Zusammenfassung Hifi mit Minimalaufwand im 944S2

  • Hi,
    mal ne Frage an euch Leser vorab.Aufgrund fehlender Kommentare von euch scheine ich der einzige zu sein der anstaendig Musik hoeren moechte im 944 ?
    Seit Ihr alle wunschlos gluecklich mit dem was Porsche euch zumutet oder lest ihr nur rum im Forum und liegt tatenlos vor dem Computermonitor ? :iee:
    Oder ist das Technische zu schwer zu verstehen ?
    Sagt mal was :)


    Ihr koennt die gesammelten Werke in der Allgemeinrubrik "Hifi & Sound" einsehen und kommentieren.


    Hallo,
    nachfolgend eine kurze Zusammenfassung der Ergebnisse beim Porsche 944 (S2) ohne Klangpaket mit minimalstem Aufwand einen bemerkenswerten Klang aus der Originalanordnung herauszuzaubern.


    1. Zunaechst muessen alle sekundaeren Geraeuschquellen die durch die Baesse zum Mitschwingen angeregt werden, beseitigt werden.
    Siehe dazu die Hinweise in den Artikeln.
    Dank der guten Geraeuschdaemmung bei Porsche (> Baujahr 1988) haelt sich dieser Aufwand in ertraeglichen Grenzen.
    2. Vorausgesetzt alle 4 Lautsprecher, vorn und hinten, sind noch in Ordnung und schnarren nicht bei tiefen Toenen, brauchen sie NICHT ersetzt werden.
    3. Der Subwooferpegel sollte unbedingt SEPARAT vom Radio oder Zusatzverstaerker einstellbar sein, da nahezu jedes Musikstueck und jeder Radiosender eine unterschiedliche Bassanhebung hat.


    Die wichtigsten Aenderungen, gegliedert nach ihrer Wichtigkeit, sind :
     4-fach Verstarker mit 4 x15 W Sinusleistung ( Blaupunkt BEA80 )
     2 gute Hochtoener fuer die A-Saeulen
     2 x Frequenzweichen 2-Weg bestehend aus je einer Hochpass- und einer Tiefpassweiche
     1 x aktiver Subwoofer ( eingebauter Verstaerker von 2 x 15 W Sinusleistung und Doppelschwingspulen Lautsprecher, > = 20 cm Durchmesser) fuer Frequenzen < 100Hz


    Vordere Tuerlautsprecher :


     Bei den Original Tuerlautsprechern wird der Hochtonkegel entfernt und die Mechanik gemaess meinem Artikel modifiziert.
    Es duerfen vorn KEINE Zweiwege Lautsprecher eingebaut werden !!!
    Guten Klang bringt tatsaechlich nur ein separates Zweiwegsystem,Originaltuerlautsprecher plus Hochtoener an der A-Saeule in Verbindung mit einer guten FREQUENZWEICHE.
    Den Hochtoener nur durch einen 3.3 uF Kondensator anzukoppeln , ohne Frequenzweiche, ergibt kreischende Verzerrungen pur.


    Hintere Tuerlautsprecher :


     Die hinteren Tuerlautsprecher klingen bescheiden !
    Das liegt u.a an dem unerwueschten Resonanzvolumen mit den viel zu kleinen Luftloechern VOR dem Lautsprecherchassis und ist Porsche-konstruktiv bedingt.
    Da hilft ohne tiefgreifende mechanische Veraenderungen des Seitenteiles KEIN verbessertes Lautsprecherchassis.
    Die hinteren Lautsprecher tragen trotzdem zum positivem Ueberalles-Klangvolumen bei.
    Ergo reicht es die Originalteile zu belassen, allerdings muss unbedingt die Entdroehnung des Lautsprecher Adapterbleches vorgenommen werden !!! ( Siehe entsprechender Artikel )



    Ergebnis der Muehe :


    Das Ergebnis ist ueberzeugend und rechtfertigt den Aufwand zweifellos.


     Man kann die Musik jetzt laut hoeren und geniessen.Und das endlich stundenlang und ohne Ohrenschmerzen !!!
    Vorher war es nur laut und man hat dann nach 1-2 Musikstuecken die Ohren "voll gehabt".
    Der Grund sind die ganzen entstehenden Verzerrungen die sich in kreischendem,undifferenzierbarem Krach ausdruecken.
    Man glaubt der Verstaerker sei uebersteuert.Ist er aber (noch) gar nicht ;-) .
     Das ganze Musik-Frequenzspektrum ist klar durchzeichnet.
    Im Mitteltonbereich sind Toene ploetzlich zu hoeren,die vorher in den Oberwellen und Mischprodukten der Verzerrungen "untergingen".
    Man hoert ploetzlich "seidenweiche" Toene."Seidenweich" bedeutet nichts anderes als ein Ton der ohne unerwuenschte Oberwellen (= Verzerrungen) vom Lautsprecher abgestrahlt werden kann.
     Und wer auch einen Subwoofer installiert hat, bekommt die Baesse noch als 3-D Koerperschall frei Sitz.
    Ohne Subwoofer entfaellt der "dreidimensionale" Zusatzeffekt, ist aber trotzdem eine gewaltige Verbesserung gegenueber dem Porsche- Original- Ursprungsverbrechen.


    Bemerkung : Dass man noch mehr rausholen kann bleibt unumstritten.Der Aufwand hierfuer nimmt jedoch, speziell durch die Platzverhaeltnisse im Porsche , exponential zu.
    Als sicher duerfte gelten ,dass die bestehenden 4 x 6 inch Lautsprecher nicht allein aufgrund hoeherer Verstaerkerleistung besser klingen koennen.(Siehe mein Testbericht des Magnat/JBL Lautsprechers.)

    944S2, M030, OVP 1991 102.537 DM

  • Was soll man bei Deinen Beiträgen noch kommentieren? Sie sind offensichtlich fundiert und ausführlich beschrieben. ;z

  • So würde ich es auch sagen, frei nach dem Motto: "Dem ist nichts mehr hinzuzufügen!"


    :)


    Sind echt sehr interessant, deine Beiträge!

  • Tja,so ist das mit den perfekten Beiträgen :kiff: .Es ist dem nichts hinzuzufügen.
    Für meine Person kann ich nur sagen:
    1989 944 gekauft mit Original Blaupunkt"Bremen".
    Equilizer mit vielen Hebeln+bunten Lichtern eingebaut(war halt so die Zeit :razz: ).Ständig Lautsprecherausfall wegen des riesigen Kabelsalats.Bei der Reparatur des einen Kabels 2 andere rausgerissen :mad: .Vor 3 Jahren CD-10-fach-Wechsler eingebaut.Dabei defekten Lautsprecher ersetzt+den ganzen anderen Müll rausgeworfen.
    Kurzum:Ich habe so die Schnauze voll von dem ganzen Kabelmist,daß ich eher bereit wäre,für einen oben beschriebenen hirnvollen Umbau zu zahlen als mich noch mal selber zu vergreifen 8:-) .P.S.Gestern habe ich das Stromkabel des Verstärkers wieder angeschlossen.Hatte 0 Radioempfang.Beim rausziehen+wiedereinsetzen des Radios+der Ablage ist scheinbar alles gutgegangen.Es funzt. :hot: .
    Gruß
    T.B.

    Formerly known as P944Targa
    Ich wünsche allen Usern eine schöne Zeit im PFF

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...