Megafrust :-(

  • Ich habe gestern mal wieder den Megafrust erlitten:


    ich wollte beginnen, meinen 944 wieder frisch zu machen, nachdem er die letzten Monate im Winterschlaf verbracht hat.


    1. Schock: Plane abgehoben, Scheiben innen beschlagen, Tür geöffnet, SCHIMMEL !!!


    2. Schock: Ölmeßstab rausgezogen, schmutzig braune Brühe am Stab, Kühlwasser weg :-(


    Motor läuft einwandfrei, macht aber etwas viel Dampf :-)


    Nun zu meiner Frage:


    Dichtringe des Wärmetauschers? Wer hatte sowas schonmal?




    ------------------
    Tschoe, Guido


    schon gesehen: http://www.944club-international.de


    DER Club für Porsche 924 und 944

  • Hallo Guido,
    vor Jahren bin ich meinen S2 mal den Winter durchgefahren. Einfacher weg zur Arbeit 10km.
    Das Oel war braun und hatte helle Ablagerungen. PZ sagte, bei der Strecke im Winter normal. Die letzten 3 Winter bin ich nicht gefahren. Das Oel ist heute nach 1 J. Betriebsdauer beim Wechsel fast wie neu.
    Vielleicht bist du vor dem Einmotten ein paar mal Regen- Kurzstrecke gefahren?

  • Ja, ich war vorher viel Kurzstrecke gefahren, hatte aber auch das Problem, daß sich kein richtiger Druck im Kühlsystem mehr aufgebaut hat.


    Ich dachte, es sei der Deckel vom Ausgleichsbehälter -> gewechselt, Problem war aber noch nicht ganz weg.


    Zudem hatte ich Kühlwasserverluste und nach längerer Fahrt (40 km) im Leerlauf nur noch einen Öldruck von 1 Bar.


    -> ich schließe daraus, daß der Motor überhitzte, weil die Kühlung versagte, die Temperaturanzeige hatte aber immer niedrige Werte angezeigt :-(


    ------------------
    Tschoe, Guido


    schon gesehen: http://www.944club-international.de


    DER Club für Porsche 924 und 944

  • Moin Guido,
    hatte auch schon ähnliche Probleme. Ich weiß nicht, ob es Dír eine große Hilfe ist aber es sind bestimmt mehrere Faktoren. Als ich meinen 944 mal einen Winter eingemottet hab, war plötzlich danach die Wasserpumpe hinüber; sowas würdest Du aber sicher von unten sehen, das sifft nämlich ziemlich stark. Auch war bei mir das Ventil(?)für die Heizung undicht(das kleine zylindrische Plastikteil vorne im Motorraum). Da hat er auch Wasser verloren. Ansonsten mal Kompression auf allen Zylindern messen und gucken, ob die Kopfdichtung "schwitzt" (Wg Öldruck). So, mehr fällt mir nicht ein, hoffe ich konnte Dir was neues sagen, viel Erfolg,
    Olli

  • Hallo Guido,


    mir gefällt meine Antwort zu Deinem Problem
    nicht besonders und ich hoffe, daß ich nicht
    recht habe. Aber wenn das Kühlwasser in dem
    Maße in Dein Öl gelaufen ist, dann schmiert
    diese Emulsion nicht mehr richtig den Motor.
    Und dann müssen zuallererst die Lager daran
    glauben, die den höchsten Druck aushalten müssen, die Kurbelwellenlager. Und wenn die
    verschlissen sind, was in sehr kurzer Zeit
    bei ungenügender Schmierung passiert, dann
    fällt der Öldruck ab, wie von Dir be-
    schrieben. Also mit Kühlwasser im Öl nie
    fahren.
    Es ist nur so eine Idee und ich hoffe es ist
    bei Dir nur der Öl-Wasser-Wärmetauscher oder
    die Zylinderkopfdichtung.


    Gruß


    Jürgen