Wellendichtring der unteren Riemenscheibe erneuern

  • Hallo Porschefreunde,

    seite einiger Zeit bemerkte ich am unteren Rand des Gebläsegehäuses kleine Ölspritzer, dann mal mit der Taschenlampe in die Konsole geleuchtet, dann konnte ich schon reichlich Ölschmand sehen, unter der Mittelnaht hing ab und zu ein Tropfen.

    Diagnose: Wellendichtring der unteren Keilriemenscheibe undicht

    Auto auf die Bühne, Endtopf ausbauen, Träger und Konsole ausbauen und alles säubern, Motor leicht absenken

    Untere Riemenscheibe ausbauen, alten Wellendichtring rausziehen und ersetzen, Deckeldichtung der Zwischenwelle ausbauen und ersetzen.

    Alles wieder zusammen bauen, nun ist er wieder dicht.

    Zeitaufwand ca. 5 Stunden

    Luftgekühlte Grüße

    Bernd

  • Problem bei so einer Aktion ist halt immer wieder der Istzustand das Autos.

    Hier sind im besonderen die Schrauben vom Endschalldämpfer ein großes Problem.(und Spannbänder Endtopf)

    Bei einem Auto, wo die Auspuffanlage noch niemals demontiert wurde, da ist das schon alleine ein Riesenakt den Endschalldämpfer runter zu kriegen.

    Schrauben ist kein 6-Kant mehr erkennbar -- und flexen kannst du nur die unterste ohne Probleme.

    Die anderen zwei gehen oft nur so ab:

    https://www.ebay.de/itm/BGS-32…id=p2385738.c100677.m4598


    Setzt Kompressor vorraus, der nicht gerade nur einen 40L Kessel hat............


    Zuuuuusätzlich ist das sehr oft ein Problem, das die Stumpen im Mittelschalldämpfer(der ja noch unter der Karre verbaut ist) in den Löchern wie verschweißt fest drin sitzt. Durchtreiber braucht dann oft die Power eines 2000 Gramm Fäustel um raus zu fliegen.

    Alte Auspuffdichtung hat sich auch auf beiden Seiten fest verklebt quasi. Der eine fummelt hier mit Schaber und Schleifpapier -- ein anderer greift sich die Flex mit Schruppscheibe.............


    Wer natürlich die AGA schon öfters ab hatte -- und alle Möglichkeiten hat -- also 2-Säulen-Hebebühne, der schafft das auch deutlich schneller wie 5 Stunden.


    Als Werkstattauftrag würde ich für so eine Aktion ca. 3h maximal sehen.

    Als Hobbyschrauber ohne Bühne sind 5h sehr recordverdächtig schnell.

    Wollte dich jetzt nicht schlecht drauf bringen!

    Alles gut.

    Als Schrauber musst du die Nummer aber auf jeden Fall um/unter 3h schaffen. Mit sich problemlos losdrehenden Schrauben auch in ca. 2h machbar.


    Waaaas aaaaber auch ein Ölverlustproblem bei dir lieber Bernd sein könnte:

    Dichtring Lager-8 -- also der O-Ring und nicht der Simmering ist jetzt nach 40 Jahren einfach fällig.

    99970728540


    O-Ring 51x4,5


    Exakt gleiches Problem wie die O-Ringe an den Ölrücklaufrohren.

    nach Jahrzehnten hart, platt gequetscht und 4-eckig. Dann läuft das zwischen Lager-8 und Motorblock raus.

    Warum das nicht mehr bekannt ist?

    Naja -- meistens "kommen" die Dilas vorher.......................................


    Mhm?

    Eins noch:

    Drehmoment Kurbelwellenschraube?

    Wie hast du die fest gehalten?


    Ich haben mir dazu so einen Halteschlüssel in XXXL bauen lassen:

    Lars

    Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung(Mark Donohue).


    Im Alter wird man immer knackiger -- da knackt es und da knackt es...


    Ich habe den sechsten 91er 964er Motor bei mir stehen mit abgerissenen Dilas --- 7(!!!) Ventilfederbrüche bei den letzten zwei Motoren! 4:3


    Porsche 911 -- der Volkssportwagen...


    "Hoffnung -- ist immer ein Mangel an Information!"


    ich fange jetzt auch eine ignore-list an...

  • https://www.ebay.de/itm/BGS-Za…9887d8:g:InAAAOSwP-5Z3ydz



    Mann mann mann ey!

    Also oben jetzt der Zapfenschlüssel als Beispielbild.

    So einen in XXXXXXXL habe ich mir gebaut. Länge circa 1000mm und die Zapfen halt so dick wie sie gerade so in die Riemenscheibe rein passen.

    Das weiß ich jetzt nit aus dem Kopf...


    Gruss

    Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung(Mark Donohue).


    Im Alter wird man immer knackiger -- da knackt es und da knackt es...


    Ich habe den sechsten 91er 964er Motor bei mir stehen mit abgerissenen Dilas --- 7(!!!) Ventilfederbrüche bei den letzten zwei Motoren! 4:3


    Porsche 911 -- der Volkssportwagen...


    "Hoffnung -- ist immer ein Mangel an Information!"


    ich fange jetzt auch eine ignore-list an...

  • Waaaas aaaaber auch ein Ölverlustproblem bei dir lieber Bernd sein könnte:

    Dichtring Lager-8 -- also der O-Ring und nicht der Simmering ist jetzt nach 40 Jahren einfach fällig.

    99970728540


    O-Ring 51x4,5

    Den O-Ring kann man nicht tauschen ....bzw. nur im Zuge einer Überholung des Motors, oder

    hab ich das falsch in Erinnerung.

    Wie Bernd die Riemenscheibe gelöst hat täte mich auch interessieren, ich bin daran gescheitert und

    werde nachdem meine kleine Bühne da ist, einen neuen Versuch starten.

    Da alle Schrauben/Muttern neu sind, sollte das an einem Samstag zu schaffen sein;)



    Grüße

    Andreas


    Lars, dein Monsterschlüssel ist ne gute Idee:thumbup-alternative:

  • Den O-Ring kann man nicht tauschen ....bzw. nur im Zuge einer Überholung des Motors, oder

    hab ich das falsch in Erinnerung.

    Korrekt. Das geht nur mit Kurbelwelle daneben.


    Wie Bernd die Riemenscheibe gelöst hat täte mich auch interessieren,

    https://www.ebay.de/itm/KS-TOO…e605b9:g:ISYAAOSwL4BZrruY

    Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung(Mark Donohue).


    Im Alter wird man immer knackiger -- da knackt es und da knackt es...


    Ich habe den sechsten 91er 964er Motor bei mir stehen mit abgerissenen Dilas --- 7(!!!) Ventilfederbrüche bei den letzten zwei Motoren! 4:3


    Porsche 911 -- der Volkssportwagen...


    "Hoffnung -- ist immer ein Mangel an Information!"


    ich fange jetzt auch eine ignore-list an...

  • Wie Bernd die Riemenscheibe gelöst hat täte mich auch interessieren

    Moin,

    Gag rein, Handbremse anziehen müsste doch im eingebauten Zustand funktionieren, oder?

    Zum Festziehen ist der Schlagschrauber ja nur bedingt geeignet. ;)


    Gruß

    Sven

    911 Carrera 3.2 Coupe, Felsengrün / Leinen, 10/1986, G50, 930.25, Antec-Chip, 17" Ruf Felgen

    911 Turbo 996 Coupe, Cobaltblau / Nephritegrün, 07/2002