Posts by bernieg.

    Den Kindern kann man keinen Vorwurf machen. Das sind eben Kinder. Die Eltern dieser Kinder haben die Aufgabe, diese zu kritisch denkende Menschen zu erziehen. Aber das ist natürlich in einem Land, in dem auch die Bildung bergab geht, ein hehrer Anspruch.


    Jo.

    Na ja....mit 14,15,16 Jahren ist man schon einigermaßen erwachsen, jedenfalls kein Kind mehr.

    Mit 16 sollen die Kiddies ja auch schon wählen dürfen. :still:


    Sie wollen erwachsen behandelt werden, also behandelt und stellt sie auch so. :old:


    Ich bin jedenfalls nicht mehr bereit diesen „Besserwissern“ kein Contra zu geben.

    Wer austeilt, der muss auch einstecken können.

    Kann man nicht früh genug lernen. :-]


    Zum Thema Eltern könnte ich hier seitenweise schreiben.

    Was ich da so erlebe ist geradezu atemberaubend. :eek:


    Die Erzeuger machen alles für ihre Brut, bekommen als Dank aber einen Arschtritt nach dem anderen.

    Trotzdem finden sie ihre Kids ganz großartig. :roargh::rf:


    Tja, vielleicht war ich auch ein Rebell und Ars..l..h, aber das heute zu sehen macht mich nicht selten extrem wütend.


    Gruß, Bernie

    Na, wenn Du mit dem e-Auto keinen Tankstopp einlegen musst. :thumb:

    Und wenn Du immer die Steckdose findest wenn Du mit dem e-Renner stehst. :thumb::thumb:


    Meine Beobachtungen und Erfahrungen sind bisher grundlegend anders.


    Vielleicht liegst Du aber völlig richtig und ich völlig falsch, bisher hat mich Deine Argumentation nicht überzeugt.

    Aber wer weiß, vielleicht finde ich diese Art der Mobilität mal besser als zu Fuß gehen. :wink:


    Gruß, Bernie


    P.S. ....ja, e-Mobilität wird sich vermutlich durchsetzen.

    Ich glaube aber weniger wegen der Vorteile. 8:-)

    Erste Gerüchte besagen, dass Vettel vorzeitig aufhört und die Roten sich Ricciardo ausleihen...Leclerc ist die neue Nr. 1, sauschnell der Bub

    Gibt es zu den beiden Aussagen eine Quelle?

    Hab‘ jetzt a bissal im Netz gestöbert, aber nichts gefunden.


    Gruß, Bernie

    Dir vielleicht nicht. Den meisten könnten sie einen bieten. Über 90% aller Autofahrten sind <100km. Und von den restlichen 10% sind die meisten <200km. Für ca. 1% aller Autofahrten mag ich dir zustimmen.


    Aber dafür sind die Kosten höher, das Auto lauter, der Verschleiß größer.


    Jo.

    Welchen Vorteil bieren denn e-Autos bei den von Dir genannten kürzeren Strecken?

    Wenn ich 100 oder 200 km zurücklege, meinen Verbrenner anschließend in der Garage abstelle und nach einer Woche wieder aus der Garage hole, was ist daran weniger komfortabel oder bietet weniger Vorteile?


    Ich kann mit meinem Verbrenner im nächsten Moment wieder 10, 50, 100, oder 1000km fahren, ganz wie es mir beliebt.

    Unterbrochen nur durch einen fünfminütigen Tankstopp.


    Das alles ist mit e-Mobilen in dieser Form nicht möglich, und daher ist’s eben weniger komfortabel und hat weniger Vorteile.


    Kurzum, nach meiner Meinung käme ohne den großen CO2 Hype niemand auf die Idee diese Autos zu kaufen.


    Gruß, Bernie

    Ich habe mir mal die Situation bei meiner kommenden Autoreise zum Goodwood Revival im e-Auto durchdacht.

    Da sehe ich bei einem Tesla Model S keinerlei Vorteil.


    Größere Fahrten mit e-Autos benötigen nach meinem Dafürhalten genaue Planung, das Wissen an dieser Planung auch festhalten zu müssen und ausreichend Zeit.


    Den großen Vorteil der individuellen Mobilität, spontan hinfahren zu können wohin, wann und wie man will, bieten e-Autos nach meiner Meinung eben nicht.


    Gruß, Bernie

    Die Überlegungenheit endet wohl erst, wenn das Reglement wieder umgestellt wird....bis dahin weiter gähn......:-]

    Du sollst nicht immer so untertreiben, Pille. k:acute:

    Um zu gähnen, muss man noch wach sein. ?:-)

    Diese Kraftanstrengung grenzt heutzutage bei Formel1 Rennen meist an Masochismus. :sleeping:;)


    Gruß, Bernie :wink: