BMW i8

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen,

      was haltet ihr eigentlich von dem neuen BMW i8? Als ich die Fernsehwerbung sah und hörte, dachte ich, klasse, hört sich nach V8 mit Hybrid an und lese anschließend, dass dieses 126.000 Euro-Auto einen gaaanz tollen 1,5 Dreizylinder mit 231 PS und einen zusätlichen 131 PS Elektromotor hat. Der Sound kommt wohl aus der Konserve. Ist das die Zukunft des Sportwagens?

      Gruß
      Marcel
    • Optisch hat mir das Dingens in der TV-Werbung auch sehr gefallen.

      Als ich dann die Daten anschaute, dann auch noch die Preisliste (schau Dir mal die Ausstattungsliste an !), habe ich diesen Gedanken schnell wieder fallen gelassen.
      Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagerecht an den Wangen abfließen
    • Marcel_911 schrieb:

      Ist das die Zukunft des Sportwagens?

      Ja klar...

      Energieeffizenz wird nicht nur bei Sportwagen, sondern in allen Lebensbereichen, zum zentralen Thema werden.

      Dadurch wird es aber für uns langfristig nicht billiger...die Anbieter können andere Margen verwirklichen.

      Sinkt unser gesamte Energieverbrauch um 50% werden wir zwar unabhängiger von den Expoteuren...die Energiepreise werden sich aber garantiert verdoppeln.

      Grüße
      Mario
    • mehr als ein technologieträger bzw. prestigeobjekt ist der i8 nicht...zum preis von fast 150k gibts andere alternativen. BMW positioniert den i8 sehr clever, weil man im vorfeld schon sagt, dass es "der erste seiner art" ist, damit also (noch) konkurrenzlos (bis der honda NSX kommt).

      der sound ist im innenraum natürlich aufbereitet und kommt gerne mal von vorn (motor aber hinten). nimmt man im leerlauf die hintere motorabdeckung ab, hört und sieht man das typische dreizylinderschütteln. wer's mag...
      Autos mit Motorradmotoren mache ich nicht. (Luca di Montezemolo über Vierzylindermotoren)
    • Ich werde das Gefühl nicht los, dass BMW uns mittlerweile verschaukelt. Das Downsizing ist aus ökologischen Gründen groß in Mode. Daher schafft BMW ja auch die Sechszylinder sukzessive ab. Die Vierzylinder im 528i (2,0 Turbo oder im 525D 2,0 Turbo-D) haben keinen wirklichen Verbrauchsvorteil, vereinfachen aber die Motorenpalette und erhöhen den Gewinn.
      Der M5 mit gepimpten Serien V8 statt des tollen V10 ist auch ein Trauerspiel. *8)
      Der I8 mit 1,5 Dreizylinder soll da wohl das Umweltbewußtsein noch mehr öffnen. Bei mir bewirkt er -jedenfalls technisch- erhebliche Abstoßungsreaktionen. :still:
    • Marcel_911 schrieb:

      Der I8 mit 1,5 Dreizylinder soll da wohl das Umweltbewußtsein noch mehr öffnen. Bei mir bewirkt er -jedenfalls technisch- erhebliche Abstoßungsreaktionen. :still:
      Ich denke, das ist ein Generationenproblem. Mein Sohn z. B. findet den i8 klasse. Von meinem Urgroßvater wiederum wird berichtet, daß er sich zeitlebens nicht mit der Umstellung von der Pferdekutsche auf den Motorwagen abfinden wollte k:cry:
    • Marcel_911 schrieb:

      ... Ist das die Zukunft des Sportwagens?



      Ich denke schon. Es muß ja nicht gleich ein Dreizylinder sein, aber ein Vierzylinder mit Turbodynamo à la 919 ist schon realistisch. Man wird auch noch die richtige, sportliche Software für das Zusammenspiel zwischen Verbrenner und Stromer in Kurven finden, so dass machtvolle Drifts zur täglichen Realität gehören werden. Und in der Stadt kann man sich das Gekaspere mit Start/Stopp einfach sparen.

      Über das i8 Design außen und innen hüllen wir mal den Mantel des Schweigens, aber wem es gefällt...