Undichte im Kühlsystem, finde aber nichts

  • Hallo in die Runde.

    Mein V8 riecht seit einiger Zeit nach Kühlwasser wenn er läuft.

    Hatte auf das ominöse Kuststoffrohr getippt welches am Anlasser vorbei läuft, ist nämlich bei meinem 957 leider noch nicht aus Alu.

    Hatte es kontrolliert als ich den Anlasser gewechselt hatte, war nichts zu sehen.

    Heute habe ich 2 bar Luftdruck auf den Ausgleichsbehälter gegeben und die Ansaugbrücke demontiert.

    Hatte gehofft das ich dann irgendwo Feuchtigkeit entdecken kann.

    Leider nichts, weder als der Motor anfangs noch ordentlich Wärme abgestrahlt hat, noch im abgekühlten Zustand.

    Manometer bleibt bei 2 bar stehen.

    Nur riecht man sehr deutlich Kühlmittel.

    Bin langsam am verzweifeln, mir fällt nichts mehr ein. Habe den Druck drauf gelassen und gucke morgen früh was davon übrig ist.

    Hat dann auch nicht wirklich eine Aussage über so eine lange Zeit, aber was soll ich machen.

    Hat jemand noch eine Idee ?????

  • Keine Kühlmittelrückstände irgendwo? Nichts im "V" ? Wasserpumpe und Thermostatgehäuse auch nichts?

    Es gibt da noch eine Stelle, dann ist es aber übel. Ein Verteiler mit schlecht eingeklebten Fittings. Ist ganz hinten, hinter dem Motor, Fahrerseite. Wenn es da undicht ist hast du gelitten.


    Näheres dazu bei den pfiffigen Kollegen aus US

  • Danke, ja diesen Fitting kenne ich, ist aber auch trocken.

    Im V sieht man noch uralte rötliche Rückstände, wird wohl mal etwas Gesinen sein.

    Wasserpumpe mit Dichtung und Thermostat habe ich erneuert.

    Das System hat über Nacht 0,2 bar verloren, was angesichts der unzähligen Verbindungen und Schläuchen meiner Meinung nach absolut in Ordnung ist und auch mit der vollständigen Abkühlung des Systems zusammen hängen kann.

    Werde einen neuen Deckel auf den Ausgleichsbehälter machen, vielleicht tut es da die Druckhaltung nicht mehr.

    Mehr fällt mir nicht mehr ein außer die Heizung im Innenraum, konnte aber auch dort nichts feuchtes finden, bisher....

    Aber riechen tut man es auch hauptsächlich draußen.

    Bin leicht verzweifelt

  • Wenn Rückstände im V sind, auch meinetwegen uralt, aber noch das Kunststoffrohr drinnen ist, dann ist das mein Favorit.

    Ich hatte das auch in ähnlicher Form. Als der Anlasser defekt war, sah ich die roten Kühlmittelrückstände. Es war aber nicht zu sehen wo das her kam. Kein Ersatzteil da und Auto wird gebraucht, also alles wieder zusammen. Hatte ein Jahr vorher mal zu niedrigen Kühlmittelstand und nach dem Auffüllen war alles gut. Dann 2 Jahre später Alarm Kühlmittel, Motorhaube auf und es kam Dampf aus der Ansaugbrücke. Aufgefüllt, weiterhin Dampf, am nächsten Tag war es wieder dicht, kam aber irgendwann wieder.


    Da ist unter der Ansaugbrücke nichts was in Frage kommt außer Thermostatgehäuse und Kunsstoffrohr. Also Ersatz bestellt, das aus Alu. Brücke runter und Rohr ausgetauscht. Alles wieder zusammen und dicht bis heute. Habe mir das Rohr genau angeschaut. Das ist innen am Stutzen der zum Thermostatgehäuse geht regelrecht angefressen (Löcher), allerdings noch nicht bis nach außen. Die Schwachstelle sind die 2 Dichtungen des Rohr/Thermostatgehäuse. Die Rückstände beim Verdampfen setzen sich ab und dann ist es wieder für unbestimmte Zeit dicht. Also Alu Rohr (ist inkl. Dichtungen) rein und du hast Ruhe!

  • Okay

    Das ist eine Erklärung warum es jetzt dicht ist.

    Danke

    Ist der Wechsel vom Rohr aufwändig ?

    Wie hast du die zwei Schläuche hinten ab und wieder dran bekommen ?

  • Hast du die dünne Entlüftungsleitung auch getauscht ?

+