Beiträge von mausone46

    Ich bleibe dabei, das Risiko falls etwas dran an diese Geschichte Wahr ist, ist grösser als die paar prozent Gewinn die man jetzt verliert. Kommt tatsächlich bei WC etwas schmutziges ans licht, ist der Kurs sehr schnell an die 50 € dran

    Gegen wen findest du Wirecard überbewertet?

    Auffällig ist, dass das Wachstum von Wirecard vor allem durch neue Kunden und nicht durch die Geschäftsbeziehungen mit bestehenden Kunden entsteht. Außerdem ist Wirecard besonders mit sogenannten Fintech-Firmen im Geschäft und soll diesen nicht selten auch Kredite geben. Nach Berechnungen der Großbank Citi macht Wirecard inzwischen 6,5 Prozent des Transaktionsvolumens mit solchen jungen Finanzfirmen. Fintech-Firmen weisen zwar hohe Wachstumsraten auf, jedoch ist das Risiko sehr hoch, dass die Anbieter nicht überleben.

    77 Prozent der Umsätze entfallen auf kleine Firmen, beim holländischen Konkurrenten Adyen ist es nur ein Fünftel, schreibt die Investmentbank Jefferies.

    Die beiden Wettbewerber könnten unterschiedlicher nicht sein. Während das Wachstum bei den Holländern eher aus bestehenden Kundenbeziehungen stammt, zieht Wirecard sein Wachstum vor allem aus Neukunden. Fondsmanager kritisieren darüber hinaus den geografischen Fokus von Wirecard.

    Während das Geschäft mit digitalen Transaktionen auch im Westen boomt, hat sich Wirecard vor allem auf die Schwellenländer konzentriert. Das schürt Misstrauen, weil dort die Geschäfte nicht so transparent verfolgt werden können. Ganze 45 Prozent der Umsätze werden in Asien erwirtschaftet, zehn Prozent in Amerika und Afrika und nur 45 Prozent in Europa. Allerdings merken die Analysten der Citi an, dass auch in Europa ein großer Batzen in Schwellenländern wie Rumänien erwirtschaftet wird.

    https://www.welt.de/finanzen/a…der-ein-grosser-Flop.html

    Die beste schutz gegen Shorty ist Trasparenz und nicht die Bafin. WC ist überbewertet gegenüber Konkurrenten. Solange so bleibt hat die Aktie kaum Steigerungspotenzial, geschieht das aufgrund einige Zocker, steigen die Profis wieder mit Bad News ein, und das Spiel fängt von vorne ein, bis die letzte Zocker aufgeben.

    Hohe M3 = Inflation, hohe zinsen, schlecht für Aktien so zumindestens die Theorie.

    genauso Hohe Cashreserve der Fonds Gesellschaft = sinkende Kurse

    so zumindestens die Theorie, mal sehen was kommt

    Bin nicht sicher, denke aber die Fonds kontrollieren eine sehr viel größere Geldmenge, als M3.

    Früher hat man gesagt, wenn die Geldmenge M3 hoch ist, das heißt viel Kurzfristiges Geld bei der Anleger ist, steigt die Inflationsgefahr da dieses Geld für Konsum ausgegeben werden können (Porsche Kauf statt 10 Jährige Anleihen oder Aktien :thumb:)

    Nur weil Fonds viel Cash haben heißt noch nicht das der Crash kommt, was passiert wenn sie merken das sie falsch liegen? Werden sie gezwungen diese Geld zu höhere Kurse wieder anzulegen.