Beiträge von Einstieg

    Hallo Udo,

    bist Du sicher die richtige Pumpe verbaut zu haben?

    911 608 110 03 bis 1976

    https://www.google.de/search?q…:&vet=1&spf=1553195584582

    Luftgekühlte Grüße

    Bernd

    Nochmals Danke für die ganzen Tipps, ich werde dann mal berichten. Der Wagen steht definitiv unberührt seit 19 Jahren da, freien drehen lässt der Motor sich und alles andere wird sich dann zeigen.

    Hallo,

    das ist das wichtigste.

    Jetzt kannst Du beruhigt alle Dir empfohlenen Reparaturen in Angriff nehmen.

    Luftgekühlte Grüße

    Bernd

    Hallo Markus,

    Vergaser selbst überholen und einstellen ist großes Kino.

    Vielleicht kann Dir ein Fachbetrieb weiterhelfen:

    http://www.stehmann-vergasertechnik.de/

    Luftgekühlte Grüße

    Bernd

    Wie ist das denn generell zu sehen, nur aus Interesse: Motor steht 19(!) Jahre... ist es da tatsächlich möglich dass im Motor nicht alles verrostet, festgefressen oder verharzt ist? Als Laie kann ich mir das kaum vorstellen irgendwie.

    Hallo Micha,

    da man nicht reinsehen kann, habe ich ich in Post 3 den Weg bereits vorgeschlagen.


    Klar kann man nach all den beschriebenen Vorbereitungen einen Anlassversuch machen, sitzt der Motor aber fest, endet das im Desaster, daher mein Vorschlag den Motor erstmal mechanisch drehen, das ist doch keine Arbeit und in wenigen Minuten erledigt.

    Luftgekühlte Grüße

    Bernd

    Hallo Johannes,

    eine verzinkte Stahlschraube reicht.


    Das Problem aller alten Elfer:

    Wenn man nicht im Abstand von 5 - 10 Jahren div. gefährdete Schrauben und Muttern löst, erneuert oder präpariert, werden diese Probleme immer wieder auftauchen.

    z. B. Beide Stoßstangen ausbauen, Schrauben der Faltenbälge lösen, erneuern oder präparieren

    und alles was hinter den Stoßstangen so zum Vorschein kommt, in Augenschein nehmen, Ihr werdet Euch wundern, was sich dort an Dreck ansammelt, das gilt auch für den Lampentopf Fahrerseite hinter dem Wassertank und der Tankentlüftung, gruselig.

    Abgasanlage und Wärmetauscher aus und einbauen, Schrauben und Muttern erneuern, die berüchtigte Banane am Übergang zur Schlosssäule reinigen und präparieren, usw., usw. usw.

    Die Winterruhe ist doch lang und Zeit ist reichlich vorhanden.


    Luftgekühlte Grüße

    Bernd

    Hallo,

    nur bei Zündung ein, oder laufendem Motor, mit einem oder beiden gezogenen Heizhebeln, läuft das Motorraumgebläse. Erst dann können die Fußraumgebläse per Drehschalter zugeschaltet werden. Der Drehschalter ist ein Poti: 0 = aus, und 1 -- 3 Geschwindigkeiten.

    Möglicherweise sind die Microschalter der Fußraumgebläse im Heizkasten auf dem Mitteltunnel defekt. Auch mal alle Sicherungen überprüfen am besten alle austauschen, und alle Klemmen säubern (nur Torpedosicherungen aus Keramik verwenden)

    Wimre, aber ich bin nicht sicher, hatten die Fußraumgebläse fliegende Sicherungen, kann aber auch erst später gewesen sein.

    Luftgekühlte Grüße

    Bernd

    Hallo Johannes,

    dass mit der Edelstahlschraube würde ich mir überlegen, die erreicht nicht die Festigkeit einer Stahlschraube

    Es handelt sich um ein sicherheitsrelvantes Fahrwerksteil.

    Luftgekühlte Grüße

    Bernd