Die Glaubensfrage: Welche Reifen taugen was?

  • Hallo miteinand,


    bei mir stehen neue Reifen an (944S2). Welche Erfahrungen habt Ihr mit den unterschiedlichen Fabrikaten gemacht, speziell was Haftung, Neutralität angeht? Hab zur Zeit noch alte Pirellis drauf mit originalen Felgen. Wie steht´s mit 17" ern. TÜV dürfte doch kein Problem sein.

  • Hallo "ab",


    das ist nicht nur eine Glaubensfrage, sondern vor allem auch die Frage, was Du mit den Reifen machen möchtest. Auch die Reifengröße ist wichtig, was in Größe A funktioniert, kann in Größe B Mist sein... Und natürlich, wieviel Geld Du ausgeben möchtest.


    Ich persönlich war eigentlich lange Zeit Bridgestone-Fan (bin's eigentlich immer noch), hatte auf meinem 944 die RE71 und auf dem Elfer die S01. Unter denjenigen, die auch mal auf der Rennstrecke unterwegs sind, hat der aktuelle S03 allerdings einen miserablen Ruf. Als Straßenreifen hingegen dürfte er sehr gut sein, insbesondere die Nässe-Eigenschaften werden gelobt.


    Einen Reifen gibt es, den ich mir nicht wieder holen würde: den Semperit TopSpeed II. Der wurde hier im Forum auch schon öfter angesprochen und in Erwägung gezogen, als Low-Cost Reifen. Im normalen Straßenverkehr ist er ok, aber extrem komfortorientiert. Auf der Rennstrecke bedeutet das: schwammig, knickt in schnellen Kurven weg, ist bei scharfer Fahrweise (scharf bedeutet für mich: u.U. einsetzendes ABS beim Anbremsen von Kurven, quietschen der Reifen in der Kurve, kurz Rennstreckenbetrieb) unberechenbar. Bei Nässe auf der Straße allerdings auch prima.


    Momentan fahre ich als Kompromiß zwischen Qualität und Preis den Toyo Proxes T1S und bin sehr sehr angetan von diesem Reifen. Er ist sehr preiswert im Vergleich zu anderen Qualitäts-Reifen, aber auch auf der Rennstrecke (für mich) sehr gut brauchbar. Grip ist prima, im Nassen ist er super, hat einen breiten Grenzbereich, ist sehr berechenbar. Es gibt aber auch Leute, die den Toyo in kurzer Zeit auf der Rennstrecke klein kriegen. Bei mir hält er bis jetzt prima. Und kostet wirklich nicht die Welt.


    Ganz kurz hatte ich mal den Conti SportContact (den alten, nicht den SportContact II), den bin ich aber leider kaum gefahren. Einen Slalom bin ich allerdings mal mit den Dingern gefahren. Machten auch einen guten Eindruck. Über die Nässe-Eigenschaften kann ich leider nichts sagen.


    Andere Tipps, die ich mir aus verschiedenen Foren gezogen habe (bin ich aber selber noch nicht gefahren): Conti SportContact II, die neuen Goodyear F1, BF GoodRich Profiler G (gilt insb. in den Staaten als DER Reifen, wird aber auch von den wenigen Deutschen hoch gelobt, die ihn schon gefahren sind). Bei sehr sportlicher Fahrweise Pirelli Asimetrico (falls Du die noch bekommst) oder Pirelli P Zero "C". Oder andere Semi-Slicks mit Straßenzulassung, dann wird's aber schon sehr extrem und bei Nässe unfahrbar. Ich denke, sowas suchst Du eher nicht...


    Noch zwei Links, die auch die unterschiedlichen Meinungen ein wenig wiederspiegeln:


    Im Nürburgring-Forum


    Im Elfertreff


    Da geht's um andere Reifengrößen, aber es werden ein paar verschiedene Reifen besprochen und Meinungen ausgetauscht. Da siehst Du z.B. auch, daß nicht jeder meine sehr positive Meinung zum Toyo teilt, und daß es auch auf der Rennstrecke sehr positive Meinungen zum Bridgestone S03 gibt. Womit Du wieder vollkommen verwirrt und wieder gänzlich am Anfang angekommen sein dürftest biggrin.gif


    Viele Grüße,


    Heiko

  • Da kann ich Heiko nur Recht geben,der
    Toyo Proxess ist allererste Sahne.
    Bei mir in dem Falle in den Grössen 225/45 u.
    255/40R17.
    Persönlich hab ich aber das Problem,dass sich bei Nässe ein Untersteuern einstellt,was aber wohl auf die extremen Sturzwerte an der Vorderachse zurückzuführen ist. rolleyes.gif


    CU
    Bernd

    Audi 80 B4 Avant 2.6
    Kawasaki ZRX 1200 S
    VW Scirocco Bj. 87, das Winter- und Alltagsauto!!
    VW T3 Bj. 85
    Mazda MX-5 NA fürs *engelchen*

  • Vielen Dank für eure Antworten.
    heiko: Habe Deine Empfelung direkt umgesetzt und fahr ab heute Toyos. Konnte bilang nur bei Nässe, im Regen fahren aber bin schon jetzt (obwohl Reifen noch nicht eingefahren) überzeugt die richtige Entscheidung gefällt zu haben: Wesentlich besser Kontrolle im Grenzbereich, mehr Traktion. Mit den wahrscheinlich recht alten Pirelli Zero P700 (Originalabmessungen)kahm das Heck schlagartig und unkontrollierbar. Jetzt gibts einen superweichen, kontinuierlichen Übergang. Einfach spitze.Warte auf Trockenheit um auch da vergleichen zu können. PFF... find ich gut!!

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...