Festplatte defekt....

  • Hallo Computerexperten! - Brauche Eure Hilfe... angry.gif
    Ich habe gerade ueber die Herstellerhotline erfahren, dass an meinem PC hoechstwahrscheinlich die Festplatte verreckt ist. Da ich noch Garantie auf meinen Rechner habe, ist das soweit erstmal kein groesseres Problem.
    Als ich allerdings nachfragte, ob die Daten von meiner defekten Festplatte gesichert werden wuerden, um anschliessend auf die neue Festplatte aufgespielt zu werden, hiess es klar: NEIN! evilburn.gifflop.gif
    Die Empfehlung der hotline war nun, die Daten von meiner defekten Festplatte ueber ein virtuelles Laufwerk auf meinen Firmen-PC zu ueberspielen. hackerSmile.gif
    Soweit, so gut: Beide PC's verfuegen ueber USB-Schittstellen, ein PC laeuft mit WINDOWS me, der andere mit WINDOWS 98, meine Daten liegen als back-up komprimiert auf Laufwerk "D"...
    Allerdings brauche ich wohl noch irgendwelche software, die es als free- oder shareware geben soll, um das virtuelle Laufwerk darzustellen.
    Und das Entscheidende: WAS MACHE ICH DANN??? confused.gif
    Wo kriege ich welche software her? Wie kann ich meine defekte Festplatte ueberreden, die Daten rauszuruecken???? durchgeknallt.gif - und wie lege ich Sie dann auf dem anderen PC ab??? scratch.gif
    Ich danke Euch im voraus fuer Eure Tipps!

    Viele Grüße!
    Ankavik
    --------------------
    993C4 Cabrio
    UL-JV 911 (04-10)

  • Als erstes wäre es wichtig zu erfahren ob der rechner überhaupt booten kann.
    Wenn er das nicht kann,bedeutet es ja nicht das die Festplatte kaputt ist!!!
    Wenn du einen zweiten rechner zu verfügung hast ,dann würde ich dir raten die festplatte also slave zu hängen und die daten einfach von bsp. " C: auf D: " zu kopieren.(master-slave)


    Was willst du denn überhaupt mit USB, verfügt deine HDD über ein USB Device`?`="glaube ich nicht":-)
    ist es eine IDE oder SCSI PLatte ?


    Achte auf Jumper wenn du die Festplatte hinereinander hängst.

  • Hallo Ankavik!


    Ich weiss nicht, wie gut du dich mit Hardware auskennst, deswegen vielleicht der Vorschlag von McHannes nochmal genauer. Ist meiner Meinung nach nämlich der beste Tipp!


    Also, ich gehe mal davon aus, dass du wie die meisten IDE, und nicht SCSI hast.


    Du baust von deinem alten Rechner die Festplatte aus, und stellst vorne bei den Anschlüssen die Jumper auf Slave. Eine Hilfe-Grafik zu der Einstellung dürfte sich auf der Oberseite der Festplatte befinden. Jetzt öffnest du den Rechner, auf welchen du die Daten überspielen möchtest, und hängst deine alte Festplatte an das Kabel, an welchem schon die andere Festplatte hängt. Jetzt noch ein freies Stromkabel dazu und du bist schon fast fertig.


    Beim Einschalten des PC's musst du als erstes in das 'Bios' gehen (direkt nach dem Einschalten kommt doch die Nachricht 'Hit DEL to enter the BIOS' oder so ähnlich). Im Bios selbst musst du die neue (alte) Festplatte jetzt anmelden. Gehe einfach auf 'HDD Manager' oder so etwas. Nachdem beide Festplatten erkannt wurden speicherst du alles ('Exit & Save' oder so) und verlässt das Bios.


    Jetzt hast du ganz normal 2 Festplatten installiert, und kannst ganz bequem unter Windows oder sonstigem deine Daten von einer Platte auf die andere überspielen.


    Danach baust du die alte Platte wieder aus deinem anderen PC aus, und gehst wieder ins Bios. Lässt wieder die automatische Festplatten (HDD) Erkennung laufen und speicherst alles wieder ab - fertig!


    =============================


    Variante 2:


    Wenn du dein System noch Booten kannst, dann wäre es vielleicht auch eine einfache Lösung einen CD-Brenner in deinen alten PC einzubauen (an Stelle des CD-Roms), um dann deine Daten auf CDs zu sichern!



    So long...


    Gruß, Andreas


    Schon mal hier vorbeigeschaut??

  • Hallo McHannes, hallo Andreas,
    erstmal danke fuer Eure Antworten, die mir jedoch leider so noch nicht wirklich weiter helfen. Liegt sicher primaer daran, dass ich kein Computerexperte, sondern eher nur Nutzer bin. - Aber lernwillig!
    Etwas erleichtert bin ich zumindest, dass meine Festplatte evtl. doch noch nicht "ueber den Jordan" ist.
    Auf jeden Fall aber bootet der PC nicht mehr. Weder mit Notfall- oder Startdiskette, noch kann ich ueber eine mitgelieferte Recovery-CD-ROM das letzte user-back-up installieren. Nachdem der Rechner eine Weile vor sich hin getackert hat (ich vermute, die Schreib-Lese-Koepfe suchen verzweifelt irgendwas), kommt nur noch eine Einblendung: "Bitte kontaktieren Sie den tecnical suport!" - Was ich auch gemacht habe, um eingangs beschriebene Hinweise zu erhalten.
    Waehrend der Rechner "tackert" erscheint uebrigens nur der Herstellerschriftzug und ich komme auch nicht in's BIOS. - ... Obwohl ich auch nicht recht wuesste, wie von dort weiter vorgehen...
    Jetzt nochmal zur hardware und den Betriebssystemen:
    Mein abgestuerzter Rechner ist ein compaq 14XL355 lap-top mit WINDOWS millenium, der noch Garantie hat. Oeffnen und Festplatte aus- und wieder einbauen, will ich wegen moeglichem Verlust des Garantieanspruchs nicht unbedingt riskieren.
    Mein Firmenrechner, ueber den ich evtl. was machen koennte (nur was?!) ist ein IBM-lap-top mit WINDOWS 98. Also auch da ist Einbauen einer Festplatte nicht unbedingt das, was ich mir so ohne Probleme zutraue.
    Die USB-Schnittstelle(n), ueber die beide verfuegen, wurde mir daher von der compaq-hotline zum Vernetzen der Rechner empfohlen. - Was ich soweit nachvollziehen kann, wenn mein Rechner booten wuerde.
    Aber so???....
    Das einzige, was ich noch nicht ausprobiert habe und gern noch ein bisschen aufschieben moechte ist: Format C - ,wohl aus verstaendlichen Gruenden... frown.gif
    Da ich mit meinem Latain sonst am Ende bin, wuerde ich den Rechner somit zur Reparatur geben.
    Oder was geht sonst noch? confused.gif

    Viele Grüße!
    Ankavik
    --------------------
    993C4 Cabrio
    UL-JV 911 (04-10)

  • Sagen wir mal so... kann man Dich vielleicht auch irgendwie per Chat erreichen, um das Problemchen etwas ausführlicher zu diskutieren?


    Hast Du noch nen zweiten PC oder kannst Du von der Arbeit aus chatten? Dann sollten wir vielleicht mal nen Termin machen und das ausführlicher erörtern wink.gif


    Per Mail (bzw. hier im Forum) gehts ja schliesslich "nur" etwas schleppend voran und Du bist ja sicherlich daran interessiert, das System ASAP wieder zu benutzen, oder?


    (Sinds 6 oder 7 Stunden Zeitunterschied? Oder gar noch mehr?)

  • Hi Ankavik,
    hatte letzte Woche dasselbe Problem.
    Meine Lösung war über Notfall-Diskette booten.
    Ein Scandisk ausführen,inklusive Oberflächentest.
    Dort wurde erkannt,daß die Platte physikalisch ne Macke hatte.
    Nach der erfolgreichen Reparatur (Scandisk hat die defekten Sektoren gesperrt)habe ich eine neue Festplatte als Slave angehängt und die Partitionen mit PQMAGIC auf die neue Platte kopiert, Danach die defekte Platte ausgebaut und die neue Platte als Master gejumpert.
    In Deinem Fall (Du scheinst ja nicht soviele Möglichkeiten zu haben)könntest Du nach dem Scandisk,vielleicht Deine Platte ausbauen und als Slave in einen anderen Rechner einbauen der über einen Brenner verfügt(netter Kollege oder so). Du könntest dann zumindest Dokumente Bilder u.s.w. sichern und auf CD brennen, um auf Deinem neuen System zumindest diese Sachen wieder zur Vefügung zu haben.
    Ohne eine "echte" Kopie Deiner Platte,sieht es schlecht aus mit solchen Sachen wie eingerichtete Sachen (z.B. DFÜ-Netzwerk und so.Die sind nach der Neuinstallation "wech".


    Ich würde Dir ja gerne persönlich Support geben (Kennzeichen OH wäre ja um die Ecke),aber Brasilien ist denn doch ein bisschen weit wech.
    Hat Deine Firma keine EDV-Abteilung?
    Auf alle Fälle würde ich nicht zuviel selbst ausprobieren,weil wenn eine Platte mit physikalischen Fehlern anfängt,wird es bald schlimmer.

    944 S2
    "Der Murl mit den Riesentöpfen!"

  • Nochma etwas näher zu Deinem Problem:
    Du sagtest, dass er sehr lange tackert ... (und Du während der Zeit auch nicht ins BIOS kommst)


    Das heisst für mich, dass es schon vor dem BIOS so tackert (also nach dem Einschalten direkt)


    Und weil Du dieses Tackern so explizit ansprichst, mutmasse ich mal, dass es sonst im "normalen" Betrieb nie so war ...


    Meine Erfahrung sagt mir, wenn ne Platte so komische Geräusche von sich gibt, dann ist die (leider wohl doch) hinüber... ;(
    (Ich mutmasse mal, dass entweder die Schreib-/Lese-Köpfe nen Schlag weg haben, oder das ControllerBoard der Platte)


    PS: Is nur ne Ferndiagnose! Aber trotzdem... erhoffe Dir nicht mehr allzuviel...

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...