STARTPROBLEME

  • HALLO ZUSAMMEN,
    BESITZE EINEN 944 BJ 06.86 UND HABE FOLGENDES
    PROBLEM.
    WENN DER WAGEN EINE NACHT GESTANDEN IST UND DIE AUSSENTEMP UNTER 7 GRAD IST SPRINGT DER MOTOR SOFORT AN,IST DIE TEMP. HÖHER MUSS MAN
    "ORGELN". IST DER MOTOR WARM UND NUR BIS 5
    MINUTEN AUS SPRINGT ER AUCH SOFORT AN, STEHT
    ER LÄNGER IST WIEDER "ORGELN" ANGESAGT.


    FOLGENDE TEILE ERSETZT ODER ÜBERPRÜFT:


    ERSETZT,K-FILTER,Z-KERZEN,VERTEILER-KAPPE U.
    LÄUFER, Z-KABEL, L-FILTER
    ÜBERPRÜFT,SYSTEMDRUCK OK.


    HABE ZWAR ORG. WERKSTATTHAND(KOPIE)ES STEHEN
    ABER KEINE PRÜFDATEN (VOLT,OHM) FÜR DIE EINSPRITZANLAGE (TEMPGEBER,LUFTMENGENMESSER ETC.) DRINN.


    BIN FÜR INFORMATIONEN SEHR DANKBAR UND WARTE
    GESPANNT :jump:


    GRUSS MIKE S

  • Hi Mike
    Beim 944 ist das leerlaufregelventil (goldfarbenes BOSCH teil unterm ansaugkrümmer)für startprobleme und unruhigen leerlauf verantwortlich, am besten ausbauen reinigen und die widerstandswerte an den klemmen messen wie folgt
    klemme 1/3 40ohm klemme 1/2 ca. 20ohm
    klemme 2/3 ca. 20 ohm
    Bei ausgebautem und ele. angeschlossenem ventil muss sich der drehkolben im inneren
    etwa halb öffnen (fühlt man auch)


    hoffe ich konnte helfen gruss Frank

    Grüsse
    Frank





    " Leben und Leben Lassen "

  • HALLO FRANK,
    VIELEN DANK FÜR DEINE ANTWORT.
    HABE DAS LEERLAUFVENTIL AUCH SCHON ÜBERPRÜFT
    UND DIE SCHLÄUCHE ERNEUERT.
    IM LEERLAUF LÄUFT DER MOTOR EINE LANGE ZEIT
    RUHIG DANN "VERSCHLUCK" ER SICH MAL LÄUFT DANN WIEDER NORMAL. ES IST ÜBRIGENS EIN 150 PS WERKS-KAT. ICH HABE VIELMEHR DEN LUFTMENGENMESSER IN VERDACHT (LUFTTEMPFÜHLER)
    VIELEICHT HAT VON EUCH JEMAND FÜR DIESEN MOTOR DIE RICHTIGEN DATEN.


    DANKE MIKE

  • Hallo Mike,
    so wie sich das mit Deinem Startprozedere anhört, sind Deine Einspritzventile nicht ganz dicht.
    Gruß Andi :shake:

  • HALLO ANDI,
    DIE EINSPRITZVENTILE HABE ICH ÜBERPRÜFT,
    VENTILE KOMPL. RAUSGEZOGEN, BENZINPUMPE AM
    RELAIS ÜBERBRÜCKT, VENTILE TROCKEN.
    ABER VIELEICHT HAT TROTZDEM JEMAND DIE
    ELEKTRISCHEN DATEN VOM LUFTMENGENMESSER.
    ICH MÖCHTE JA NICHT DEN ANLASSER ÜBERLASTEN.


    GRUSS MIKE

  • HALLO ALLE MITEINANDER,
    HABE DEN VERF..... FEHLER IMMER NOCH NICHT
    GEFUNDEN.
    HAT VIELLEICHT JEMAND VON EUCH AUS DEM REP-
    LEITFADEN DAS KAPITEL 28-16 BIS 28-36 DIESE
    SEITEN FEHLEN IN MEINEM REP-LEITFADEN :mad:
    BIN FÜR JEDE HILFE DANKBAR.
    HABE KEINE LUST FÜR DIE SUCHE DIESES FEHLERS
    DEM PZ NE MENGE GELD ZU SCHENKEN .
    :shake:
    VIELEN DANK


    MIKE SCHULZ

  • Hallo Mike,
    eigentlich sieht es so aus bei Dir das der Druck der Einspritzanlage nicht gehalten wird und anscheinend bevorzugt bei warmem Motor.
    Um zu verifizieren ob es eine Drucksache ist muesstest Du VOR dem Starten mal kurz die Kraftstoffpumpe aktivieren und schauen ob das einen Einfluss hat.
    Du muesstest hierzu am einfachsten einen Drucktaster parallel zu dem Kraftstoffrelais klemmen und dann den Drucktaster fuer 2-3 s vor dem Start druecken.
    Wenn er dann immer sofort anspringt waere es ein temperaturabhaengiges Druckproblemchen was sich sicher leicht loesen laesst.


    Du koennetst auch mal wenn der Wagen schlecht anspringt,also bei warmen Motor, die Versorgungsspannung direkt (!) an der Benzinpumpe messen !


    Gruss Dietmar