Posts by Acky

    Es würde halt passen. Sondermodell, dann Serienmodell.

    Man bringt den R und dann später den ähnlichen Touring.

    Man bringt den Speedster, dann das ähnliche GT3 Cab.


    Die Nachfrage nach GT Modellen ist groß.

    Die normalen Modelle verkaufen sich eher zäh. Auch die Porsche SUVs im Moment (weil kein Diesel verfügbar).

    "Wir kaufen Dein Auto" bietet online Lockpreis Angebote. Vor Ort werden dann Gründe gefunden, warum man was von Angebotspreis abziehen muss. Man hofft darauf, dass die Leute nicht wieder mit dem Auto wegfahren, wenn man mal dort ist. Glaube nicht, dass die am Ende mehr als 63k bezahlen.


    Hab gestern mal geschaut was so an 718 GTS angeboten wird.

    PZ bieten schon ab 66k an. Viele PZ Angebote zwischen 69 und 73k.

    Da hast Du privat über 70k keine Chance auch wenn Dein Fahrzeug weniger km als die angebotenen hat.


    Die Erfahrung bei Mobile u.ä zeigt auch, wenn man nicht zu den 5 günstistgen gehörst, ruft kaum einer an. Nur welche die meinen direkt am Telefon 5 oder 10k drücken zu können. Da legt man am besten einfach direkt auf.


    Mein Rat, weiterfahren, ist doch ein tolles Fahrzeug. 40k drauflegen ist schon viel und dann hast die den nächsten Neuwagen der gleich mal den maximalen Wertverlust hat, wenn auch weniger als beim GTS. Ich glaube aber, dass 2020 und 2021 so viele Spyder gebaut werden, dass da eine Sättigung eintritt und der 718 Spyder dann nicht so preisstabil wie früher ist. D.h. 20k verliert Du da auch in 2 Jahren.


    Dein GTS verliert ab jetzt weniger pro Jahr als bisher. Den größten Verlust hast Du jetzt gehabt, genau dann zu verkaufen ist der schlechteste Zeitpunkt.

    Ja, ich hab den Markt mal eine Weile beobachtet. Touring gehen für 170-180k innerhalb von 1-2 Wochen weg. Flügel stehen für 160k und weniger wochenlang.

    Einer aus dem Forum hat es auch versucht, scheinbar kein Verkauf möglich. Hat dann Inzahlung gegeben.

    Alexuels

    Du hast 82k bezahlt und willst nun nach über einem Jahr (2 Sommer) noch 73k also gerade mal 11% unter Deinem Kaufpreis.

    Das ist für (fast) jeden Käufer uninteressant. Das ist einfach zu wenig Unterschied zum Neuwagen. Du hat zwar einen guten Rabatt bekommen, aber den bekommt ein heutiger Käufer auch so ungefähr.


    Kaufpreis -20% also Liste -30% das ist normal, insbesondere für höherpreisige Autos.


    Es gibt finanziell nix schlimmeres als nach 12-18 Monaten ein Auto zu verkaufen. Wenn es nicht eine große Ersparnis gibt, greift da fast jeder zum Neuwagen oder kauft beim Händler.


    Du kannst es noch weiter versuchen, glaube aber nicht, dass die Chancen sehr gut sind. Wenn er verkauft werden soll, muss der Preis unter 70k (also 69718€).

    Der Sommer ist fast vorbei und dann wird es noch schwieriger. Zwischen Nov-Jan, wird es sogar für 65k schwierig und im nächsten Frühjahr ist er 2 Jahre alt, Garantie angelaufen usw. Dann sind viel mehr als 65k auch unrealistisch.


    Behalten oder mit dem Verlust leben. Genau genommen, war es ein Fehlkauf, wenn man nach so kurzer Zeit verkaufen will. Das der Spyder kommt war ja klar, auch damals bei dem Kauf schon. Der teure Fehler ist bei der Bestellung begangen worden. Situation und eigenen Wünsche falsch eingeschätzt. Evtl. auch nicht genug informiert.


    Ich hatte auch schon so Situationen, bei einem anderen Auto (997). Für 54k angeboten. Nach längerem warten ein Angebot über 51,5k bekommen, abgelehnt. Keine weiteren Interessenten. Preis auf 51k gesenkt, dann auf 49,9k gesenkt, am Ende war ich heil froh 48k bekommen zu haben. Außer dem einen der dann für 48k gekauft hat, keine weiteren ernsthaften Interesenten.


    Im Moment verkaufen sich nur die GT3 Touring gut, auch bei den Flügel GT3 ist es schon schwieriger.

    Glaube auch nicht, dass ein 981 GTS einem aus den Händen gerissen wird. Würde aber meinen für 65k abgeben.

    Viele meinen halt nach einem Jahr mit LP -15% verkaufen zu können, haben aber selbst nicht den LP bezahlt, sondern 6 bis 10% weniger.

    Das ist einfach unrealistisch. LP -25% nach einem Jahr, damit muss man rechnen, wenn es kein besonderes Modell (GT3 o.ä) ist.

    Dann macht man um die 18% Minus. Da kann man froh sein. Nach einem Jahr verkaufen, ist halt das teuerste was man machen kann.

    Andere Autos liegen da bei -35% oder mehr.


    Habe gerade Angebote für den Golf 7 inkl GTI gesehen, weit über 20% unter Liste, frei konfiguierte Neuwagen. Teilweise 30% unter LP bei Inzahlungsnahme Fremdfabrikat.

    Wer da jetzt einen verkaufen will, muss nach einem Jahr 40% runter vom LP.

    Naja, der oben konfigurierte GTS/4 ist auch neu und kostet 117k CHF.

    Außer wenn man einen Turbo will, vielleicht besser warten.