extrem niedriger Öldruck

  • Ich habe an meinem 944 ein übles Problem:


    Mein Öldruck ist nur dann okay, sprich Leerlauf 2-2,5 und Vollast 4-5 Bar ,wenn der Motor noch relativ kalt ist.


    Ist er warm, so sinkt der Druck im Leerlauf auf bis zu 1 Bar ab und erreicht bei Vollast nur noch 3 Bar.


    Hat einer ähnliche Probleme gehabt und diese vielleicht gelöst?


    Bin über jeden Tip dankbar.


    Der Motor wurde vor zwei Jahren komplett neu gemacht und hat seitdem 30.000 km gelaufen.




    ------------------
    Tschoe, Guido


    85 944
    79 924
    79 928


    schon gesehen: http://surf.to/Guidos-Welt

  • Hallo Guido,


    ich habe lediglich das neuere Ventil ausgebaut
    und die Dichtringe ersetzt, da es bei mir
    ganz furchtbar gesummt hat. Das alte Ventil
    kommt in mindestens drei Teilen, Kolben,
    Feder und Schraub(kappe) heraus. Das neuere
    Ventil ist ein Stück. Da das neuere Ventil
    sehr teuer ist (ca. 300DM + X) würde ich es
    zu Testzwecken mit einem alten Trick probieren.
    Lege doch einfach zwischen Feder und Schraub-
    kappe ein oder zwei passende Beilagscheiben
    unter. Das wird den Verlust an Federspannung
    bei der Feder wie er über die Jahre auftritt
    ausgleichen.


    Ich hoffe nicht, das Dein Kolben durch die
    Bewegung schon so eingelaufen ist, das er
    den Öldruck nicht mehr regelt. Ich denke auch nicht, daß es die Hauptlager der Kurbelwelle sind.


    Gruß


    Jürgen

  • Hi,
    könnten theoretisch mehrere Probleme sein.
    Bei mir ist der Druck übrigens - kalt - 3,5 bar im Leerlauf, Vollast 5 bar, - warm - 3 bar im Leerlauf, Vollast 5 bar.
    Hatte ein solches Problem aber auch schon!
    In meinen Fall war es der Ölfilter der schon unter Matsch stand, bzw. der viel zu geringe Ölstand, dh. Ölwechsel samt Ölfilterwechsel schadet nie.
    Weiters wie warm wird dein Motor, bei mir war mal der Thermoschalter kaputt, der Motor wurde immer wärmer der Druck aber immer weniger. -> Nachschauen loht sich.
    Oder aber es hat gar nichts! ;-)

    944/83/Targa, 911/85/noch schrecklich Zustand

  • Hi Guido,
    ich würde aus der Entfernung auch auf das Öldruckregelventil tippen. Bei mir hat es genauso angefangen, und drei Wochen später ist es dann ganz ausgefallen. Also lieber vorher wechseln, ansonsten must Du schieben (so wie ich :-( )


    Viele Gruesse
    Rolf

  • Danke für die Hinweise ....


    ich befürchte, daß es das Überdruckventil ist.


    Ich wollte es schonmal auswechseln, habe auch ein Ventil neuerer Bauart, aber in meinem Motor ist noch das alte. Dieses hat leider einen kleineren Durchmesser ~:-|~:-|~:-|


    Als ich am Dienstag den Wärmetauscher gewechselt habe, stellte ich fest, daß ich den Kolben des Ventils nicht herausgekam ~:-| Ich befürchte, er ist verklemmt ...


    Wie kann man den rausbekommen und dann das neue Ventil einbauen? Aufbohren oder so?


    ------------------
    Tschoe, Guido


    85 944
    79 924
    79 928


    schon gesehen: http://surf.to/Guidos-Welt

  • Hallo Guido,


    also wenn sich der Kolben verklemmt hat, dann
    ist es definitiv das Ölüberdruckventil. Dann
    hat es auch schon die Bohrung in Mitleiden-
    schaft gezogen. Bloß nicht aufbohren. Die
    Spähne kriegst Du nie mehr heraus. Besorge
    Dir lieber ein Stück Rundholz mit dem Durch-
    messer der Feder - oder leicht dicker - und
    versuche vorsichtig den Kolben in der Bohrung
    auszurichten, sodaß er herausgleitet oder gar
    mitkommt. Ist sicher ein wenig diffiziel das
    Ganze. Aber es -MUSS- gemacht werden, sonst
    gehen Dir die hochbelasteten Kurbelwellen-
    lager hopps!


    Viel Glück


    Jürgen

  • Hatte ähnliches Problem!
    (Vorgeschichte defekte Wasserpumpe)
    Oeldruck zu niedrig. Dann nach ein paar Kilometern (40) gar kein Druck mehr!
    Im Überdruckventil fand ich zwei Aluspäne ca. 3x5 mm Groß, mit sichtbaren Bruchkanten. Nach Reinigung Oeldruck OK.


    Woher könnten Späne kommen?


    Gruß Nobbe