Welche Räder/Reifen für die Rennstrecke für einen Carrera

  • Ich habe schon versucht mir die Antwort selbst mit Hilfe der Suchfunktion zu geben, bin aber nicht wirklich fündig geworden. Deshalb ein neuer Thread...


    Ich möchte in Zukunft öfter mal auf die Rennstrecke und mir dafür einen extra Rädersatz zulegen um mit meinem normalen Satz 20" mit Michelin Pilot Sport 4S im Alltag und auf der Hin- und Rückfahrt zu fahren und vor Ort etwas zum Runterreiten zu haben.

    Auto ist ein Carrera T und mir geht es nicht darum der Schnellste zu sein aber fix möchte ich schon sein.

    Soll ich mir eher 19" oder 20" besorgen (Optik ist Wurst) und vor allem welchen Reifen sollte ich dann nehmen? Die Reifen sollen nur für trockene Strecke sein und etwas langlebiger. Der 4S hat an nur einem Tag ziemlich gelitten und macht sowas nicht mehrmals mit...

    Die üblichen Verdächtigen sind wohl Michelin Pilot Sport Cup 2 oder Pirelli P ZERO CORSA.

  • Ich würde dir raten beim 20" Rad zu bleiben und einen Cup 2 von Michelin zu fahren. Der hat deutlich stärkeren Flankenaufbau und kann auch die heisseren Temperaturen deutlich besser ab ohne das er gleich anfängt zu schmieren. Cup 2 R wäre noch ne Stufe drüber, ist glaube ich aber nicht für den 991 T freigegeben.

    Wenn du etwas tiefer in die Tasche greifen willst dann kannst du die Reifen auch mit dem optionalen Michelin Track connect kaufen. Die Reifen können dann mit einem Sender ausgestattet werden und zusätzlich wird noch etwas Hardware im Auto verbaut die mit deinem Smartphone kommuniziert. Dann bekommst du eine tolle App die dir sehr gute Rückmeldungen über deinen Reifenzustand liefert (einfach mal Michelin track connect googeln). Das hilft dir am Anfang auch die richtigen Reifendrücke herauszufinden.

    Zumindest vom Cup 2 weis ich ausserdem das auch bei starkem Regen noch genügend Haftung vorhanden ist...


    Wir sind am 29.06. auf dem BB über trackday24.com. Vielleicht ist das auch für dich interessant um das Auto mit neuen Reifen zu testen.



  • Hogelito,

    vielen Dank für deine Tips. Michelin Track connect kannte ich noch nicht und sieht wirklich sehr interessant aus.


    Der Cup 2 steht auf meiner Liste auch ganz oben, das mit der Track Longevity Technologie und den 2 Mischungen sowie den verstärkten Flanken klingt für mich genau nach dem, was ich suche.

    Die Flanken haben bei mir nur an dem einen Tag nämlich deutlich verloren...

    Bleibt nur die Frage nach der Dimension. Bei den Reifen macht es auf einen Satz etwa 120€ mehr für die 20" - ist also zu vernachlässigen. Bei den Felgen (gebraucht) macht es zwar mehr aus, aber auch nicht die Welt.

    Gibt es irgendwelche Vorteile die der 19" gegenüber dem 20" hat - speziell mit einem Cup2. Die Reifen für die 19 wären etwas schmaler (235 zu 245 vorne und 285 zu 305 hinten) aber mehr Querschnitt. Ist ja doch mehr Gummi und Luft zum dämpfen, weniger Auflagefläche und wahrscheinlich weniger Gewicht (ich möchte "nur" gebrauchte Porsche Standardalufelgen - nix Sündteures)...

  • Bilster Berg ist super (war ich Ende April mit BMW) und ich will da auch unbedingt mal wieder mit dem Porsche hin. Ist aber für mich leider sehr weit und momentan zeitmäßig leider einfach nicht drin. Später im Jahr oder 2020 aber bestimmt...

  • Ich würde nicht auf den 19" gehen da du wie schon gesagt durch Verringerung der Profilbreite schon etwas an Aufstandsfläche verlierst und weniger Kraft übertragen werden kann. Zudem wird die Rückmeldung durch den höheren Querschnitt (mehr Gummi, mehr Federung) auch spürbar schlechter, bzw. verlierst du unter Umständen an Lenkpräzision.

    Einziger Vorteil ist das das 19" Rad meist etwas leichter ist. Liegt aber im homöopathischen Bereich und kommt auch sehr auf die Felge an...


    Mit dem Cup 2 fährst du schon sehr gut... Alles was danach kommt kannst du nur mit einem besseren Fahrwerk und geänderten Sturzwerten wirklich nutzen