Frage zum Zahnriemenwechsel

  • Hallo an alle. Bei meinem 944II Bj. 85 2.5 L wurde neulich der Zahn- und Ausgleichswellenriemen gewechselt. Seitdem fängt der Motor ab 2000 U/min furchtbar an zu 'heulen'. Der Wagen war seitdem alle 2 Wochen in der Werkstatt zum kontrollieren, hat sich aber nichts geändert. Sämtliche Spann- und Umlenkrollen wurden mitgewechselt und die Spannung des Riemens mehrmals kontrolliert. Habe trotz mehrmaliger Werstattaufenthalte seitdem ca. 5000 km geschafft, aber das Geräusch wird nicht weniger. Merkwürdig ist auch, daß das Geräusch leiser wird sobald der Motor wärmer wird (geht aber nie ganz weg), evtl. doch Riemenspannung oder Lagerschaden???. Bin für jeden Tip dankbar, hab nämlich langsam die Schn... voll.
    Gruß an alle
    Raider


    [Dieser Beitrag wurde von 944CS am 03. Mai 2001 editiert.]

    02/1996 - heute: 944/II, EZ 06/1985, Alpinweiß, C01/M164,197,261,416,423,573,651,652

  • Hört sich mehr nach einem zufest sitzenden Zahnriemen an. Das erklärt auch, wenn der Motor warm ist, daß das Heulen weniger wird, da sich der Zahnriemen dehnt.


    ------------------
    Grüße, Marco

  • Hallo,


    ich glaube das Du mit der Zahnriemenspannung spielen musst !
    Es steht was im Internet,der Kollege hatte auch geschrieben dass er lange rumspielen musste bis der Zahnriemen ruhig war !
    Du kannst mit Suchmaschine : www.google.com
    mal "zahnriemen 944" eingeben , dann findest Du den Beitrag.


    Gruss W.Dietmar

  • Hallo Raider,
    ist bei mir genau das gleiche, fahre damit aber seit 50 tkm durch die Gegend, und ich habe bis auf das "Surren" keine Probleme. Es ist aber definitif der Riemen. Auch wenn man ihn richtig spannt(laut Zahnriemenbuch)surrt er. Hoffe, das reicht Dir! Viel Spaß weiterhin mit Deiner "Turbine", bis übermorgen,
    Gruß, Olli

  • Hallo Leutz,
    wie ihr ja wißt,bin ich eher jemand,der gelassen mit den scheinbaren Mängeln des 944 umgeht.Meistens gibt es relativ einfache Erklärungen für ein Symtom.Beim Zahnriemen allerdings bin ich skeptisch.In den ganzen 12 Jahren ist da bei meinem Wagen kein Geräusch aufgetreten.In einer freien Werkstatt bei uns im Ort ist nach einem Zahnriemenwechsel ein Komplettmotor fällig geworden,angeblich weil eine Rolle unter Spannung gesetzt wurde,die keine Spannung verträgt+dann zerbröselt ist.Bei aller Liebe:
    Ich würde nicht mit den Spannungen spielen+eine solche Reparatur in einer Werkstatt ist nicht zu akzeptieren.In dem Falle: Frist setzen zur Nachbesserung (1 Woche),nach 2.Fehlversuch Geld zurückverlangen+Reparatur in anderer Werkstatt durchführen lassen.
    Gruß T.B.
    P.S.Der Gesamtschaden belief sich angeblich auf 20.000,-- DM. :)

    Formerly known as P944Targa
    Ich wünsche allen Usern eine schöne Zeit im PFF

  • Hatte das gleiche Problem.Nimm den Zahnriemen der Ausgleichswellen runter und nehme den Alten,die Zahnriemen aus dem Zubehör passen nicht richtig.Wenn der Riemen der Ausgleichswellen mal reißen sollte kann nach meiner Meinung eigentlich nict viel pasieren.

  • Hallo,hatte auch das Problem,habe dann so gelöst bis das Geräusch weg war und da war er zu lose!!!Fakt ist das die neuen Zahnriemen etwas anders konstruiert sind und daduch pfeifen!Bekommst Du auch nicht bei korrekter Spannung weg.Läßt aber mit der Zeit dennoch etwas nach.Liegt aber an keiner Rolle oder so sondern an den Rippen vom Riemen!!Bis denn-Thorsten