Deinem " Posting " uneingeschränkt zu...
    ich hätte es nicht besser beschreiben können.


    mit R 4 & V 8 Grüssen


    U l i
    coolanim.gif

  • Ich danke Euch für Eure Postings.
    Ich habe mich jetzt entschieden. Ich behalte meinen schwarzen 944 S2 und schaue mich im Frühling nach einem GTS als Zweitwagen um. green_smile.gif
    Denn jetzt im Winter, und dann noch in der Schweiz, wäre es doch Quatsch den 928 als einziges Auto zu fahren (ich fahre eben noch sehr viel).
    Aber Ihr habt mich bestärkt, dass ich bald zwei Porsche mein eigen nennen darf.


    Mit freundlichem Porschegruss
    Stu grinser3.gifgrinser3.gifgrinser3.gif



    vorher: 944 Turbo S Ruf mit 335 PS (leider Unfall)
    Jetzt: 944 S2

    Vorher:
    944
    928 S
    944 Turbo S Ruf (335 PS!)
    Jetzt:
    944 S2

  • Hi
    Genau deshalb (Vielfahrer) hab ich vom 928S auf 944 Turbo gewechselt.Der 944 braucht weniger (auch Reifen halten länger).
    Trtotzdem ist der 928 durch nichts zu übertreffen;schon allein des Raumgefühl ist grandios im Vergleich zum doch recht spartanischen Innenram des 944.
    Vom Gefühl her ist der 944 aber schneller doch es fühlt sich wohl nur so an.

  • Der 944 Turbo wurde auch in AMS im Vergleich 928 / 911 / 944 Turbo als der beste kompromiss bewertet.
    Wenn man vom 944 auf einen 928 umsteigt sollte man schon bereit sein, daß Budget fürs Auto so grob über den Daumen, zu verdoppeln. Die Reperaturen und der ständige Invest zwecks Werterhalt ist beim 928 um einiges höher als beim 944er. Den 944 S konnte ich damals mit dem VW Corrado Budget "versorgen", den 928er nicht mehr. Mal ist das Steuergerät im Eimer (z. Zt. bei Fa. AMC zur rep.), mal ein Schalter, mal ein Stellmotor... Klar kann das am alter meiner Lady (Bj. 88 / 189000 km) liegen oder an den Vorbesitzern.
    Zum Thema "im Winter fahren": Da lasse ich mal sauber die Finger weg. Der hat halt kein ASR / ACR usw. dafür Leistung satt und mir ist das allemal ein Winterauto wert. Wenn dann im Frühjahr die Garage aufgeht, weiß man seinen Porsche auch wieder viel besser zu schätzen.


    MfG


    Manfred

    Aktuell 928 S4 Bj. 88

    Ein Porsche ist kein Ersatz für eine Persönlichkeit, sondern deren Ausdruck.

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...