Welches Öl im S2

  • Hallo Leute,


    Wie Ihr ja bereits wißt, hatte ich mit meinem S2 "etwas Pech" !!


    Wißt Ihr vielleicht, welches Öl von Porsche für den S2 vorgegeben ist ??


    Danke + Gruß
    Tilo

  • Aber sicher hat man sich dabei was gedacht ... shake.gif


    Das empfohlene Öl steht in der Betriebsanleitung ...

  • Mmmmh- ich fahre meinen "normalen" 944er mit 165 Pferdchen
    mit halbsynthetischen Castrol 10W-40 seit längerem, und darf
    hier mal meine bescheidene Meinung als (Werkstoff-) Ingenieur und
    Tribologe (Schmierstoff-Experte) - also eingiermaßen kompetent, wie ich
    hoffe -zum Besten geben ... genug der Vorrede ..


    Ich will lediglich darauf hinweisen, daß die Geschichte mit den sog.
    "Leichtlaufölen" ala: 0W-40 oder so ein ziemlich zweischneidiges Schwert ist...


    Hintergrund: der untere Bereich (also das "0") gibt die sog. "Basis-Öl-Viskosität"
    an, die eben wegen den "Kaltstart-Problemen" möglichst niedrig sein sollte-
    speziell beim Einsatz in der kalten Jahreszeit und/ oder in kalten Breiten ..


    Der "obere Viskositäts-Bereich" (also das "40" oder so wir - und jetzt wirds wichtig !! - lediglich durch sog. "Viskositäts-Index-Verbesserer"/ VI-Verbesserer
    erreicht, die eigentlich nix anderes sind, als Öl-Makromoleküle, die sich bei
    hohen Temparaturen zwecks Viskositätserhöhung bei hohen Temperaturen/ hoher Belastung einfach räumlich (sterisch) "entknäulen" ...
    Soweit die Theorie - auf die Eigenschaften der Synthetik-Öle will ich hier lieber gar nicht weiter eingehen- die sind aber in der Regel tatsächlich deutlich besser als die auf Mineralölbasis erstellten Motoröle ..


    zurück zu dem "0W-40" LL-Öl im S2 -


    so toll sich der (große) Viskositäts- Bereich auch anhört,
    er hat einen MASSIVEN & HEIKLEN NACHTEIL:
    und zwar den, daß sich das Öl im Laufe der Betriebsstuden immer mehr zum"niedrigen Ende" hin reduziert, id est:
    aus dem - ach so tollen "Alleskönner" 0W-40 wir nach ca. 10Tkm dann ein
    0W-30, 0W-20 usw. runter bis schließlich eine superdünnes "Grundöl" mit der
    (niedrigen) Viskosität eines ATF-Öls (!!!) übrigbleibt, da die meisten VI-Verbesserer Makromoleküle im laufe der hunderte Betriebsstunden von den Scherkräften, Kolbenringen etc. einfach mechanisch zerhackt & zerkleinert wurden ...


    Kurz zusammengefaßt:
    Diese "tollen LL-Öle" sind wirklich NUR bei kalten Temparaturen & Kaltstarts (Stadtverkehr) im Vorteil -Bei Hochbeanspruchung auf Dauer sind sie eher DIE ZWEITE WAHL -Finger weg bei sportlicher Fahrweise & hohen Drehzahlen !!
    Die Schmierreserven sind einfach zu gering - aus besagten Gründen ; zugegebenermaßen, haben die Hersteller mittlerweile die "Quadratur des Kreises" ganz gut hinbekommen, (id est: gute Kaltlauf- & aktzeptable Hochleistungsreserven) - aber wer es mit den (häufigeren) Ölwechsleintervallen mal nicht ganz so genau nimmt (speziell beim Turbo/ hohe thermische Belastung/
    das Öl neigt bei Turbos zum Verkoken!) sollte unbedingt eine Basisöl "10W- irgenwas Hohes" wählen, das ist für Höchstbeanspruchung auf der AUTOBAHN STETS das überlegenere Öl !! Dürft Ihr mir einfach mal glauben!


    In LeMans z.B. wird fast nur (vollsynth.) Einbereichsöl W50 gefahren, genaus wie bei Schumi (soviel ich weiß..) - das 0-W soundso ist echt nur beim Kaltlauf vom Vorteil, aber das können die höherviskosen Öle mit Ihren modernen Schmiersystem fast genausogut ..


    Zusammengefaßt: ein 10W-40 oder im Sommer sogar 10W-50 ist definitiv das
    beste Öl für einen hochbelasteten Motor! Schluß, Aus -Amen!

    Um behutsames Warmfahren führt eben heute noch kein Weg herum-
    die modernen Öle entfalten alle Ihr optimales Leistungsspektrum bei etwa
    80 Grad/ darüber Ölkühler erforderlich ..


    In mein(e) PORSCHE kommt daher auch nichts anderes als halbsynth. Castrol 10W-40 (oder Shell-Helix- Ein abs. Top-Öl ) rein-
    speziell in dem 911er Boxer wäre dieses "trendige" 0W-soundso echt(selbst-)
    mörderisch - warum hat PORSCHE für den PFM (Porsche-Flugmotor) nur das
    EINbereichsöl AIR BP W-50 freigegeben!?! Genau - weil es hier auf die beste Schmierung und nicht auf Kalt-Ampelstarts von Heißspornen ankommt ..


    ...aber ich wollte hier nicht schulmeisterlich sein, nur mal die Hintergründe aufzeigen- ansonsten: möglichst NIE synth. & "normales" Öl mischen ;-))


    Na denn, Gute fahrt & immer schön brav die kanpp 6l Öl warmfahren, bevor Ihr den Zuffenhausener Pferdchen dann "die Peitsche" gebt - das schont den Motor & (langfristig) sicher auch den Geldbeutel ;-)) confused.gifhackerSmile.gifbiggrin.gif



    It's not the speed, that kills - it's just the sudden STOP ;-))
    - I'd rather have a nice 935 PORSCHE ....

    It's not the speed, that kills - it's just the sudden STOP ;-))
    - I'd rather have a nice 935 PORSCHE ....

  • Na endlich mal einer, der das ganze Öl-Hin-und-Her auch erklären kann. Das klingt alles ganz logisch. Beim Öl wird sowieso ein schw***egeld verdient. Wer solche Lieferverträge z.B. mit Porsche als Erstbefüllung kennt, der weiß wieviel Geld da über den Tisch geht. Dieses Geld holt sich der Ölproduzent wieder, von wem wohl ?


    So weit ich das weiß sind in modernen Synthetikölen soviel Additive beigegeben, die sich schon nach kurzer Betriebsdauer drastisch abbauen. Daher gibt man bei einigen Ölen sogar mehr Additive bei, als man eigentlich braucht, weil sich ein Teil davon schon nach einigen Stunden erledigt hat.


    Extrem dünne Öle haben auch noch einen Nachteil. Wenn ein Motor länger nicht gestartet wird (ein paar Tage reichen da sicherlich schon aus), dann ist das Öl aus allen Bohrungen und von allen Flächen abgelaufen. Wird dann der MOtor gestartet, dann dauert es erst SEKUNDEN ! bis das Öl an den Schmierstellen angelangt ist. Das sollte jedem einleuchten, könnte eine Katastrophe werden !

  • Hi Cyberbird,


    super Posting thumb.gif


    Ich fahre in meinem 924 Turbo auf Empfehlung eines erfahrenen Rennfahrers und Turbo-Experten (auch Ingenieur) Einbereichsöl SAE30.


    Die Zeit für das Warmfahren ist mir das Leben meiner Maschine wert.

  • hi,


    zum glück hab ich 10w40 rein. ich fahr auch lieber schön langsam warm, und die 250.ooo km bei einem ölverbrauch von ca. 05l auf 10.000 bestätigen es. smile.gif

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...