Porsche hat mit Abstand die zufriedensten Händler

  • Stuttgart/Leipzig. Die deutschen Händler der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, sind mit ihrem Hersteller besonders zufrieden. Dies ist das Ergebnis der aktuellen Händlerzufriedenheitsstudie "Marken-Monitor 2001", die Professor Willi Diez, Leiter des Geislingener Instituts für Automobilwirtschaft (IFA), im Auftrag von Eurotax Schwacke, Maintal, durchgeführt hat. Andreas Prillmann, Marketing-Chef der Porsche Deutschland GmbH, Bietigheim-Bissingen, nahm die Auszeichnung für die beste Händlerzufriedenheit in Deutschland während der Leipziger Messe "Auto Mobil International" entgegen.


    Im Vergleich zu den Händlern aller anderen untersuchten Automobil-Marken haben die Porsche-Händler ihrem Hersteller bei der Zusammenarbeit das mit Abstand beste Zeugnis ausgestellt. Mit einer Gesamtzufriedenheitsnote von 2,22 erreichte der Stuttgarter Sportwagenhersteller nicht nur den ersten Platz in der Gruppe "Nischen-Spezialisten", sondern zugleich auch den Gesamtsieg über alle Gruppen hinweg.


    Porsche hat seinen im Marken-Monitor 2000 belegten Spitzenplatz somit in diesem Jahr erfolgreich verteidigt. Während die IFA-Forscher im Rückblick auf die Untersuchungen der vergangenen drei Jahre insgesamt eine deutliche Verschlechterung der Händlerzufriedenheit feststellen mussten, konnte sich Porsche seit dem ersten Marken-Monitor (1998) in nahezu allen Einzelbewertungen erheblich verbessern - von der Attraktivität der Modellpalette über die Fahrzeugqualität bis hin zur Garantieabwicklung.


    GO/25.04.2001
    Nr. 32/01

    © 2001 Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG.


    Quelle

  • Das zeigt uns doch, dass Porsche nicht nur auf den Rennstrecken der Welt siegen kann. Es wäre jetzt mal interessant zu erfahren, ob die Kunden genauso zufrieden sind. Aber ist das wirklich eine Frage?


    Gruß Andreas
    (einmal Porsche, zweimal Porsche, immer Porsche ;) )

  • Ist es denn das auch ein Wunder, wenn zwischen den Porsche-Zentren die Preise für Service und Ersatzteile so stark variieren?
    Beispiel: Beim 993er 60.000 km Wartung mit Ölwechsel, kostet im PZ München DEM 2.500,00. In Paderborn bezahlt man für den gleichen Service DEM 1260,00.
    Oder warum man für das Abmontieren einer Blende, die mit 5 Schrauben befestigt ist ( 5 min Arbeit ) über 50,-DM dem Kunden in Rechnung stellt ??
    Das sind nun mal Tatsachen, die der Kunde heute nicht mehr einsieht.
    Ich sehe hier das primäre Problem, dass die Porsche-Zentren es gar nicht für nötig halten, da dran was zu ändern. Zum einen wäre das PZ gar nicht in der Lage, eine größere Kapazität an Reparaturen anzunehmen. Zum andern habe ich ehr den Eindruck, dass die es auch gar nicht wollen. Denn wie sollen sie die dem Herrn Prof. Dr. von der Wichtig mit einem quietschendem Dach an seinem 993er erklären, dass er erst morgen vorbei kommen kann, da zur Zeit der Platz vom Herrn Müller mit einem Motorschaden an seinem 944er blockiert wird ?!
    Dazu kommt noch ein leidiges Thema: Die Freundlichkeit im PZ. Bei uns hier im Münster musste man wohl erst 10,-DM bezahlen, um ein „Guten Tag“ von den Mitarbeitern zu bekommen.
    Wer soll denn da noch sagen, dass er mit dem Porsche-Zentrum zufrieden ist ????



    ------------------
    Grüße, Marco