Posts by Nightfly

    Leute ich muss mich wieder austragen, wegen Terminüberschneidungen :(. War glaub seit dem Zweiten auf jedem Treffen dabei. Wünsche Euch viel Spaß!


    1. Kai Mannes +1

    2. Joschy

    3. jbs

    4. Horst4s

    5. 996-Frank

    6. DonCigarro

    7. Dr944S2

    8. rottalf +1

    9. mgladbach+3

    10. Ray_S ( Fr-Sa)

    11. Ollisal (Fr-Sa)

    12. Wassermann

    13. wully

    14. Cari natürlich auch wieder dabei:thumbsup:

    15. 924sblondine + uwe_11 und zwar mit 2 x 718 :drive:8)

    16. Laterus

    17. -----

    18. gehtdas

    19. 986-3.2 (Holger) + 1

    20. MichiGem (Michael) +1

    21. nashorn57

    22. al-Gusi + 1

    23. Racing Bastard ist -wie seit 2013 :thumbsup:- auch wieder dabei.

    24. P.928

    25. higginsd (718 GTS)

    26. Pavarotti

    27. Spyder986

    28. Stuggi (Marcel) +1

    29. 11erink +1

    30. Heele +1 (Fr-Sa)

    31. martini72 (Alf)+1?

    32. Value (nur Samstag aber dafür mit Frau :wink:)

    33. AlexGT3

    34. mc255

    35. Bayernpower

    36. DLR

    37. Magusel

    38. DanielRi (vermutlich Fr-Sa k:drinks:)

    39. der_koelner +1

    40. 955-lover

    41. Drei.sechs.liter +1

    42. 997TT Klaus

    Bei so alten Bauwerken müssen sofort die blauen Lampen angehen

    Ich kenne häßliche Gebäude aus den 70er Jahren die unter Denkmalschutz stehen

    Da fragt man sich was die Behörde geraucht hatte.

    Wenn ein Gebäude erstmal unter Denkmalschutz steht kommt man da nicht so leicht raus und es wird richtig teuer

    Bei Denkmalschutz geht es nicht um Schönheit, welche ohnehin subjektiv ist. Es geht um Zeitzeugen, auch was die Bauweise z.B. angeht.

    Ich finde bspw. "hässliche" Betonbrutalismusverbrechen aus den 70ern und 80ern geradezu großartig. :-D

    [...]


    Dass nun ein Nachbar dies weiter verschmälert durch Isolierung etc wird leicht zu verhindern sein... zur Not eben mit anwaltlicher Hilfe, besser durch ein ernstes und klärendes Gespräch.


    Die weitere Situation ist relativ einfach beschreibbar: es wird sich nix ändern.

    So isses. Ich habe das Grundstück gekauft in Kenntnis dessen und bin sehr glücklich damit. Nur eben nicht damit, dass die Einfahrt nochmal schmäler werden soll. Und ich will, dass wenn er das Dach neu macht, den Überstand reduziert. Beides realistisch m.E. wenn ich die Meinungen hier so lese.

    Zudem war noch die Haftungsfrage, da ich ja an seiner Dachrinne hängengeblieben bin. Habe jetzt aber nichts mehr gehört und m.E. ist nichts kaputt.

    Frank in Deinem Fall ist es einfacher gewesen. Den Zaun abzureissen war ja kein unzumutbarer Aufwand der nicht zu vertreten gewesen wäre. Und er hatte ja streng genommen auch keinen Aufwand mit dem Abriss. :D

    Eine Hauswand ist nicht einfach so mal versetzt und wenn die Vorbesitzer da nichts gemacht haben ist es verjährt. Ist mir auch egal. Mir gehts um den Dachüberstand an der Stelle wo ich mit dem Anhänger streifen könnte und darum dass der nicht auch noch dämmt.

    Und wenn du das Haus des Nachbarn beschädigt hast, ist das deine Verantwortung, ggfs. vorsorglich schon einmal der KFZ Haftpflichtversicherung melden ...


    Aber vielleicht meldet sich ja auch noch ein RA, der das bestätigt oder seine Sicht schildert.

    Das klingt schlüssig. Brauche aber weder Rechtsanwalt noch Versicherung. Das richte ich dann selbst mit der Hand am Arm.

    Kontrollierter Abbrand ist keine Lösung in diesem Fall, denn wie gesagt steht das Haus zu nah an meinem. :-D

    Es ist Katasterplan so eingezeichnet, dass es zu weit auf meinem Grundstück steht. So wie es in der Realität auch ist.

    Früher waren das Nachbarhaus und unseres ein großes zusammenhängendes Gebäude. Das Nachbarhaus war Wohnhaus und unseres Stall und Scheune. 1930 hat man die Häuser getrennt und meines auch zum Wohnhaus umgebaut. Und da ist der Fauxpass bereits passiert