Wasserverlust

  • Rolf hat recht.Die Dichtmittel setzen auch andere Teile "zu",wenn man Pech hat.Bei meinem 944 ist es schon seit 12 Jahren so,daß er alles Kühlwasser knapp oberhalb der "min"-Markierung bei heißem Motor über den Deckel abbläst. Im PZ wurde mir mitgeteilt,daß es eben manchmal vorkommt,daß der Kühlmittelkreislauf nicht ganz mit den Markierungen übereinstimmt.So lasse ichs halt auf der Minimum-Markierung(seit 100´.000 Km).Den Belag am Oeleinfüllstutzen+Oeldeckel habe ich auch schon immer.Also:No panic on the Titanic:-)

    Formerly known as P944Targa
    Ich wünsche allen Usern eine schöne Zeit im PFF

  • Hallo zusammen
    das mit dem braunen belag hab ich auch und die frage auch schon mal in einem anderen forum gestellt mit dem ergebnis das es kondensate sind und vollkommen normal
    vielleicht kann uns der Markus T noch mehr dazu sagen
    grüsse frank

    Grüsse
    Frank





    " Leben und Leben Lassen "

  • Zum Wasserverlust: Überprüf mal die Leitung vom Ausgleichsbehälter zum Kühler. Bei mir verliert er an der Dichtung am Kühler Wasser.

  • Jau brauner Belag ist auch bei mir. Aber das mit den TRopfen war bei mir die Wasserpumpe wird jetzt aber alles neu.


    CU :headbange

    Marco Könnecke
    Schloßberge 14


    06526 Sangerhausen
    Tel. +49 03464/571768 Fax. +49 03464/571868
    Mobil : +49 0172/4691057
    [email='Koennecke-Sangerhausen@t-online.de'][/email]
    Porsche 944 II 1985 opt. S2
    SGH-MD 944
    <

  • Hallo ein Erklärungsversuch zu d iesem braunen Matsch.Dieses braune Zeug entsteht wenn man das Motoröl nicht immer , d. h. bei jeder Fahrt über den Punkt von 100 °C bringt. Damm sammelt sich mit der Zeit KOndenswasser im Motor an , ist zwar nur minimal aber es verdampft halt etwas und lagert sich dann an der höchsten Stelle im Motor ab. Und das ist halt der Öleinfülldeckel. Also gibt es hier nix was man machen könnte, es sei denn man fährt sein Baby immer über diese 100°C Öltemperatur !!! Da ich bei VW in der QUASI arbeite , haben wir gerade ein System das wie eine Kurbelgehäusedurchlüftung funktioniert, dieses verhindern soll. Im Winterbetrieb ist dies bei euren Babys noch nicht auffällig geworden ??? Da sich ja speziell im Winter kaum Öltemperaturen über 100 °C fahren lassen. Ein anderer Fall wäre dauerndes oder häufiges Kurzstreckenfahren !!!!!!

  • Hallo FX,


    ich habe genau die gleichen Probleme mit dem Wasser. Der Kühlmittelstand sinkt im Verlauf von ca. 2000 km von max auf min. Das Oel ist sauber, keine Kalkablagerungen an den Schläuchen und Verbindungen. - Ratlos !!


    Wieviel km fähst Du bis der Pegel von max nach min gefallen ist ??


    Grüsse


    Oli

  • Hier meine Erfahrungen :


    Mein letzter 944 hat minimal Wasser über den Überlaufbehälter (Deckel) nach außen gedrückt. War kaum sichtbar. Manchmal hilft schon ein neuer Deckel. Bei mir wars allerdings die ZK-Dichtung : ein Kolbenboden war erheblich sauberer als die anderen (eingebaute Kolbenwaschanlage %*} ). Mit neuer Dichtung war dann Ruhe.


    Viele Grüße


    Michael