Zündaussetzer auf Bank 1 beim 955 Turbo

  • Danke. Freue mich auf den Tag an dem ich den Fehler finde....

  • Kurzes Update. Hab jetzt mein Steuergerät Clonen lassen.

    Ergebnis : Mit dem neuen sind die Aussetzer und Mucken auch vorhanden. Lese am WE mal aus ob alles genauso ist oder sich etwas verändert hat. Messe als nächstes den Benzindruck. Weiss jemand hier den Soll Wert vorne an der Rail?

    Wenn du einen Fehler in der Software hast, hast du diesen jetzt auch im geklonten STG.

  • Wie soll denn ein Fehler in der Software entstehen? Ich meine zwischendurch läuft er ja ohne Probleme. Da könnte sich der Fehler ja nur auf eine defekte Lötstelle oder so was ähnliches beziehen. Die Software macht ja nicht von sich aus einen Fehler und dann Mal wieder nicht. Deswegen hatte ich das STG clonen lassen um einen Defekt in der Art auszuschließen.

  • z.B. könnten Daten der verschiedenen Kennfelder korrupt sein... Nur als Beispiel: Ich hatte mal ein EEprom aus einer Produktionsmaschine. Maschine hat sporadisch Mist gebaut. EEprom geklont-> gleiches Problem. 20x Checksumme gebildet 19mal gleich, einmal anders. Der Klon passte zu den 19 anderen. Geschafft ein Klon zu ziehen, der die seltene Checksumme hatte-> Alles ok. Soll heißen, hast du einen (sporadisch) defekten Speicher, kann es dir passieren, dass du den Defekt einfach mitklonst…


    Was macht der Benzindruck?

  • Verliere langsam den Überblick...

    Was war mit der Kompression?

    Ventile von links nach rechts-> keine Änderung

    Spulen/Kerzen von links nach rechts -> keine Änderung

    LMM von links nach rechts-> keine Änderung

    Unterstellung: Kompression ok, trotzdem Aussetzer auf einzelnen, immer gleichen Zylindern-> Ansteuerung Ventile oder Spulen mackt.


    Kann deine Diagnossesoftware die Einspritzdauer der einzelnen Ventile anzeigen? Bei meinem kann ich das über die Software für das LPG Steuergerät. Ist die Einspritzdauer bei allen gleich (ähnlich), deutet alles auf Zündung..


    Vermutlich ist nun etwas Kreativität gefordert… Wenn du ein Oszi hast, bau dir einen induktiven Sensor. Das kann eine kleine Spule, Trafo oder was selbst gewickeltes um einen Nagel (viele Wicklungen, sehr dünner Draht (gelackt), sind wichtig!) sein. Das ist nicht wirklich professionell, aber es funktioniert. Die beiden Anschlüsse der Spule ans Oszi, Messbereich mV AC. Wenn du nun mit dieser Spule in die Nähe eines Einspritzventil oder einer Zündspule kommst, siehst du die Änderungen im Magnetfeld, die in deine Spule induziert wird. Vergleiche die Signale (Amplitude und Pulsweite) der vermutlich nicht richtig laufenden - mit einem korrekt laufenden Zylinder. Du solltest einen Unterschied sehen und kannst so evtl. einkreisen, ob Zündung oder Einspritzung.

+