Offizielle Ölliste von P.?

  • Hallo,


    hat jemand die offizielle Freigabeliste
    für Motoröle von P.? Die für die Reifen
    war ja bereits im Internet. Kann sie
    vielleicht jemand einscannen? Nur so ...


    Danke und Gruß


    Jürgen

  • Hey Jürgen,


    Die Liste befindet sich im hinteren Teil deiner Betriebsanleitung!


    Und für die nachträglich freigegebenen Öle von Porsche siehste auf dem Ölkanister ( steht da "immer" von welchen Herstellern das benutzen dieses Öls freigegeben ist ) !!!


    P.S. kleine empfehlung ein 944er fährt optimal mit 5W40 - besten Castrol/FINA
    für die Liebhaberunter euch die den Motor
    über alles Lieben ;) habe Ich noch n Tipp
    0W40 FINA Race F1 Oil ist dat beste vollsynthetische seiner Art! Habs selber druff, der Ölverbrauch sinkt, es ist sau schnell da wo es gebraucht wird - Ist ja Race Oil ! Kostet in etwa 40 DM der Liter
    wenn Ihr welches braucht, meldet euch denn
    wir als Werkstatt kaufen gelegentlich verunglückte Ladungen - ( meist dieses Fina Oil ) es kommt manchmal vor ca. alle 3 bis 4 Monate dann ist unter dem Öl meist auch etwa 100 bis 400 Kanister 0 W40 von FINA ! wenn Ihr wollt sagt mir bescheid dann leg ich euch welches zurück ( 5L Kanister für ca. 30 DM ) ! P.S: Kanister sind Versiegelt und eventuel manchmal ne kleine delle oder Beule meist aber ohnedellen zu haben ! ( durch den Unfall )



    ------------------
    Es lebe der Mythos Porsche !

  • Hi EJ,


    das mir der Betriebsanleitung ist mir klar,
    das mit dem Ölkanister auch. Ist ja
    schließlich gute Werbung, wenn da P.
    draufsteht. Ich weiß aber es gibt noch
    eine separate Liste. Und die hät' ich halt.
    gern.


    Ein 0W40 oder ein 5W40, egal von welchem
    Hersteller halte ich für viel zu dünn. Es
    ist ja immer so schön in der Werbung, daß
    das dünne Öl so schnell überall im Motor
    hinkommt. Aber wo es schnell hinkommt, ist
    es auch schnell wieder weg. Und druck-
    stabil sind die dünnen Öle bei Hitze eh'
    nicht mehr.
    Kann mir keiner erzählen, glaube ich nicht,
    auch keinem gesponortem Testbericht. Die
    dünnen Wasseröle wollen verkauft werden.
    Und was 40DM der Liter kostet muß ja gut
    superdupergut sein. Nimm's bitte nicht
    persönlich, aber das ist reine Abzocke.


    Danke Dir für Deinen Beitrag, Grüße


    Jürgen

  • Hey Hey,
    dein Ansatz ist net schlecht und auch zu verstehen P.S. fahre morgen eh ins PZ ! werde mal da nach der Liste fragen wenn die eine haben Scann Ich die ein und poste die rein!


    Also, zum Öl recht haste wo es schnell da ist ist es auch schnell weg & datt ist gut so! den das fatalste ist es wenn Öl zu lange an einer stelle ist! denn es will net verbrennen und um so dicker es ist um so mehr verbrennt bringen tuts allerdings net mehr! ( oder wie erklärste dir den erhöten Ölverbrauch bei dickem Öl ) ???
    aber egal, und mit blöden testberichten komm ich nicht, weiss ja das die auch oft net stimmen und das Leichtlauföle verkauft werden wollen weiss ich auch.
    Allerdings nochmal auf das Thema dünnflüssig zu kommen - ein Öl Namens FINA 0W40 für Raceeinsatz das von Porsche selbst beim Porschecup und zum einfahren von Neuwagen benutzt wird sagt doch wohl aus das es dem Motor angepasst ist, also kannst wenn nicht mir dann zumindest Porsche vertrauen denn die sind sehr vorsichtig " siehe nur Thema Reifen " und als Kfzler kann Ich nur eins sagen Technisch ist es so wo das öl schneller da ist ist es schneller weg stimmt aber es ist ja nie weg den sonst wäre ja deine umlaufschmierung defekt! solange der Motor in Betrieb ist ist Öl da ( vorrausgesetzt es Liegt kein defekt vor )
    und wenn es dünnflüssiger ist ist es schneller da aber nie weg! P.S. sagen wir es so das Öl hat einen schnelleren Kreislauf was zur besseren Ölkühlung führt! Ausserdem hat seit dem erscheinen von Vollsynthetischem SAE Europa Standart 1992
    die Viscosität nix mit der Temperaturbeständigkeit am hut ( heisst soviel wie - es gibt einen Standart bis zu der Temperatur alle Öle die gleiche mindestViskosität haben müssen heisst um zu erreichen das 0W40 verbrennt o.ä. müsstest du es in brennendes Kerosin schmeissen!
    P.S. deiner beschreibung nach wäre die Logische schlussvolgerung das der Motor mehr Öl verbrauchen müsste tut er aber nicht denn das gegenteil trifft ein!
    Und noch was persönlich nehmen ? würd Ich nie dies ist ein Forum wo man meinungen austauscht und Fragen oder Probleme versucht zu lösen, dies und nix anderes mache ich oder hab ich Dich in irgend einer Art & Weise beleidigt ? Wenn ja dan entschuldige ich mich dafür - wüsste aber ehrlich nicht womit! ;)


    Also viel Spaß noch !



    ------------------
    Es lebe der Mythos Porsche !

  • Ich habe mal gehört (...) dass synthetisches Öl in einem Motor, der nie zuvor damit bewegt wurde, dem Motor eher schadet. Mit Schmutz zugesetze Spalten werden geöffnet, durch alte Dichtungen pfeift es hindurch u.s.w. Ist da etwas dran?
    Das Thema Öl wird in nahezu allen KFZ-spezifischen Foren sehr kontrovers behandelt. Die Meinungen reichen von "Unsinn" bis "hervorragend". Dann gibt es noch wiederaufbereitetes Öl, was als Geheimtip gelten soll. Viel geredet, Informationsgehalt gleich Null, Konsequenz: Billigölwechsel bei McWash und jedesmal die gleichen entgeisterten Gesichter "Wissen Sie, was Sie dem Motor antun? Wollen Sie kein besseres Öl haben? So ein schönes Auto!"
    (Ich freue mich darauf dort igendwann mal mit einem Elfer zu stehen. 12 Liter Öl für DM 40 :rf: )!)

  • Nun zum dritten ;)


    Hallo,


    also ja es stimmt wenn man normal 15 W 30 / 40 oder 10 W 40 normal fährt sollte man beim nächsten wechsel nicht sofort auf 0W40 oder 5 W40 gehen!
    bsp. Motor ca. 120tkm gelaufen 10 jahre alt -fuh bis dato Castrol SAE 10 W 40 - nächster Ölwechsel 50% 5 W40 50% 10 W 40 mischen beim darauffolgendem wechsel nur 5 W 40 danach bei 5 W40 bleiben oder wieder durch mischen auf 0 W40 gehen! und wenn man zwischen durch Öl nachkippen muss immer das Öl nehmen wo man hin will sprich fährt mit 50/50 mischung 10W40 - 5W40 kippt man logischer weise 5 W40 nach! soviel dazu!


    nun zum anderen Ich denke mal wenn Ihr mir net vertrauen wollt ( nehme es net übel ) dann vertraut doch der Porsche AG ! oder dem Rennsport! schliesslich reden die meisten von euch von tunen etc. also und dan am Öl sparen ? sehr merkwürdig !


    Nun weiter die neuen Porsches und BMW's & etc. haben Werksseitig im Handbuch stehen
    Zitat: "Ihr Fahrzeug ist Werksseitig mit makierten Öl ( der Tabelle zu entnehmen ) befüllt! die Füllmenge entnehmen Sie bitte Abb.2 !
    In der Tabelle ist bei neueren Fahrzeugen - meist 5 W 40 Castrol drauf ( Porsche/BMW ) für andere Fabrikate können auch andere Markenöle drinn sein! desweiteren steht folgendes im Handbuch -
    Zitat: "wir empfehlen die in der Tabelle freigegebenen Öle zu verwenden, nicht freigegebene Öle können zu schäden des Motors führen" ( dafür kommt Porsche dann nicht auf ) ! desweiteren steht : "Es wird generell von halbsynthetischen Ölen und Ölen von einer Viskosität die höher liegt als -10-abgeraten da diese die Motorleistung und die Lebensdauer des Motors negativ beeinträchtigen." wobei dieses letztere Zitat ein Schreiben von BMW selbst ist, denn BMW ist bis heute der einzige Auto Hersteller der für Tests mit verschiedenen Markenölen ein Testlabor hat alle anderen Hersteller Testen beim jeweiligen Ölmulti!
    Auf anfragen im PZ bekommt man allerlei Antworten mal das vollsynthetische ist gut mal schlecht ... etc. pp !
    Ich kann nur eines hervorheben die Fahrzeuge
    die wir verkauft haben & bei denen wir 100% wissen womit die Fahrzeug halter Fahren ergeben folgendes bei 50 Fahrzeugen die seit verkauf ( Neuwagen ) bis Heute alter der Fahrzeuge zwischen 4 und 8 Jahre die mit 10 W 40 und 15 W 40 fahren, ca. 1 mal pro Fahrzeug die Ölpumpe / Ölkühler wechseln mussten und ca. jeder zweite erhöten Kolbenverschleiss hatte! bei 50 weiteren Fahrzeugen die mit 5 W40 gefahren sind ( identische verhältnisse ) - die Fahrertypen wurden bedingt gemischt - sind 0 Ölpumpenschäden aufgetaucht und 3 Ölkühlerschäden ( gesamt ) und der Kolbenverschleiss ( N/A ) da es keinen Leistungsverlust gab bestand kein Grund den Motor auseinander zu nehmen !


    zu secondhand Öl kann Ich bei Fahrzeugen mit der Power eines 944er's nur abraten eher schädlich! Gegen Billig Öl will Ich nix sagen da es ja auch tatsache ist das auch der Teure Sprit in Deutschland unter allen EU Normen in punkto Reinheitsgrad liegt totaler mist und derbilligsprit in manchen Ostblockstaaten sogar besser ist!
    Also möchte Ich beim Thema Öl nur darauf hinweisen das wer Fina oder Castrol oder ne andere teure Marke nimmt mit sehr gutem Gewissen fahren kann ohne an Motorprobleme denken zu müssen! Mit Billigöl wäre ich vorsichtig hat aber mit unter den gleichen Reinheits standart wie die teuren!



    ------------------
    Es lebe der Mythos Porsche !

  • Also hier in Münster´s PZ sagten die, dass es keine solche Liste von Porsche gäbe. Zumindest nicht für die "älteren" Modellen. Die Marke wäre egal (Shell oder Aral...usw), aber hauptsache Vollsynthetisches Öl (0W40).
    Eine Freigabeliste gibt es nur bei den neueren Fahrzeugen.....


    Grüße, Marco