neuer Kotfluegel

  • Hallo erst mal!


    Mein erster Beitrag und gleich ne Frage, sorry....
    Kann mir einer sagen, wann beim 944 der Kotfluegel lackiert wird...
    -vor der Montage am Auto oder
    -am Auto montiert??


    Hab nen neuen Kotfluegel bekommen und der wurde am Auto lackiert... leider sieht man an der Motorhaube weissen Fueller und im unteren Knoten A-Saeule den ueberlackierten Abdruck des Abklebebandes (und weitere Lackreste)!
    In der Stoßstange wurden die Abdeckkappen fuer die nicht vorhandene Scheinwerferreinigung einfach ueberlackiert statt ausgebaut...
    Bitte ein paar Kommentare...
    Danke..


    Gruss
    Nitramin


    PS: Es war keine Hinterhofwerkstatt...

  • Hallo,


    Deine Ausführungen von oben bestätigen nur
    meine persönlichen Erfahrungen. Ich darf
    es einmal sagen, auch wenn ich gleich Prügel
    beziehen werde: Das Kfz-Gewerbe hat meistens
    keine Ahnung von guter Arbeitsqualität.
    Ausnahmen sind leider sehr sehr selten.
    Ich habe noch nie eine sogenannte Fachwerkstatt
    gesehen oder bin dort gewesen oder habe
    persönlich davon gehort, daß dort für den Kunden
    zufriedenstellender Service geboten wurde.
    Wie gesagt, es gibt leider wenige positive
    'Ausnahmen'.
    Zeigt sich auch bei den Tests in AMS. Dort
    wird u.a. regelmäßig Scheibenwasch-
    mittel in randvolle Behälter 'nach'gefüllt
    und berechnet. Das ist Betrug und kein Service.
    Der Kunde ist König - ich lache mich tot! HAHAHA!!
    Ich könnte noch unzählige Fälle
    aus leidvoller Erfahrung aufzählen.


    Der Kotflügel wird normalerweise im Rohzustand
    vom Karosseriespengler an den Wagen angepaßt,
    da er bei Pressen gewissen Toleranzen
    unterliegt. Und dann sollte er abgenommen
    gefüllert/lackiert etc. werden.
    Anschließend wird er u.a. mit Kotflügel-
    dichtungsband und/oder den entsprechenden
    Kedern montiert. Das ein Lackierer Füller
    auf die nicht zu lackierende Motorhaube
    verteilt ist ein Armutszeugnis :shake: oder
    schlichtweg PFUSCH!!! X-| . Es kann
    ja mal vorkommen, aber dann muß er es sofort
    auspolieren. Oh Gott ...


    Ich bin froh, daß wir hier ein Forum haben,
    wo wir uns alle gegenseitig helfen können.
    Ist nicht jeder ein Fachmann und will
    trotzdem Spaß haben :razz: am 944er.


    Gruß


    Jürgen

  • Hi


    Nachdem vor bald drei Jahren mein (geparkter) 82er zweimal unfreiwllige Bekanntschaft mit anderen Karossen gemacht hat (deren Fahrer auch gleich das Weite gesucht haben), habe ich mich entschlossen, das Auto ganz lackieren zu lassen. Der bis dahin noch originale Lack in Geminigrau-metallic wäre nicht so exakt nachzumischen gewesen. Ich habe das Auto bei einem Lackierer (nach zähen Verhandlungen) abgegeben und es nach etwa zwei Wochen fertig abgeholt. Das Auto ist in einer Top-Qualität lackiert worden, auch alle Vorarbeiten wurden bestens duchgeführt. Es wurden alle Scheiben ausgebaut, die Türen wurden auch innen lackiert, ebenso die Übergänge im Motorraum. Auch nach fast drei Jahren ergibt sich kein Grund zur Beanstandung. Lediglich auf dem Kunststoff der Bugschürze ist an einer kleinen, schwer ereichbaren Stelle der Lack etwas eingerissen, und das wird vom Lackierer (nach dieser Zeit) für kleines Geld noch einmal nachgebessert. Mein Tipp deshalb: den Lackierbetrieb (bzw. Lackierer) sorgfältig aussuchen. Und während der Arbeiten ab und zu mal vorbeischauen. Ein ordentlicher Handwerker hat nichts dagegen, wenn man ihm ab und zu mal interessehalber über die Schulter schaut.


    Gruß Andreas


    86 951 - the legal stuff ;)
    http://www.ps-point.de

  • Hi


    Bei mir gab es ja auch ein riessen Theater.Ich gab den Wagen zum Lackierer,fragte noch wie lange es dauern würde -2 Tage .Von wegen ,nach 2 Wochen war er fertig.Und das beste kommt noch.Er hatt meuine beiden Kennzeichenbel. mitlackiert,nicht mal ausgebaut.
    Am besten ist alles selber machen oder mit einem Freund-beste ergebniss.
    Habe auch keine gute Erfahrungen mit Werkstätten.PS: Mir wollte man damals am Golf das komplette Getriebe austauschen,da ich Probleme mit der Leistung hatte.Zu einem Freund gefahren-siehe da die Zündung war es.Sagt alles schon.



    MFG

  • Vielen Dank fuer Eure Kommentare.... das Auto steht noch beim Händler zum nachbessern... (jetzt in der 3. Woche), hoffe ich kann morgen ein sauberes Auto abholen... und da heisst es immer "deutsche Wertarbeit" seufz..


    Nitramin :-((

  • Hallo,ich hatte mein 44er Cabbi beim Lackierer abgemacht war das Sie die Vorarbeiten machen und ich den Wagen zerlege,ist ja auch super.Dann haben Sie die Lackierung verpfuscht (was man natürlich erst nach 6 Wochen sehen konnte natürlich war der Wagen da wieder zusammengebaut) und sagten als ich reklamierte kein Problem bring den Wagen und wir machen Ihn noch einmal.Wißt Ihr was das Problem jetzt war?Sie hätten einfach nur abgeklebt,was ich vorher mühselig zerlegt hatte (Türdichtungen-Spiegel-Türgriffe und und und).Haben Sie auch gleich gesagt,so das ich obwohl die Mist gemacht hatten den Wagen wieder zerlegt habe und nach dem lackieren(gestern fertig geworden) wieder zusammenbauen durfte was den Dichtungen super gut tut und wenn jetzt wieder Mist ist lasse ich es so weil ich keinen Bock mehr habe :-(

  • Hallo,
    ich habe letzte Woche alle Teile, die am meisten unter Steinschlag leiden, neu lackieren lassen:
    Frontblech (das mit dem Porschewappen), beide Klappscheinwerfer und die Rückspiegel.
    Das ganze hat 2 Tage gedauert (hatten beim ersten Lackieren irgendwo eine Nase..). Mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden: sieht nun wirklich aus wie neu - Kosten 250.- DM.
    Anscheinend gibt es aber Lackierer, die nicht so gute Arbeit machen - sonst würde ich es jedem empfehlen, diese Teile mal lackieren zu lassen..