Bockender Motor nach Kaltstart

  • Hi Leute,


    hatte heute mal ein komisches Phänomen.
    Gestern war ich ziemlich lange bei Sch...wetter (Schnee etc.) auf der Autobahn unterwegs und musste zum Teil auch sehr langsam fahren und heute vormittag als ich den Wagen angelassen habe sprang er nur mit Widerwillen an, anders als ich es sonst kenne. Außerdem hatte ich den Eindruck, daß er nur auf 3 Pötten lief, obwohl er 1000 Touren drehte, er nahm auch schlecht Gas an und wirkte irgendwie stotterig. Aussentemperatur ca. minus 8 Grad und viel Schnee hier in Norddeutschland.
    Die Temperatur hatte ich aber auch schon in FR und da hatte ich keine Probleme.
    Habe den Wagen dann erfolgreich umparken können, da ich im Weg stand, und ein paar Stunden später sprang er ohne Probleme an und ich konnte losfahren.
    Das nächste Problem trat dann an einer Ampel auf, da ist er mir beim Bremsen einfach ausgegangen und anschließend bockte der Wagen alle paar Meter bei Tempo 45 im dritten Gang, war echt nervig ihn zu fahren.
    Als ich dann an einer Ampel stand ließ ich ihn im Leerlauf während der Rotphase ca. 2000-2500 Touren laufen und danach hatte ich plötzlich Ruhe und er lief wie ich ihn eigentlich kenne.


    Bei dem ersten Startversuch heute dachte ich ja erst, ich hätte mir die Kerzen gestern durch das untertourige Fahren verrust, aber dann hätte der Motor auch beim zweiten Start motzen müssen, oder?


    Kann mir da irgendetwas, durch Kondenswasser o.ä., eingefroren sein was erst aufgetaut ist als es unter der Haube etwas wärmer wurde?


    Die Zündung denke ich mal kann ich ausschließen, denn wenn die feucht gewesen wäre, dann hätte sich das auch beim anlassen bemerkbar machen müssen.


    Was ist mit dem Luftmengenmesser, gibt es dort bewegliche Teile?


    Kann einem der Gaszug oder die Drosselklappe festfrieren?


    Ich hab echt keine Ahnung was das sollte. Hatte vor kurzem schon mal ein ähnliches Problem auf dem Weg zur Arbeit, aber das war nur ein kurzen Bocken beim Anfahren an einer Kreuzung.


    Was könnte die Ursache sein?


    Bei anderen PKW oder Krad habe ich sowas noch nie erlebt und ich hatte schon einige Einspritzer und Vergaser. habe vor kurzem mal nach gezählt, der S2 ist jetzt mein 10. PKW seit dem ich 1984 meinen ersten Käfer hatte.


    Vielleicht weiß ja einer eine Ursache oder hat einen Tip wo ich suchen soll.


    thanks


    Viel Spaß beim Geschenke auspacken morgen.


    Ciao


    Stephan :tf:

    Grüßle vom nicht standesgemäßen


    Stephan

  • Hey Stephan, hatte heute gerade das selbe Problem. Mein '44er (BJ '85 / Typ 1) stand 3 Tage im Freien und wurde zwangsläufig komplett eingeschneit.
    Heute habe ich ihn wieder gestartet, wobei Fahrertür und Kofferraum komplett zugefroren waren... aber über die Beifahrertür kam ich ins auto und der wagen sprang auch relativ problemlos an... bissel im leerlauf laufen lassen, während ich ihn notdürftig vom schnee befreit habe und dann bin ich losgedüst... ganz vorsichtig, weil ich meinen '44er natürlich nicht quälen wollte und auch weil es s**glatt war heute nacht. Er lief dann ganz ok und ich bin mit 60-100 km/h dann so auf der Landstrasse dahingedüdelt... plötzlich fing er im fünften gang bei knapp 2000 U/min an zu stottern... ich dachte ich fahre nur zu untertourig und habe in den 4ten geschaltet... er lief aber etwas komisch... dann auf eine ampel zugefahren, ausgekuppelt und gebremst... dabei ging die drehzahl auf etwa 200-300 runter und der motor ging dann natürlich auch gleich aus... neu angelassen, und er ist sofort angesprungen... die nächsten 20km bin ich dann mit viel zwischengas und relativ hohen drehzahlen (immer zw. 2500 - 4000 U/min) langsam gefahren.
    Dann hab ich ihn wieder ohne gas geben zum stand gebracht und er blieb bei knapp 1000 U/min (wie normal)...


    aber viel kann ich noch nicht dazu sagen, weil das heute das erste mal war, das ich ihn bei so extremen temperaturen gefahren habe (hab das ding erst seit einem guten Monat).


    evtl. verträgt der '44er keine extreme Kälte oder irgendwas is bei unseren beiden doch im Argen... :-(


    any hints welcome...


    beste grüße und frohes fest,
    florian

  • Hi Ihr,


    ohne "schadenfroh" interpretiert zu werden: Eure Berichte haben doch eine sehr beruhigende Wirkung auf mich gehabt, denn mein 924S lief letzte Tage ein paar mal recht unrund im Leerlauf, allerdings nur kurze Phasen und ansonsten tadellos, so dass ich nun sehe, wie brav der "Kleine" doch ist :-)


    Viel Erfolg bei der Fehlersuche und trotzdem schöne Weihnachten wünscht aus dem immer noch sehr kalten Freiburg,


    Frank

  • Das Problem mit dem Leerlauf hab ich auch...ab und zu sackt die Drehzahl mal ab,er fängt sich dann aber sofort wider.Ausgegangen ist er noch nicht.
    Beruhigt mich dass ihr das auch habt-scheint dann ja tatsächlich an der Temperatur zu liegen...

  • Hi zusammen


    Ohne dass ich irgendjemanden beunruhigen will, glaube ich aber doch nicht, dass Eure Probleme mit der Temperatur zusammenhängen. Ich fahre meinen 944 jetzt den vierten Winter, und solche Temperatur-bedingten "Erscheinungen" sind mir eigentlich völlig fremd. Mal sehen, woran es liegen könnte.

  • Ich fahre meinen auch im Winter.


    Läuft zwar anfangs wie ein Traktor, aber rund.


    Im Luftmengenmesser ist natürlich ein bewegliches Teil, daß da was einfrieren kann, ist nicht ausgeschlossen, darf aber eigentlich nicht sein.


    Das einzige was mir negativ an meinem Auto auffällt, ist der erheblich gestiegene Benzinverbrauch. Die im Stadtverkehr angegebenen 12,7 L schaffe ich nicht mehr. Meine verbraucht nun 13,5 bis 14,5 L.


    In der aktuellen Oldtimer Markt ist ein Bericht über das Thema "Warmfahren". Dort wird ausdrücklich darauf hingewiesen, daß man nicht nach der Kühlwassertemperatur gehen darf, sondern nur nach der Öltemperatur. Wir haben einen Öldruckmesser, den man alternativ verwenden kann.


    Solange der Öldruck im Leerlauf um die 4 Bar liegt, drehe ich den Motor nicht höher als max. 3000 upm. Erst wenn der Druck auf etwa 3 Bar abfällt, gebe ich mehr Gas. Ich verwende übrigens 15W40 Öl und habe keine Probleme damit.