Schaltweg-Verkürzung, Distanzscheiben, 911, 3,2 ltr

  • Hallo,


    kann mir jemand sagen, wo ich am günstigsten eine Schaltwegsverkürzung bekommen kann. Man sagte mir, die bekomme ich sogar beim Porsche-Zentrum !Gibt es Unterschiede ?


    Fahre auf meinem 911 BJ85, BBS 8J mit 205er vorn 9J 245er hinten, keine Tieferlegung. Kann mir jemand sagen, wie sich das Fahrverhalten ändern wird, wenn ich mittels Distanzscheiben Außenkante Reifen mit Außenkante Kotflügel in Deckung bringe (ca. 20-25 mm pro Achse)? Wer ist da der günstigste Anbieter ?


    Danke und Gruß


    Simon

  • Die gibt es original von P. Im Zubehörhandel gibt es sie auch. Habe aber nichts Gutes gehört

  • Hallo,


    ich wollte diese Thema mal wieder aufwärmen. Wieviel bringt denn eine Schaltwegverkürzung ? Ich finde das Fahren mit den langen Schaltwegen ja ganz witzig (911, 1984) aber die Wege sind mir einfach zu lang, besonders wenn es dann nächsten Sommer mal auf den Ring geht bzw. flott über die Landstrassen hätte ich gerne eine knackigere Schaltung, besonders das zurückschalten finde ich nervig...


    Ich habe leider nicht viel im Netz gefunden aber z.b. diese Bild bei dp Motorsport


    [IMG:http://www.dp-motorsport.de/images/Renn%20Specials/Gros/911_Schaltwegverkuerzung_gr.jpg]


    ...ist ja nicht gerade viel an Material,kann man das selber einbauen? baut man das von oben ein, also ohne das halbe Auto zu zerlegen? und hat sowas TÜV bzw. fällt das dem TÜV auf ;-)


    ...vielleicht hat jemand ein paar Anregung/Erfahrungen für mich


    danke


    daniel

  • ein paar unabhängige Meinunge zu dem DP wären interessannt, weil dann könte ich am Wochenende mal da vorbeischauen und ein wenig einkaufen.



    daniel

  • Hallo Sischmuck,


    ich habe mir vor 3 Wochen eine Schaltwegverkürzung von Cargraphik einbauen lassen. Sie hat ca 80 € gekostet. Dem Tüv ist das egal. Ich habe nachgefragt.
    Der Grund für den Einbau war, die Schaltbarkeit des Getriebes zu verbessern. Positiver Effekt nebenbei ist, das jetzt mein Schaltweg um ca. 40% verkürzt ist. Die Führung in den Schaltkanälen ist deutlich besser. Verschalten ist schier unmöglich.
    Diesen Tip gab mir ausgerechnet ein amerikanischer Porschefahrer aus Miami, den ich auf dem Nürburgring kennen gelernt habe.
    Ich habe meinen Porsche vor ca 2 Jahren gekauft und dachte erst, dass ich mit dem schlecht schaltenden 915 Getriebe leben muß. Dabei war alles nur ausgeschlagen.
    Die Gummistulpe, das Schaltstangenkreuz wurden erneuert, die Schaltwegverkürzung eingebaut und die Kupplung (auch im Motorraum) ordentlich bei einem Spezialisten einer Fachwerkstatt eingestellt und schon ist das Getriebe genauso gut wie das ach so hoch gelobte G50 getriebe.
    Ich bin nun beide Fahrzeuge gefahren und es gibt keinen unterschied.
    Also habt keine Angst, ein G-Modell mit 915 Getriebe zu kaufen. Wartung ist alles...


    MfG Mardinex

  • Die Schwergängigkeit meines 915er Getriebes war eindeutig verschleissbedingt, wir haben alle Synchronringe sowie die Schiebemuffen ersetzt. Auch die Kreuzkupplung vom Hebel zum Getriebe hatte Spiel. (kein Wunder nach 240.000 km)


    Dann habe ich auch eine Schaltwegeverkürzung von elferteile eingebaut. Dabei wird die Schaltkulisse mit einer Platte um ca. 15 mm angehoben und eine neuer Schalthebel eingebaut. Hier ist allerdings darauf zu achten, dass bei einer Mittelkonsole diese auch um 15 mm höher kommt, was zu Kollosionen beim Handbremshebel führt.


    Inzwischen freue ich mich über die wesentlich bessere Schaltbarkeit (erster Gang lässt sich im Stand problemlos einlegen) und über die kürzeren Schaltwege. (; Allerdings dauerte das ein wenig bis die Teile frisch eingelaufen waren, ging zu Anfang doch noch recht stramm :-a

    Gruß Edi
    911 SC Bj. 1980 seit 2010 mit H-Kennzeichen
    (Erstbesitz, in 2007 komplett restauriert)
    John Deere X 304 R mit Allradlenkung

    Einmal editiert, zuletzt von Eddi ()