Posts by wolfgang31248

    Es ist ja ein grundsätzlicher Unterschied, ob ich meinen GT.. überwiegend auf der Rennstrecke oder der AB benutze. Für ersteres ist er gebaut worden.

    Ebenso ob ich meinen Turbo auf der Rennstrecke oder der AB überwiegend benutze, für die AB ist er eher gebaut worden.

    Bedeutet, ein GT hat natürlich Vorteile auf der Rennstrecke, der Turbo auf der AB.

    Die Leichtfüßigkeit des GT3 erreicht der Turbo/S sicher nicht.

    Die Schnelligkeit des Turbo/S erreicht der GT3 wiederum nicht.

    Ich muss mich entscheiden, was mir wichtiger ist.

    Ich fahre sehr selten auf die RS und zu 90% nur AB. Also ist für mich ein Turbo/S das ideale Fahrzeug.

    Vergleiche zwischen beiden Fahrzeugen sind für mich eher uninteressant, weil ich mir wohl niemals einen GT3 kaufen werde.

    Ein Turbo S (jeder in seiner Zeit) ist mit keinem anderen Porsche zu vergleichen.

    - Extrem agil und schnell

    - Unwesentlich langsamer als ein GT3 auf der RS

    - In der Beschleunigung kaum zu schlagen

    - An Fahrspaß kaum zu überbieten

    - sehr guter Fahrkomfort im Vergleich zu den GTs


    Nur wer ihn schon gefahren hat, kann seine Qualität wirklich beurteilen.

    Der Thread heißt übrigens: Marktwert 997

    Hier sollte jeder Interessent sein Auto abfragen können, nur einer hatte es aber gemacht und niemand hatte reagiert.


    Für mich gilt aus der Erfahrung heraus die Regel, wer sein Auto gut behandelt, der hat auch lange Spaß an ihm. Ich habe meinen Mercedes W 210 E230 mit 450.000km für wenig Geld verkauft. Der Motor hatte auch nach dieser hohen Laufleistung einen normalen Ölverbrauch, also technisch immer noch völlig ok.

    Da brauche ich beim Porsche auch nichts schön zu reden, die 190.000 km des Autos bzw. 120.000km des Motors in Verbindung mit dem Zustand des Autos passen zu meinen bisherigen Erfahrungen. Ich bin mir sicher, dass er weitere 100.000 km und auch mehr klaglos überstehen wird.

    Wir sprechen uns in 5 Jahren.


    Wolfgang

    Na ja, es war zu erwarten, dass die Meinungen sehr auseinander gehen. Immerhin gehören zwei zum Vertrag dazu, heißt, würde mir einer 50k bieten, würde ich dankend ablehnen. Dieses Auto ist in seinem Gesamtzustand nicht weit weg vom Neuwagen.

    Innen keinerlei Verschleiß, außen die üblichen Steinschläge vorne.

    Es ist das bislang zuverlässigste und beste Auto, das ich je besessen habe. Das interessiert natürlich erstmal einen Käufer nicht, aber ich bin mir sicher, dass derjenige, der einen Turbo S zum ersten mal fährt, von ihm begeistert sein wird.

    Der neue Motor hat übrigens 30K gekostet und ist kein revidierter. Ich sehe ihn nach etwa 120.000 km immer noch als absolut leistungsstark und zuverlässig an.

    Was der Vorbesitzer (er hatte ihn nur 6 Monate) mit dem Motor gemacht hat, ist mir ein Rätsel. Ich vermute kalt getreten und schlecht behandelt.

    Es gibt Porschefahrer, die ihr Auto in 100.000 km oder früher völlig herunter rocken.

    Es gibt aber auch Porschefahrer, dazu rechne ich mich, die behandeln ihr Auto, wie es sich gehört, als Wertgegenstand, als Freizeitfahrzeug zwar, aber eben mit der notwendigen Pflege und Wertschätzung.

    Viele gefahrene Kilometer sind nicht zwangsläufig identisch mit einem gleichlaufenden Verschleiß, sondern sie resultieren aus dem Umgang mit dem Auto. Wer ständig auf der Rennstrecke unterwegs ist, das Auto bis an seine Grenzen belastet, auf der AB nur Vollgas fährt und vielleicht noch den Service nicht so genau nimmt, der tut seinem Auto keinen guten Dienst.

    Man muss sich aber grundsätzlich darüber im Klaren sein, dass die Motoren von Porsche eine relativ hohe Ausfallquote haben. Die DFI-Motoren gehören bekannterweise zu den standfesten Motoren. Das PZ hat mit den Turbomotoren der neuen Generation selten Probleme zu lösen.

    In der Summe wäre das Auto ein sicher guter Kauf und da ich ja jetzt schon bei 190.000 km liege, werde ich ihn auch noch eine Zeit fahren. Mehr Spaß kann ein Auto gar nicht machen, das wird auch ein 991 oder 992 nicht zu einem Mehrwert führen.

    :wink: