944 US Modell

  • Ich bin gerade auf der suche nach einem 944er und habe folgendes Angebot beommen:
    Fahrzeugdaten:
    944
    150 PS
    105000 KM
    US Model
    schwarz
    Leder
    Klima
    Tempomat
    Alarmanlage von Porsche
    Wegfahrsperre
    Alufelgen (handgenietete aus USA)
    Bereifung: 235 vorne / 265 hinten
    Vorderreifen neu!
    Preisvorstellung: 11.900 DEM auf VHB


    Was haltet ihr von dem Angebot?
    Was ist der Unterschied von der US-Version zu der Europa-Version?
    Währe ein S2 mit 211PS vielleicht die besser wahl ?
    Gruß Steffen

  • Hi



    Hört sich nicht schlecht an,falls er einen Kat besitz.Aber ehrlich gesagt würde ich für den Preis lieber einen S2 hollen.
    Für 10tdm wäre ok-sagen wir so das würde ich max. bezahlen für den US


    Der unterschied zum europischen 944 ist erstmal die Stosstange hinten (schaut weiter raus,die seitlichen Leuchten (geschmacksache) und die leichtgängige Servolenkung usw .



    MFG

  • Hallo,


    der US-944 hat das Motor-Steuergerät vom
    924 S, daher kommt das Modell nur auf 150 PS.
    Hat eine gute Ausstattung das Auto. Trotzdem ist der Preis nur bei Topzustand gerechtfertigt.


    Tschüß

    RS Thomas
    944 II mj. 1986 / turbo conversion
    911 Carrera mj. 1986

  • Hallo Steffen,


    Du hast das Baujahr unterschlagen :-)
    Und: Kann man die Kilometer schlüssig nachvollziehen ?
    Wie ist denn der Zustand innen?


    Es gibt IMO beim 924/944 drei Bereiche:
    Karrosserie, Innenraum, Technik mit Antrieb, etc.
    Karosserieschäden sollten selten sein, wenn er unfallfrei ist. Wird Dir das zugesichert?
    Der Innenraum ist nicht so tragisch - bis auf Sitze und Armaturenbrett. Aber alles Defekt und Ungepflegte kostet ziemlich viel Geld, wenn Du es beseitigen willst. Lederausstattung ist aber schon mal prima.
    Motor und Antrieb:
    Ist der Zahnriemen gewechselt worden (Standardfrage...*g*)? Teuer, wenn man es machen lassen muß. Transaxle, Getriebe... Alles mal checken. Kupplungtauschen muß ein Spaß ohne Ende sein....


    Ich finde, beinahe 12.000 DM sind etwas viel für einen 944 (je nach Baujahr). Dazu muß er dann schon ziemlich perfekt sein, 1. Hand, gut gepflegt - und für 10.000 kann man dann vielleicht ja sagen.
    Der S2 ist ein tolles Auto, denke ich, aber für 12.000 DM vielleicht noch nicht zu kriegen. Macht bestimmt mehr Spaß - aber mein 924 S mit 160 PS reicht mir eigentlich.


    Bist Du den Wagen schon gefahren? Was sagt Dein Bauch zu dem Auto? Hast Du schon andere gesehen? AndreasB hat mir damals (hihi...) geraten, nicht den ersten besten zu nehmen - es gibt noch genug wirklich gute Autos für angenehmes Geld. Wie wahr, wie wahr....


    Viele Grüße
    Holger :jear:

    --
    früher '88er 924S LeMans
    zurzeit ohne Porsche :-(

  • Der US 944 hat nicht nur das Steuergerät wie unsere 150 PS 924S+944, sondern auch die nicht so hoch verdichtenden Kolben. Sie erlauben ihm, nur Normalbenzin fahren zu dürfen.
    Es war übrigen andersherum. Die Kolben und das Steuergerät aus dem bereits bestehendem US Modell sind aus verkaufspolitischen Gründen 1985 dann auch in dem 924S eingesetzt worden, um einen Leistungsunterschied zum 944 zu erwirken.

    Gruß
    Thomas


    Porsche 911 S, 2.7l , 1976
    Porsche 924 S2, 3.0l, 1987


    warum ich hier nur Thomas heiße?
    Weil ich als 28. Mitglied hier im Forum der erste "Thomas" war ;)

  • Danke für die vielen Antworten. Denke mal ich werde weitersuchen bis ich einen schönen S2 finde. Wenn ich wieder ein Angebot habe werde ich mir wieder euren Rat holen ;)
    Gruß Steffen

  • Hallo


    Ich habe zur Zeit auch eine 944 US-Version ausser min 944 Turbo S. Wie oben geschrieben hat der US-Version eine andere Steuergerät und nicht so hoch verdichtenden Kolben. Wie krige ich mehr Leistung? Was passiert wenn ich eine Steuergerät von der normaler 944ér einbaue? Kriege ich dann probleme - und Leistung?




    Der US 944 hat nicht nur das Steuergerät wie unsere 150 PS 924S+944, sondern auch die nicht so hoch verdichtenden Kolben. Sie erlauben ihm, nur Normalbenzin fahren zu dürfen.
    Es war übrigen andersherum. Die Kolben und das Steuergerät aus dem bereits bestehendem US Modell sind aus verkaufspolitischen Gründen 1985 dann auch in dem 924S eingesetzt worden, um einen Leistungsunterschied zum 944 zu erwirken.
    -----------------

    Viele Grüsse aus Dänemark Peter Nedergaard +0045 28199928
    E-mail: [email='porsche@jubiipost.dk'][/email]