elektrikprobleme beim '82er

  • hi,


    habe seit dem späten sommer plötzlich ein problem mit der elektrik. problem: mal startet er mal nicht. der anlasser selber scheint dabei aber keinen strom zu bekommen. wenn das passiert, mache ich die motorhaube auf und wackle an allen möglichen und unmöglichen kabel (die eigentlich nix mit dem startvorgang zu tun haben) und dann spricht er meistens problemlos an, als ob alles o.k. wäre. habe geschaut wegen dem relais für die benzinpumpe und startstrom, hatte keinen einfluß. der ganze zündspulen stromkreis war auch ohne jeglichen fehler. den anlasser schließe ich aus, weil es ja problemlos anspringt. höchstens der magnetschalter, halte ich aber für eher unwahrscheinlich. ich denke eher, das ich wohl irgendwo ein masseproblem oder eine leicht gelöste steckverbindung habe. kabelbruch schließe ich eigentlich auch aus. zündschloß auch, weil die benzinpumpe strom bekommt. zusätzlich verabschiedet sich so langsam die gesamte elektrik. außenspiegel lassen sich nicht mehr verstellen, die lüftung tut es auch nicht mehr. noch dazu hat sich jetzt die lampe vom blinker vorn rechts verabschiedet. ich glaube das selbst der heckwischer nicht mehr funktioniert (der wagen ist mittlerweile abgemeldet weil ich ihn ja restaurieren will). was kann das für ein problem sein? ich gehe davon aus das es im hauptstrang unter dem armaturenbrett ein problem gibt. ach ja, die relais werden auch massiv warm (wäre mir aufgefallen wenn es schon länger so wäre) und ich glaube das es mittlerweile nicht nur nach benzin im auto riecht (ist ja eigentlich normal) sondern irgendwie auch leicht verschmort, eben wie ein wahnsinnig heißes kabel. wer von euch ist elektriker? kann mir da jemand ein tip geben??

    197, 220, 328, 395, 425, 431, 474, 528, 533, 567, 650

  • Hallo Falk,
    ich kann jeztzt auch nur im Nebel stochern.
    Ich denke,daß es sich um einen der zentralen Áufnahmepunkt der Masseleitungen handelt.Das würde erklären,warum ein Teil nach dem anderen ausfällt(Schraube locker).
    Zu dem Schmurgelgeruch: Prüf mal,ob bei laufendem Motor die Zündspule heiß wird.
    Gruß
    T.B.

    Formerly known as P944Targa
    Ich wünsche allen Usern eine schöne Zeit im PFF

  • danke, meine gedanken gehen auch in die richtung. zu dem geruch würde ich aber nicht auf die spule tippen, weil die viel zu weit vorne liegt als das da irgend ein geruch ankommen würde. oder meinst du das wenn die spule warm wird, auch ein teil im innenraum zu glühen beginnt? welches meinst du dann? ich denke das es aufgrund des masseproblems zu einem hohen übergangswiederstand kommt und die drähte und relais desswegen heiß werden. will aber eure gedanken jetzt nicht in eine richtung lenken. gebt mir nur alle arten von hinweisen, will ja eine diskussion.

    197, 220, 328, 395, 425, 431, 474, 528, 533, 567, 650

  • Wir meinen das gleiche :razz:
    Wenn du den Fehler gefunden hast,wirst du darüber lachen (;
    Also ich habe Massepunkte im Motorraum gesehen und unter dem Armaturenbrett (Fußraum).
    Eklig wirds natürlich,wenn die Schraube fest ist,aber unten am Blech total verrostet(Kontaktproblem).
    Du solltest also irgendwas,was zur Zeit nicht geht einschalten+an den Massepunkten wackeln bzw.schrauben.Wenns dann kurz funzt(Wackelkontakt),weißt du,wo der Hund begraben ist.
    Gruß
    T.B.
    :)

    Formerly known as P944Targa
    Ich wünsche allen Usern eine schöne Zeit im PFF

  • Hallo Falk
    Ich hatte schon vor längerer Zeit ein ähnliches Problem. Mal sprang er an, mal nicht - dann hing der Anlasser und es roch verschmort Spiegel ließen sich garnicht mehr verstellen (nur per Handbetrieb).
    Also schaute ich in meinem Schaltplan nach, habe sämtliche Masseverbindungen geprüft, den Anlasser getauscht. Zunächst dachte ich das alles kommt vieleicht durch Feuchtigkeit, die irgendwo eintritt, die Lichtmaschine o.ä. . (leider alles Falsch) Also: weiter gesucht.
    Das Ende vom Lied war meine Batterie !! :mad:
    Nach den Tausch dieser war alles wieder in Ordnung und ich habe seit dem keine Probleme mehr dieser Art gehabt.

  • danke erst einmal! das mit der batterie werde ich mal prüfen. im prinzip könnte man ja mal ein ladegerät an die batterie anschließen und die elektrik ausprobieren. dann kommt ja der strom praktisch aus der steckdose, oder habe ich da probleme wenn der ladestrom zu groß ist? da ich mir elektr. fh einbauen will, werde ich gleich auch alle kontakte prüfen. also bis jetzt haben wir zum einen die massepunkte, zum anderen eine batterie, was könnte es noch sein? meint ihr das es das startproblem vielleicht am magnetschalter liegen könnte und die andere elektrik ein anderes problem hat? dan wäre die frage warum er dann trotzdem noch (wenn er anspringt) problemlos startet?

    197, 220, 328, 395, 425, 431, 474, 528, 533, 567, 650

  • Hallo Falk,


    eventuell hast Du zwei Probleme die getrennt zu sehen sind.
    Einmal einen unerwueschten Dauerstromfluss der Dir die kuriosen Aufwaermungen der elektrik vermittelt und
    ein Hochstromproblem bei dem die Spannung zusammen bricht, zB durch schlechte Massekontakte plus/oder Pluskontakte.


    Zum ersten Punkt kannst Du ein Amperemeter in Serie zum Plus oder Minuspol der Batterie einschleifen und checken ob Du unerwuenschten Stromfluss hast.


    Zum zweiten Punkt, die betrifft alle Verbraucher mit hoher Stromaufnahme wie
    Anlasser
    Heckscheibenheizung
    Innenraumgeblaese
    Scheinwerfer usw, musst Du durch Spannungsmessungen auf moegliche Uebergangswiderstaende schliessen.
    Das machst Du am besten so :
    - Schalte zunaechst einen Verbraucher zB alle Scheinwerfer an.
    Dann misst Du vom Battterieminuspol mit einem Voltmeter die spannung gegen eine metallisch blanke Masse.
    Hier duerfen nicht mehr als ein paar Milivolt (= tausendstel Volt) zu messen sein.
    Ist es mehr hat das Minuskabel eine Macke.
    das gleiche machts Du mit den Pluskabelstuecken.
    Also zB vom Batteriepluspol bis zum scheinwerferanschluss usw.
    Wenn Du dann Spannungen von > 1-2 Volt mißt liegt ein Problem vor.


    Die Batterie (und die Leitungen dorthin) koennen durch Starten mit eingelgetem Gang und Handbremse gecheckt werden.
    Also den Anlasser unter mechnischen Kurzschluss setzen und dann die Spannung an den Batteriepolen (direkt !!) messen.Geht die Spannung unter 6-7Volt musst Du laden oder erneuern.
    Uebrigens kannst Du auch durch diesen Kurzschlusstest (Dauer ca. 5 sec) im Nachhinein fuehelen ob Kontaktuebergaenge heiss geworden sind und so ein Problem lokaisieren.


    Das in Kuerze zu einem ausgiebigem Thema.