Anhängerkupplung für 911

  • Und wer Angst hat, dass sein bike dreckig wird oder durch Abgase Schaden nimmt

    Nööö, darum geht es mir z.b. in erster Linie nicht, eher um das Gewackel und Geschaukel an der Hängerkupplung, oder auf dem Dach.....mit Radel innen kann man auch mal kräftig auf die "Tube" drücken, ohne gleich die Reste vom Straßenrand aufsammeln zu müssen.....;)

    aber schon klar, mit "Andrea" an Bord, Schoßhündchen und allem PIPAPO, geht so etwas natürlich schlecht bis garnicht


    Gruß Dieter, der schon bald wieder sein MTB auf die Notsitze packt :headbange

    964 C2, Mj. 92, RDW, Amazonasgrün, 7+8x17 Cup, Bilstein B6, H&R Tieferlegungs-Federn, ohne Klima, Cuprohr, Momo-Sportlenkrad, Domstrebe, u.s.w.

    Ex: 76ger G-Modell, Umbau: 3l, 204 PS, Turbobreit von DP

  • Eigentlich ist es doch egal, welchen Belastungen wir das Bike aussetzen. Die Frage ist nach der Machbarkeit. Für den 992 gibt es noch nicht einmal mehr einen Basisträger. Warum nicht die beiden schönsten Hobbies miteinander verbinden. Im Übrigen bekommt mein MTB im Park mehr ab, als ein paar Tropfen Regen und Abgase! 😜

  • Also, als ich den Titel gelesen habe, kam mir ja sofort Bodo Bach in den Sinn:

    Life should not be a journey to the grave with the intention of arriving safely in a pretty and well preserved body, but rather to skid in broadside in a cloud of smoke, thoroughly used up, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow! What a Ride!”

  • Hmmm, die "pösen" Abgase haben dazu geführt, dass sich an meinen Carbonfelgen hitzebedingt Blasen bildeten und ich einen Radsatz für ca. 1800 EUR einfach wegwerfen konnte. Ich benutze meine Bikes übrigens sehr intensiv, z.B. bei der Cannondale Enduro Serie, DH in Todtnau und Lac Blanc oder auf den local Enduro Trails in Freiburg. Klar, einem Alu-Radsatz macht das nix aus....

    Knallroter 991.2 GT3 Steuermann und gelegentlicher Reinigungsknecht für den 991.1 S Cabrio der Chefin...:wink:

  • Hmmm, die "pösen" Abgase haben dazu geführt, dass sich an meinen Carbonfelgen hitzebedingt Blasen bildeten und ich einen Radsatz für ca. 1800 EUR einfach wegwerfen konnte. Ich benutze meine Bikes übrigens sehr intensiv, z.B. bei der Cannondale Enduro Serie, DH in Todtnau und Lac Blanc oder auf den local Enduro Trails in Freiburg. Klar, einem Alu-Radsatz macht das nix aus....

    ich hab auch Carbon Felgen. ich kann mir einfach schwer vorstellen, dass das am Radträger so heiss werden soll. Hatte auch bisher nie Probleme damit.

  • Carbon Felgen.

    China Carbon k:thinking:

    964 C2, Mj. 92, RDW, Amazonasgrün, 7+8x17 Cup, Bilstein B6, H&R Tieferlegungs-Federn, ohne Klima, Cuprohr, Momo-Sportlenkrad, Domstrebe, u.s.w.

    Ex: 76ger G-Modell, Umbau: 3l, 204 PS, Turbobreit von DP

  • Hmmm, die "pösen" Abgase haben dazu geführt, dass sich an meinen Carbonfelgen hitzebedingt Blasen bildeten und ich einen Radsatz für ca. 1800 EUR einfach wegwerfen konnte. Ich benutze meine Bikes übrigens sehr intensiv, z.B. bei der Cannondale Enduro Serie, DH in Todtnau und Lac Blanc oder auf den local Enduro Trails in Freiburg. Klar, einem Alu-Radsatz macht das nix aus....

    ich hab auch Carbon Felgen. ich kann mir einfach schwer vorstellen, dass das am Radträger so heiss werden soll. Hatte auch bisher nie Probleme damit.

    Das waren die Roval Carbonräder von Specialized (Bike war ein Enduro S-Works aus 2013). Der Touareg hat die Abgasanlage rechts und links aussen und beim Fahren war die Hitzeentwicklung offenbar so gross, dass das Material abgekackt ist.... also besser nicht mit in die Sauna nehmen. Ist ja auch egal, aber mein Santa Cruz Nomad (Enve Carbonräder) kommt nicht mehr auf den Träger...

    Knallroter 991.2 GT3 Steuermann und gelegentlicher Reinigungsknecht für den 991.1 S Cabrio der Chefin...:wink:

+