Verabschiedung eines 944 S 2,5 liter 1987

  • Bin in Trauer!!! Mein 16-Ventiler ist keiner mehr, da die Steuerkette gerissen, der Zylinderkopf an der Spannvorrichtung gebrochen und ein paar Zähne des Antriebes sich verabschiedet haben. Wieviele Ventile sich verabschiedet haben weiss ich nicht. 20 Kilometer nach dem Oel-und Filterwechsel, 8000 Km nach Ersatz aller Stossdämpfer und der vorderen Bremsscheiben inkl. Belege und 9000 Km nach Erwerb wunderschöner 16 Zoll Telephonfelgen mit Topbereifung habe ich schmerzhaft erfahren müssen, was vorangegangene Artikel bezüglich der ominösen Gleitschiene gemeint haben. Erst ein Blick in den ruinierten Kopf offenbarte mir den Sinn dieser Zeilen...too late for Rock'n Roll. Vermute den finanziellen Burn-Out im Falle einer Reparatur, werde die Ruine wohl zu Grabe tragen müssen. Leute lasst mich trauern und vergesst nicht die Kette und die Gleitschiene wechseln zu lassen (ca 100 Dm), es scheint sich zu lohnen. Jede Kette wird länger, Porsches Schweigen zu diesem Thema macht sie leider nicht kürzer, in diesem Sinne Amen und Gruss von Gabor.

  • Hi



    Auch mein Beileid,aber bloss nicht auf den Schrottplatz damit.Versuch den Wagen zu richten,einen Motor bekommst du zum Glück recht günstig.Aber ein S Motor leider sehr schwer zu finden ~:-| .


    Hattest du Schiene vorher mal gewechselt ?


    MFG