Porsche eröffnet neue Showrooms in Asien

  • Mit der Eröffnung neuer Porsche-Zentren in Thailand und Malaysia wollen die Stuttgarter den Absatz von 911- und Boxster-Modellen in Asien weiter ankurbeln. Das neue Autohaus in der thailändischen Hauptstadt Bangkok verfügt neben dem 320 Quadratmeter großen Ausstellungsraum über eine hochmodern ausgerüstete Werkstatt. Porsche-Importeur in Thailand ist die AAS Auto Services, mit der der schwäbische Sportwagenhersteller seit 1993 erfolgreich zusammenarbeitet.


    Das zweite neue Porsche-Zentrum liegt am Stadtrand von Kuala Lumpur, der Hauptstadt Malaysias. Im Herbst kommt an diesem Standort ein neuer, 420 Quadratmeter großer Showroom hinzu. Im Vorfeld dieser Projekte hatte Porsche den Vertragspartner gewechselt. Neuer Importeur ist seit Juni die Firma Jaseri Auto. Porsche verkauft seit 1996 Sportwagen in Malaysia.



    In Geschäftsjahr 2000/2001, das am 31. Juli zu Ende geht, erwartet Porsche in Thailand und Malaysia - trotz sehr hoher Importzölle und Steuern - einen Absatz von 40 (Thailand) beziehungsweise 30 Sportwagen. In beiden Märkten soll der Absatz in den nächsten Jahren jedoch mehr als verdoppelt werden. Insbesondere werden dem ab der zweiten Jahreshälfte 2002 angebotenen sportlichen Geländewagen Cayenne auch in Thailand und Malaysia sehr gute Marktchancen zugeschrieben.


    [URL=http://www.autouniversum.de/AU/DE/de/homepage.jhtml?navi_param=news_bericht&repId=2FAU%2FDE%2Fde%2Fcontentrepositories%2Fde_de_newsTuningAccessoriesRepositoryXML%2FXML%2FNews 2877.xml&overviewPage=news_ueberblick&news_newsart=newsTuningAccessories[/URL]