Hilfe, Kupplung trennt nicht richtig!

  • S2 BJ 89 183000km, gestern war so ein schöner Tag (wenigstens in der Pfalz) und dann das: 5km vor der Haustür bekomme ich die Gänge nur noch sehr schwer rein, Panik macht sich breit. Gas weg, auskuppeln. Da merke ich, dass der Kleine immer noch mit dem Motor bremst. Nach einem kurzen Moment fängt er dann an zu rollen und die Gänge lassen sich wieder einlegen. Ergo - Kupplung hat nicht gleich getrennt, oder? Könnte es noch etwas anderes sein? Da ich von Euren Beiträgen immer sehr begeistert bin wollte ich zuerst Euch fragen bevor ich mich an eine Werkstatt wende. Anderes Prob.. Ich müßte den Kleinen noch etwa 140 km bewegen um an mein Arbeit zu kommen. Empfehlenswert, oder doch besser die Bahn nehmen? Was würde denn eine neue Kupplung mit allem drum und dran kosten? cwm36.gif

  • Hallo Michael


    Ich hatte bei meinem 944 II die gleiche Problematik. Da war aber glücklicherweise nicht die Kupplung kaputt, sondern nur ein Kupplungsgeberzylinder undicht. Das war zwar auch nicht billig (glaube so 600 DM im PZ)aber doch besser als eine defekte Kupplung.


    RS Thomas

    RS Thomas
    944 II mj. 1986 / turbo conversion
    911 Carrera mj. 1986

  • Hai,


    ich würde Dir auf jeden Fall keine kaputte Kupplung wünschen ... denn meine wars schon und das geht richtig ins Portmonnaie!!!


    Bei mir wars aber nicht wirklich die Kupplung, sondern ein auf der Kupplungsscheibe aufgebrachter Gummiklotz, der sich zerbröselt hat ... (der hat den Effekt - jedenfalls wenn er intakt ist - Vibrationen, die beim Schalten, Einkuppeln und Auskuppeln usw. entstehen, zu dämpfen...)
    Auf jeden Fall hat er sich zerbröselt in etwas größere Brocken, die sich dann irgendwo in dem Gehäuse dazwischengesetz haben.
    Der Effekt war: Ich konnte bei Drehzahlen von über 3000 U/min keinen Gang runterschalten ...


    Kosten:
    1400 DM für das Teil !!! (Im Austausch!)
    Für die Reparaturen hab ich nix zahlen müssen, da ich das zusammen mit nem bekannten gemacht habe (zum Glück!)...
    Auf jeden Fall ist das richtig Zeitintensiv! Getriebe raus! Welle nach hinten schieben! dann kommste erst an die Kupplung ... Prost!
    (rechne mal so ca. 10 - 12 Stunden!)


    Ich wünsch Dir viel Glück


    MfG
    Marcel

  • Hi Michael,
    die Kupplung kostet im Austausch ca. 1.300,- DM! cwm8.gif Also, ein "Schnäppchen". cwm25.gif


    ------------------
    MfG Micky


    Meine Page http://www.po944.de

  • Hallo Jungs. Danke für Eure schnellen Antworten. Ein mir bekannter Meister tippt auf eine verklebte Kupplung. Was auch immer das heißt. Er meint, schalten müßte ohne Kupplung gehen, wenig Drehzahl und dann mit Zwischengas. Na ja. Auf jeden Fall muß ich noch die 140 km mit dem Lütten zurücklegen, lässt sich leider nicht vermeiden. Wird bestimmt ein riesen Spass. cwm8.gif

  • Ich hatte schon mal das gleiche Problem. Kupplung getreten, aber sie hat nicht getrennt.


    Bei mir war es der Zylinder an der Kupplungsglocke, dieser war undicht und dort tropfte die Hydraulikflüssigkeit raus ~:-|




    ------------------
    Tschoe, Guido


    88 944
    79 924
    79 928


    schon gesehen: http://surf.to/Guidos-Welt

  • Hi
    bei mir war es mal der Kupplungsnehmerzylinder im Fußraum. Die Bremsflüssigkeit tropft dann auf den Teppich :mad: Soll für Lackschuhe auf nicht so toll sein :D:D:D
    Die Montage ist nicht sehr aufwendig, allerdings muß das Kupplungssystem anschließend entlüftet werden.


    Gruß Andreas
    http://www.ps-point.de