Die Spitze der Speerspitze – der neue Porsche 911 GT2 RS

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Musik in den Ohren eines jeden Sportwagen-Enthusiasten – Porsche 911 GT2 RS.


Das neue Höchstleistungssportcoupé aus dem Hause Porsche feiert auf dem Festival of Speed in Goodwood, Großbritannien (30. Juni bis 2. Juli), seine Weltpremiere.

Mit satten 515kW (700 PS) ausgestattet wurde einmal mehr an der Leistungsschraube gedreht. Der neue Supersportler aus Zuffenhausen erreicht in 2,8 Sekunden die Einhundertstundenkilometer-Marke und zieht maximal bis auf 340 km/h durch.

Konsequenter Leichtbau drückt das Gewicht auf 1.470 Kilogramm und wird durch das optionale Weissach-Paket um weitere 30kg reduziert.
Der Innenraum des GT2 RS ist serienmässig mit rotem Alcantara, schwarzem Leder und reichlich Sichtcarbon ausgestattet.

Exklusiv für Kunden des Sportwagens der Extraklasse hat Porsche-Design gemeinsam mit Porsche-Motorsport den Chronographen 911 FT2 RS entwickelt.
Doch wer sich nun zum Porsche-Zentrums seines Vertrauens begeben möchte muss leider, wie so oft bei Modellen dieser Liga, enttäuscht werden. Man munkelt, dass der 911 GT2 RS bereits vor Verkaufsstart ausverkauft sei.


Die Eckdaten in Kürze:


Konzept:
Hinterradgetriebenes, zweisitziges Coupé

Motor:
Biturbo-Boxermotor mit 515 kW (700 PS)

Getriebe:
GT-spezifisch abgestimmtes Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe (PDK)

Gewicht:
1.470 Kilogramm

Bremsen:
Porsche Ceramic Composite Brake (PCCB) - serienmässig

Räder/Bereifung:
265/35 ZR 20 vorn und 325/30 ZR 21 hinten

Beschleunigung:
Vollgetankt aus dem Stand auf 100 km/h in 2,8 Sekunden,
erreicht dabei ein Drehmoment von 750 Newtonmeter

Kraftstoffverbrauch kombiniert:
11,8 l/100 km; CO2-Emissionen 269 g/km

Verkaufsbeginn und Preise:
Der GT2 RS wird ab dem 30. Juni 2017 erhältlich sein und in Deutschland zu einem Preis ab 285.220 Euro einschließlich Mehrwertsteuer und länderspezifischer Ausstattung verkauft.

Der Preis für den Porsche Design Chronographen 911 GT2 RS beträgt 9.450 Euro. Das Schmuckstück ist ausschliesslich für GT2 RS-Fahrer reserviert.




Text: hOREXKiLLa
Fotos: Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
Über den Autor
hOREXKiLLa ist Administrator, Redakteur und Team-Mitglied des PFF, sowie passionierter Porschefahrer.

7.176 mal gelesen

Kommentare 13

  • BE560 -

    Pornös. Wenn ich ihn mir leisten könnte, ich würde ihn nehmen.

    • Geisterfahrer -

      Ich nicht. Für das Geld gäbe es einen schönen Ferrari, sorry Porsche.

    • Eskala75 -

      Was ne Nachricht. Für den Preis deines GTS gibt's auch einen schönen (wenn auch nicht ganz neuen) Ferrari.
      Warum fährst du eigentlich Porsche wenn du bei jeder Gelegenheit erzählst das du für das Geld lieber Ferrari fahren willst ?

  • Redeleven -

    Ich habe noch ein Problem mit diesem häßlichen Heckflügel, da ich nicht der große Heizer bin, würde ich ihn runter ruppen.

    • Eskala75 -

      Um Gottes willen

    • Stuggi -

      wenn du kein Heizer bist, wieso genau benötigst du das Fahrzeug? Da gibt es doch nette alternativen. Mal sehen ob du einen bekommst oder bekommen hast :P

    • BE560 -

      Bin auch kein Freund von Frittentheke. Aber an den gehört er ran.

  • Redeleven -

    Wenn ich ihn in Indischrot bekäme, würde ich vielleicht zuschlagen, ist aber auch reichlich Asche.

    • Eskala75 -

      Den gibt's in Indischrot ab Werk.

  • martini72 -

    Gestern einen ganz in schwarz live gesehen, im Kreisverkehr daran vorbeigefahren, er rollte gerade an, die Frontansicht finde ich Bombe. Die Heckansicht konnte ich nur noch kurz im Rückspiegel kurz erhaschen. Wirkte mönströs und doch etwas unförmig auf mich, Rennsport für die Straße halt....

  • Onkelsebb -

    Optisch werden die Dinger auch nicht mehr besser.

    • hOREXKiLLa -

      optisch besser?

    • Onkelsebb -

      Naja des Ding ist hässlich wie die Nacht!

    • hOREXKiLLa -

      Naja, das wird hier vermutlich sehr unterschiedlich gesehen. Mir gefällt er sehr.

    • Eskala75 -

      Ich finde ihn megascharf, genau so muss eine 11er Speerspitze aussehen.

    • zahn1050 -

      Die GT3 RS Front ist in meinen Augen filigraner und nicht so "plump" wie die des GT2 RS.

  • Scili -

    Bildhübsch. Der Innenraum ist eine merveilleuse Komposition in Schwarz/Rot.

  • Eskala75 -

    Leider, aber hoffentlich klappt es nächstes Jahr

  • hOREXKiLLa -

    ... leider auf unserem PFF-Treffen in Böblingen gestern noch keinen sichten können ...