Motorschaden.... (Gleitschiene)

  • Letzte Woche habe ich als Neuling noch wegen der Gleitschiene angefragt ... wie lang sie hält und wie problematisch das Teil wirklich ist, usw. Bin dann gleich zum Porschezentrum gegangen, und hab eine Gleitschiene bestellt. Originalporscheteil nur € 1,43, ganz ohne Probleme! Nur war 5 Tage Lieferzeit. Ich war nach den Berichten schon vorsichtiger, aber in Gedanken daran, dass ich erst 110.000 km drauf hatte, das Auto bei Porsche gewartet war, Riementausch bei 60.000 km (aber keine neue Gleitschiene), dacht ich mir, wird das wohl noch einige Tage funktionieren ...


    Also jezt kommt´s!! Auf dem Weg zur Abholung, den Teil so gut wie am Auto montiert, bricht mir doch glatt diese verd....te Gleitschiene weg und damit auch die S t e u r k e t t e . Ende!! 2500 Touren, 70 km/h schnell. Ein kleiner Ruck, dass war´s!! In Sichtweite der Werkstatt. Der Porschemechaniker hat nur über die Straße schauen müssen, um den Schaden zu begutachten, und hat gemeint so ca. 7-10.000 Euro!! Wollt mir einen neuen Motorblock einbauen, beim Kopf allein geben sie keine Garantie bzw. würden es gar nicht machen.


    Das Auto über ein Jahr gesucht, endlich eines gefunden, dass mir taugt, und erst eine Woche in meinem Besitz. 2 Tage davor beim TÜV, der hat den Motor genau abgehört, und nur gemeint, es gehört ein Ölwechsel gemacht, ... , sonst alles ok!


    Also meine Frage: weiß jemand, wo ich günstig einen (gebrauchten) Kopf für einen S2 3.0 Liter (Bj. 90) oder einen ganzen Austauschmotor herbekommen könnt??


    Ich kann´s noch immer nicht glauben! So was von verrückt und unglücklich.

  • Gleich noch eine Frage: Was löhnt man in der Regel für einen (gebrauchten) kompletten Zylinderkopf (Ventile und Nockenwellen) oder einen Austauschmotor? Ist so was überhaupt gebraucht zu bekommen??

  • Man!! Das gibt es doch gar nicht
    So ein Pech.
    Leider kann ich Dir nicht helfen meinen Motor habe ich schon verkauft aber ein guter Motor kostet so viel wie der kopf. Natürlich kann man den reparieren wenn der kopf nicht kaput gegangen ist.
    Über die kosten findest Du bei DPB auch ein paar infos.


    Konstantin

  • Hallo Andi,


    na dann mein Beileid. Beim lesen deiner Geschichte hatte ich null Mitleid, tut mir leid. Das vorherschende Gefühl war eine Stinkwut auf jegliche Firma, die irgendwannmal in einem 944 16-V Motor rumgewerkelt hat, bzw. diesen entwickelt hat (oder die Werkstoffe). Dein Erlebnis zeigt exemplarisch, dass die Laufleistung keine Rolle mehr spielt, die Köpfe verrecken wegen der Alterung des Kunststoffes.
    Unterdessen gibt es ein neueres Posting von einem "celtic....", dem die Porsches 50 Euro für eine Sichtkontrolle abgeknöpft haben und ihn beruhigt haben, alles ok. Schätze das könnte der nächste Kanditat werden.


    Nun zu deinen Fragen: Auf der Seite www.porsche-transaxle.de gibt es einige Adressen von Ersatzteilheinis. Ausserdem gibt es einige Direktlinks zu verschiedenen Gebrauchtfahrzeugseiten. In diesen hat es immerwieder auch Schlachtfahrzeuge und Motoren. Guck mal rein. Und suche dir nen freien Schrauber, die kann man bezahlen.


    Gruss von Gabor.

  • Hallo Andy,
    Du solltets vielleicht mal Lotto spielen! Die Wahrscheinlichkeit, dass Dir dieser Ober-GAU tatsaechlich in Sichtweite der Werkstatt passiert ist wohl so klein, dass Du beim Lotto sicher Chancen haettest. Ich hoffe, Du bist inzwischen aber schon ueber den groessten Schock hinweg und Deine Teilesuche zeigt die ersten Erfolge. Wenn nicht, halte ich Dir die Daumen.


    Die ganzen Berichte ueber die beruehmt-beruechtigte Gleitschine habe ich auch verfolgt. Als ich dann endlich zu meinem Jahresurlaub nach old germany geflogen bin, hatte ich auch schon alle Teile im PZ bestellt und bin - trotz "nur" 93.000km-Laufleistung - keinen Meter mehr mit meinem Autochen gefahren bis ich das Teil gewechselt hatte.


    Mein Eindruck zur alten Gleitschiene war:
    => obere Gleitschiene ca. 0,2mm eingearbeitet
    => untere Gleitschiene ohne jeden Befund


    Moeglicherweise hat in meinem Auto ja tatsaechlich schon der Vorbesitzer die Gleitschiene gewechselt oder das durchgaengig genutzte Vollsynthetikoel(belegt!) hat dem Verschleiss nachhaltig entgegen gewirkt.


    Zu der Frage, warum die Gleitschienen brechen, schliesse ich mich meinem Vorredner weitgehend an. Nach 1,5 Jahren wissenschaftlicher Arbeit in der Werkstofftechnik/Bruchmechanik sehe ich den Zusammenhang in der Alterung des Kunststoffs im Zusammenwirken mit der mechanischen Beanspruchung der Gleitschiene. Das ist auch der Grund weshalb ich meine, dass man die untere Gleitschiene nicht im gleichen Intervall wechseln muss, wie die obere. - Weshalb ich auch darauf verzichtet habe.
    Die Beanspruchung ist bei der unteren Gleitschiene durch ihre Einbaulage wesentlich geringer, so dass der Alterungsprozess langsamer verlaufen duerfte, als bei der oberen Gleitschiene.
    Allerdings ist das nur meine persoenliche Analyse, die durch keine wissenschaftlichen Pruefungen gestuetzt ist.


    Interessant waere es wirklich einmal, die Schadensfaelle zu katalogisieren und die schadhaften Teile einem Prueflabor zur Begutachtung zu uebergeben.
    Ausser einer klaren Antwort waere Porsche, wenn nicht zu einer "kulanten" Regelung, vielleicht zumindest zu einer Aenderung der Wartungsvorschrift zu bewegen.

    Viele Grüße!
    Ankavik
    --------------------
    993C4 Cabrio
    UL-JV 911 (04-10)

  • andy


    mein Mitgefühl hast du !
    Das ist wohl so selten wie 2x einen Sechser im Lotto hintereinander und man muss es wohl als Schicksal sehen und den Blick nach vorne richten. Kopf hoch und so ärgerlich wie so etwas auch ist, es gibt noch wesentlich Schlimmeres im Leben...



    ankavik


    ich habe auch dieses ganze Drama mit dem Thema "Gleitschiene, Kettenspanner und Zahnriemen" hier im Forum in vielen Beiträgen verfolgt pukey.gifpukey.gifpukey.gifpukey.gif


    und ich frage mich wirkllich, was sich Porsche da hat einfallen lassen, enttäuscht mich auf der ganzen Linie !
    Warum kann man eigentlich solche für einen so teuren Motor lebensnotwendigen Teile (Gleitschiene) nicht aus einem anderen, unkritischen und dauerhaft haltbaren Werkstoff herstellen als ausgerechnet aus so einem lumpigen Kunststoff, der nix als Ärger bringt ???


    Stimmt es eigentlich tatsächlich, dass Vollsynthetikoel da einen entscheidenden Einfluss haben kann auf die Lebensdauer von so einem Pfennigteil ?


    Fragen über Fragen... confused.gif


    viele Grüsse,
    Rainer



    speed is nothing without a shark -
    928 forever

    Es kommt irgendwann der Tag, bei dem man nichts mehr auf morgen verschieben kann....
    "Je mehr ich weiß, desto mehr weiß ich, das ich nichts weiß" (Albert Einstein)
    928gts - Autom. 06/95 ext.=Nachtblaumet. - int.=blau,Teilleder *** Porsche = Toys for big boys

    *****

    Doctor: you have 5 minutes left to live

    Me: I want to listen to stairway to heaven live

    Doctor: but that's 10 minutes

    God: its alright :thumbsup:

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...