Posts by Racing Erich

    PietB

    ...es wurde ein sequentielles 6 gang getriebe verbaut. das hatte ich aber letztes jahr schon zusammen mit dem 4.2 liter motor im einsatz


    man(n) kan so ein projekt auch sicher schneller zusammenbasteln. ich bin aber leider pedant und wenn’s nicht perfekt ist, muss ne andere lösung her. zu dem wollte ich eine motorsteuerung, die drehzahlen bis 10.000 rpm zulässt und sequentielle getriebe steuern kann. da wird die luft im aftermarket sehr dünn. daher bosch ms 6.4 da der motor irgendwann nochmal einige upgrades vom 991 GT3 R und RSR bekommen soll.


    Und klar ist auch, das die kosten in keinem verhältnis stehen. denn dafür hätte ich einen 991.2 GT3 R kaufen können, der schlussendlich auch noch schneller ist. ich wollte aber beim mittelmotor bleiben.


    hier noch einige details vom umbau:


    ...einen gt3 motor mechanisch in einen gt4 zu pflanzen ist nicht sooo mega komplex, aber zeitaufwändig, da viele teile angefertigt werden müssen, weil es nichts aus dem porsche baukasten gibt. aber durchaus machbar, insbesondere wenn man schon diverse umbauprojekte 991 auf 981 hinter sich hat. was hingegen eine richtige challenge ist, ist die gesamte adaption und anpassung der elektronik.

    stunden und kosten habe ich irgendwann aufgehört zu zählen. aktuell ist es so. motor, etc. ist verbaut. betriebsmittel sind befüllt. initiales mapping für bosch ms 6.4. motorsport steuergerät erstellt. kommende woche noch den neuen fahrzeugseiten kabelbaum fertigstellen, dann sollte der motor idealerweise in kürze anspringen. sofern alles dicht ist. beginnt die applikation der motor und getriebesteuerung.


    in usa hat ein bekannter einen 991.2 gt3 rs motor in einen 986 gebaut. der gesamte umbau hat 300T USD gekostet (ohne auto). abs und andere dinge funktionieren noch nicht, aber die amis sind dbzgl. etwas entspannter. dafür hat der renner ohne kats und mit race

    aga , deutlich über 500 ps


    vorne mehr sturz, hinten weniger

    ...der eine entwickelt am schreibtisch und hofft das es funktioniert (geringe kosten). der andere entwickelt auf prüfstand, straße und rennstrecke (sehr hohe kosten) und weiß das es gut funktioniert. so kommen die preisunterschiede zustande.