Kühlwasser - mal dicht, mal nich'

  • ..also so was richtig unerklärliches...


    ...hmmm...irgendwann vor fast einem jahr, von heut auf morgen, plötzlich machte mein gutes stück (944/2,5l) eine ganz große pfütze rechts vorne.... natürlich fern der heimat...na gut dachte ich , einmal ist es halt soweit, die wasserpumpe...schien auch von da rauszulaufen.. habe also immer kräftig wasser nachgefüllt (5l auf 100km - da greift man auch nicht zum frostschutzmittel), bin nach hause getuckert und habe angefangen zu sparen, um halt die pumpe zu tauschen, zahnriemen gleich mit....tja so isses halt..


    ... hat sich wegen zeitmangel 1-2 wochen so gezogen....aber-seltsam- der wasserverlust wurde immer weniger...SELBSTHEILUNG ? habe also die spardose zugelassen, bin weitergefahren, fast kein wasserverlust mehr, und hab beobachtet... und nix war mehr, fast seit 1 jahr dicht...bis letzte woche.... da kam denn nun der winter, also wars nötig, ein wenig frostschutzmittel einzufüllen....und man glaubt es ja nicht, wieder läuft es raus wie aus kübeln... selbst das beliebte kühlerdicht (darüber gibts ein paar gute erfahrungen in einem anderern thread hier) läuft stumpf unten raus.... so daß ich mich kaum trau, bis in meine bastelwerkstatt bei meinen eltern zu fahren ...


    ABER WAS IST DAS EIGENTLICH FÜR EIN EFFEKT ? wieso ist wasser dicht und frostschutz nicht? ich hab halt keine lust die pumpe zu transplantieren um dann festzustellen daß es die gar nicht war.. hatte schon mal jemand sowas?


    über jeden tip freut sich....0liver

  • Ich hielt mich schon für vollschizo. Mit Wasser geht es, mit Kühlflüssigkeit läufts. Also: Wasserpumpe gewechselt. Kein Wasserverlust mehr - dafür ölt er jetzt. :tf:

  • Hi Oliver
    Wasser enthält Kalk und wenn man unmengen nacfüllt gibt das jede menge kalf der sich ablagern kann und das tut er besonders gern an stellen wo er mit luft in verbindung kommt, wenn dann irgendwann wieder frostschutzmittel dazukommt löst das die kalkkrusten wieder auf und die stelle wird wieder undicht, deshalb haben auch die meisten wasserverlust nachdem das kühlwasser
    gewechselt oder grössere mengen frostschutz
    aufgefüllt werden.Mit dem kühlerdicht funktioniert es ähnlich wie mit dem kalk dort wo es mit luft in berührung kommt bildet sich eine harte schicht und dichtet ab allerdings nur dann wenn die öffnung nicht zu gross ist,übrigens früher als es kühlerdicht und ähnliche chemie nicht gab hat man eiweiss zum wasser geschüttet zum abdichten.Jetzt könntest du auf die idee kommen nur mit wasser zu fahren in der hoffnung das es von selbst wieder dicht wird
    aber der fehlende frostschutz is auch zum schmieren der wasserpumpe da , dass wird also nicht lange gutgehen wenn´s denn überhaupt funzt.
    Mit kühlerdicht is auch vorsicht angesagt da es wenn das system nicht ausreichend entlüftet is sich luftblasen im kühlkreislauf befinden und kühlerdicht mit luft aushärtet und dann die wasserkanäle verstopft.


    Grüsse
    Frank

    Grüsse
    Frank





    " Leben und Leben Lassen "

  • ..hey, das ging ja flott..... und klingt auch sehr plausibel....hab ich doch echt was gelernt... wie issen' das - die wasserpumpe ist doch wenn - dann an der welle undicht, sprich da sitzt ein simmerring...und wo sich was dreht kann doch auch kalk nix dichten, oder ? dann ist es auch gar nicht meine wasserpumpe, sonden die dichtung nr. xyz?
    ...und ich könnte mir so richtig arbeit sparen ?

  • Hallo Oliver,
    vorne links befindet sich der Schlauch vom Überlauf.
    Also bei meinem Wagen war es so:
    Wenn ich nur bis knapp Minimum eingefüllt habe,passierte nix.
    Habe ich mehr eingefüllt(egal ob Frostschutz oder Wasser),wurde das wieder rausgeblasen.
    Wenn er erstmal beim Ablassen ist,bläst er den Ausgleichsbehälter leer.
    So habe ich eben nur bis Minimum eingefüllt+bin Jahrelang damit ohne Probleme gefahren.
    Bis ich mich eines Tages daran erinnert habe,daß der Lüfter früher mal im Stand nach Abziehen des Zündschlüssels in kleiner Stufe ab+zu nachgelaufen ist.
    Das funktionierte nicht mehr.
    Die Werkstatt zog das Lüfterrelais einmal auf+ab+es ging wieder!
    Also bis max aufgefüllt :) .
    Ging eine Woche gut,dann hatte ich wieder 1 Liter Soße in der Garage :mad: .
    Neues Relais rein,jetzt gehts :tf: .
    Da dieses Relais sehr billig ist überlegt mal,ob bei euren Wagen der Nachlauf funktioniert.
    Wenn nicht, ist es das Relais.
    Gruß
    T.B.

    Formerly known as P944Targa
    Ich wünsche allen Usern eine schöne Zeit im PFF

  • Hi Oliver
    Ob du nun die dichtung der wasserpumpe oder die wasserpumpe wechselst kommt eigentlich aufs gleiche raus weil die arbeit echt scheisse is (zahnriemen usw.)die pumpe selbst
    muss man ja nicht beim PZ kaufen$$$$$$$
    Die wellendichtung der wapu is kein simmering
    aber wie die genau heisst weiss vielleicht jemand anderes is auch nich auswechselbar.


    Grüsse
    Frank

    Grüsse
    Frank





    " Leben und Leben Lassen "

  • Hi Oliver,


    überprüf vielleicht noch den Deckel vom
    Kühlflüssigkeitbehälter, der Verschluss
    geht beim Überdruck auf... vielleicht hält
    er bei dir nicht mehr richtig.


    Das Problemm mit dem Wasserverlust hatte ich bei meinem 2,5l auch, es kam immer sporadisch. Das Wasser kamm durch Überlaufschlauch, kurz nach dem Abstellen des Motors, in Mengen von 2 bis 3 Liter und immer dann, wenn der Motor richtig heiss war.


    Ich hatte Luft im Kühlsystem. Der "Porsche-Meister", der mir mein Auto gegen 50DM entlüftet hat, hat beim Entlüften durch die Öffnung im Wasserbehälter die Luftblasen beobachtet (der Mann war ein "echter Profi").
    So war der Behälter 30 Min später nach dem Entlüften wieder leer.
    Ich habe das Problemm gelöst, in dem ich das System nochmal nach dem Handbuch entlüftet habe.
    Wichtig dabei ist, dass der Wasserbehälter beim Entlüften verschlossen bleibt, sonst steht das Kühlsystem nicht mehr unter Druck und das Wasser fängt schon bei 100°C an zu kochen (und nicht bei 112° oder 118°, wie es normalerweise sein sollte) und beim Kochen bilden sich logischerweise neue Luftblasen.


    Vielleicht hilft es dir weiter.


    Gruß.
    Tom.