Reifen nach Vollbremsung (ABS)

  • Hallihallo!
    Heute Nachmittag musste ich eine Vollbremsung machen, um nicht in ein Stauende reinzubrettern, das in einer Kurve auf einer Brücke lag. Die Reifen blockierten sofort (warum habe ich kein ABS?) und obwohl ich die Bremse noch einmal lösen konnte (bzw. musste, um die Richtung zu korrigieren und nicht in die Leitplanke zu rutschen-Strasse war wohl leicht befroren) kam ich schließlich in einer Wolke von qualmendem Gummi zum stehen. Da die mir folgenden Autos ein ähnliches Schicksal ereilte, konnte es auch nicht an einem radikalen Fahrstil liegen-hatte ursprünglich auch nur ca 80km/h drauf.Nun mein Problem: beim erneuten Wiederanfahren bemerkte ich eine Unwucht der Reifen. Nach Inspektion der Laufflächen kann ich sagen, daß vor allem vorne eine leichte Unebenheit (unter 1mm) zu fühlen ist,was beim Fahren allerdings schon zu Karrosserieschwingungen führt. Was kann ich jetzt tun? Einfach weiterfahren, Reifen von vorne nach hinten oder vorübergehend gegen die Laufrichtung tauschen,...?Das Profil der Reifen ist ansonsten noch sehr gut und die Lauffläche ansonsten auch nicht weiter beschädigt.


    Tommy-die Bremsplatte :eek:

    * 944 S Bj.86-ohne Servo,ohne Leder,ohne Klima-trotzdem prima!!!

  • Hallo Tommy,
    ob dein Wagen ABS hat,erkennst du u.a. an dem Symbol bei eingeschalteter Zündung.
    Mein 86er hat auch keins,weil ABS damals noch als Opa-Feature bei Sportwagen galt.
    In deiner Unterschrift hast du ja auch die richtige Bezeichnung schon gewählt.
    Du hast sogenannte Bremsplatten.Durch die Blockierbremsung sind die Reifen nicht mehr rund,sondern haben gerade Stellen.
    Das kann sich zwar im Laufe der Zeit etwas ausgleichen,jedoch können dann die Folgeerscheinungen (z.B.Radaufhängung) teurer sein als neue Reifen.
    Gruß
    T.B.

    Formerly known as P944Targa
    Ich wünsche allen Usern eine schöne Zeit im PFF

  • Hallo,
    das sieht man doch schon bei der Formel 1. Wenn die einen ordentlichen Verbremser hinlegen, fahren sie anschließend gleich in die Box zum Reifenwechseln. So ist das Leben.......Lieber neue Reifen als hinten ins Stauende reingrammt sage ich mir.

  • Kauf Dir lieber neue Reifen, sonst ärgerst Du Dich die nächsten Monate mit den Schwingungen rum. Ganz zu schweigen von den Belastungen der Gelenke, Stossdämpfer etc., die Teile werden jetzt dermassen stark belastet, dass es eigentlich nur eine Frage der Zeit ist, bis die teuren Reparaturen anfangen.


    Einen Trost möchte ich Dir noch geben, wenn es sehr knapp war mit Deiner Vollbremsung, kann das auch sehr gut von Vorteil gewesen sein, dass Du kein ABS hast, denn nichts bremst besser, als ein blockiertes Rad !

  • Hallo Torsten,
    wo ahast du das denn gelernt mit dem " denn nichts bremst besser, als ein blockiertes Rad !". Schon mal was von Haft und Gleitreibung gehört.

  • Hi


    wenn man kein ABS hat ist ein blockiertes Rad das beste im Notfall bis zum Schluß, lernt man beim ADAC Sicherheitstraning!


    Und danach hat man einen Bremsplatten sprich man braucht neue Reifen

  • Hallo Dede,
    das was der ADAC sagt ist ja auch nicht immer richtig, jedenfalls nicht ganz. Für den Laien trifft dies selbstverständlich zu , denn er kann die Bremse NIE so feinfühlig bedienen das er im optimalen Haftreibungspunkt der Reifen liegt. Und so ist es immer für den jenigen der ohne ABS fährt noch am einfachsten eine optimale Verzögerung zu bekommen. Dies muß der Laie aber auch erst trainieren , denn eine sogenannte "Schlagbremsung" macht man ja nicht jeden Tag.