Betriebstemperatur beim S2 extrem schnell erreicht

  • Hallo Jungs, eine vielleicht blöde Frage: Mir ist in letzter Zeit bewußt aufgefallen, daß mein S2 seine Betriebstemperatur bereits nach 2-3 Minuten Stadtverkehr erreicht hat (auch bei niedrigen Außentemperaturen). Die Anzeige bleibt danach (egal ob Langstrecke, hohe Drehzahlen oder nicht) normal und bis zum Erreichen der Betriebstemperatur halte ich Drehzahlen bis maximal 2500 UPM ein. Der Stand im Ausgleichsbehälter ist auch knapp unter Maximum. Nun meine Frage: Ist es normal, daß der Wagen bei der Menge an Kühlwasser so schnell betriebswarm wird ? Ich hatte halt vorher noch keinen Porsche, sondern einen Fiesta (darfmandashierüberhauptsagen ??). Bei dem hat das Erreichen der Betriebstemperatur immer 10-15 Minuten gebraucht.


    ------------------
    M.G.

  • Hallo
    Du hast schon recht,es ist viel Wasser im Kühlsystem aber bis der Motor warm ist zirkuliert es nur im Motorblock.Erst bei Erreichen der Betribstemperatur öffnet der Thermostat und das im Kühler befindliche Wasser kommt in den Kreislauf.Bei deinem Fiesta war dieses Teil wohl hinüber was recht oft vorkommt.
    Gruß
    Didi

  • Hallo Didi, vielen Dank für Deine Info ;) , scheint also doch alles soweit in Ordnung zu sein ;)


    ------------------
    M.G.

  • Hallo Michael,


    von den 7,8l Kühlflüssigkeit zirkulieren
    nur 2-3 (!) beim S2 im Zylinderkopf und
    Pumpe, bis der Thermostat öffnet.
    Es ist alles Okay und doch im
    Winter recht angenehm...Gell?


    Gruß


    Jürgen

  • Hallo Jürgen, es ist schon Wahnsinn, wie schnell der S2 betriebswarm wird. :) Das war ich bisher von meinen bisherigen Fahrzeugen nicht gewöhnt. :eek: Bisher hatte ich ein Defekt im Thermostat oder im Instrument vermutet, bin aber jetzt froh, daß es nicht der Fall ist. :)


    ------------------
    M.G.

  • P.S.: Ich hatte vorher einen Polo und
    sage das hier :-). Jetzt habe ich einen
    S2 und einen 25Jahre alten Carrera 3.0.
    Der wird allerdings bei niedrigen Außen-
    temperaturen noch schneller warm. Aber
    der ist nur Sommerauto ...
    Das mit den 2500U/Min ist das Beste was
    Du tun kannst bis das Öl dort ist wo es
    hin soll. Super! Mache ich schon lange so,
    der Polo hatte zuletzt 275.000km und die
    erste Maschine und nie motorische Probleme.


    Gruß


    Jürgen

  • Hallo Jürgen, einen 25 Jahre alten 911 ?? genial ;) Der 911 ist irgendwo auch mein Traum und mit Sicherheit kaufe ich mir irgendwann ein gutes Exemplar der luftgekühlten Gattung.
    Was die 2500 UPM angeht so mache ich das aus zwei Gründen: Ich will meinen S2 logischerweise lang behalten (und den 911 als Zweitwagen dazu kaufen *gg*) und den Motor so lang leben lassen, wie es geht.
    Man geht eben mit einem erfüllten Traum (1. richtiger Porsche) besonders vorsichtig um.


    Aber jetzt hier mal kurz OT: Auf was muß ich bei einem 911-Kauf (spezielle Schwachpunkte) achten (außer den mir bekannten Ölverlust, Steuerkettenrasseln, Rost an SC-Modellen, diversen vertunten 911 und versteckten Unfallschäden) ? Wo liegt die finanzielle Untergrenze für einen guten SC oder 3.6 mit Volleder und einer guten Ausstattung und wie hoch sind die entsprechenden Aufpreise für ein Cabrio ?


    ------------------
    M.G.


    [Dieser Beitrag wurde von Michael Gehrt am 03. März 2001 editiert.]