205/60 R15V für 924 S

  • Beim nächsten Reifenwechsel möchte ich an meinem 924 S etwas breitere Reifen aufziehen, ohne gleich in neue Felgen zu investieren.
    Auf den 6Jx15-Felgen möchte ich statt der freigegebenen 195/15 R 15 V Reifen solche der Größe 205/60 R 15 V nehmen.
    Hat jemand von Euch eine Freigabe dafür?
    Porsche empfiehlt, sich in solchen Fällen an einen Kfz.-Sachverständigen zu wenden und verweigert die generelle Freigabe.

  • Hi,
    wenn Du mir per E-Mail die Daten Deines Wagens und der Felgen schickst (Hersteller)
    kann ich versuchen eine Freigabe zu bekommen. Aber leider erst ab dem 20.08. da ich erst dann wieder arbeite (Reifengrosshandel). Sollte aber kein Problem sein,da ich auf meinem 924er die gleiche Grösse fahre, die Du eingetragen haben möchtest. Ein Versuch kann nicht schaden
    Gruss
    Ines

  • Ines, fährst du nicht einen normalen 924?


    Auf einem 924 2,0l hatte ich auch 205/60 R15 drauf, war sogar eingetragen.


    Ich müßte mal in den Fahrzeugschein von meinem jetzigen 924 reinschauen, ob da nicht auch die 205/60 eingetragen sind. Momentan fahre ich 185/70R 14


    :D

  • Hi Guido,
    ja die 205/60HR15 sind eingetragen, darum dürfte es eigentlich kein Problem sein die Freigabe auch für den "S" zu bekommen. Die 185er die Du jetzt fährst gelten allgemein als M+S Bereifung genauso wie die eingetragenen 165SR14. Die 205er sind bei Dir mit Sicherheit eingtragen. Und dass sich Porsche bei der Freigabe wehrt ist ganz normal bei uns im Betrieb holen wir sämtliche Feigaben für Porsche vom Reifen- oder Felgenhersteller, denn verkaufen wollen sie ja alle. Noch ein Tip: Micky hat auf seiner Home Page drei Seiten mit Reifenfreigaben und ich hab auch noch ein paar Seiten daheim, falls Bedarf.
    Gruss
    Ines

  • Hi Andreas,
    Porsche oder was - gell? Danke für Deine Mail. Einpresstiefe und Lochkreis dürften nicht anders sein da das nicht vom Design der Felgen sondern von der Baureihe des Wagens abhängt. Sehe keine Bedenken für die 205er Grösse da nichts schleift oder kratzt, auch nicht wenn der Wagen nicht verbreitert ist, ist genügend Platz. Kann ins Geschäft und mich um die Freigabe kümmern. Aber wie gesagt ich brauche dazu ganz dringend:
    Genaue Bezeichnung und Hersteller der Felgen,
    des weiteren:
    Das Baujahr des Wagens und den Typ (ist Zif. 3 des Scheines)
    Zif. 6 - Höchstgeschwindigkeit
    Zif. 7 - KW/PS
    Zif. 16 - Zul. Achslast vorne/hinten
    dann die eingetragenen Reifengrössen und die Reifengrösse die gefahren werden soll.
    Am besten mit dem Hersteller den Du fahren möchtest, vereinfacht die Sache ungemein, kann die Freigabe dann direkt vom Hersteller anfordern. Aber aufpassen ob Du schon Markenbindung hast! Ist denke ich ab einem bestimmten Baujahr des "S" von Nöten, macht die Sache aber nicht schwieriger.
    So ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen
    Gruss
    Ines

+