Porsche will exklusiven Vertrieb retten

  • Düsseldorf (vwd) - Die für die gesamte europäische Automobilindustrie geltenden Regeln über den Fahrzeugvertrieb sollen nach Informationen des "Handelsblatt" (Freitagausgabe) künftig nicht mehr für die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, gelten, Porsche habe deshalb bei der EU-Kommission einen Antrag gestellt, um eine Einzelfreistellung vom allgemeinen Verbot vertikaler Kartelle (zwischen Hersteller und Händler) zu erhalten. Sie soll vom Herbst kommenden Jahres an gelten, bestätigte ein Porsche-Sprecher der Zeitung. Porsche habe diesen Antrag bereits im vergangenen Jahr in Brüssel eingereicht.


    Im Vorgriff auf künftige Regeln, die für alle Hersteller in Europa gelten, verlange Porsche jetzt eine Sonderregelung für sich. "Wir sind optimistisch", wird der Porsche-Sprecher zitiert. Mit der neuen Einzelfallregelung für das eigene Unternehmen will sich Porsche dem Bericht zufolge an erster Stelle den Weiterbestand des exklusiven Händlernetzes garantieren lassen.


    vwd/16.3.2001/mr


    Quelle