E-Hybrid On Board Lader / Unterschiede

  • Ich persönlich habe noch einen weiteren Vorteil. Gilt gewiss nciht für viele, sein hiermit aber mal erwähnt. Da ich im Büro gerne den Akku mit der überschüssigen Leistung der PV-Anlage lade, kann ich das mit dem großen Lader besser abschöpfen. Mit Standard 3,6kW dauert eine Volladung 3:20h, mit dem Großen 7,2kW 1:40h. Da ich an meiner Wallbox die Ladeleistung frei per App von 2,6-7,2kW jederzeit einstellen kann, kann ich bei

    - non-stop Sonne gemütlich mit 2,6kW in 4:25h laden

    - bei Aprilwetter wie zur Zeit in einem sonnigeren Abschnitt in 1,5h mit 7,2kW laden.

    Cool!!

    Sehr konsequent, wie ich persönlich finde.

  • Moin,


    ich habe auch den grossen 7,2kwh Lader, allerdings nur das "dünne" (20A??) Kabel. Kann es sein, dass ich an den öffentlichen Säulen damit auch nicht schneller als 3,6 kWh laden kann?
    Ab und zu gibt es Säulen, die mein Kabel nicht wollen, weil min 32A erforderlich ist. Das sind dann wohl diese Ladekabel im Durchmesser eines Gartenschlauches?
    Dadurch kann ich den schnelleren Lader eigentlich nur zu Hause nutzen, wobei da an einer älteren Wallbox max 4,7KWh geladen wird. An den anderen Standorten habe ich entweder öffentliche Säulen, wo ich durch das Kabel begrenzt bin, oder nur Schuko. Für mehr bräuchte ich dort den Mann mit dem Minibagger, aber mein zweites (halb)E-Auto wird wohl nicht das letzte sein, also werden wir das im Sommer mal angehen.


    Gruss aus Hamburg
    Jan

  • Durch das "dünne" gehen auch 7,2kWh an öffentlichen Säulen. Aber es gibt in der Tat Säulen, die ein >20A-Kabel wollen, den besagten Gartenschlauch.

  • Danke dir, man lernt beim Thema e-mobilty ja ständig dazu.

    das Kabel ist mir im Auto bei 7,5m Länge zu unhandlich und im Winter auch zu blöd im handling.


    Gruss

    Jan

  • Durch das "dünne" gehen auch 7,2kWh an öffentlichen Säulen. Aber es gibt in der Tat Säulen, die ein >20A-Kabel wollen, den besagten Gartenschlauch.

    7,2 KW sind aber 32 A mit einer Phase. Das Kabel wird dann halt ein bischen warm.....

  • ... Aber es gibt in der Tat Säulen, die ein >20A-Kabel wollen, den besagten Gartenschlauch.

    Hatte heute zufällig ein Gespräch mit dem Betreiber genau dieser Säule. Es handelt sich um eine sehr alte Säule, deren Technik nicht dem aktuellen Stand entspricht. Dort könnte man selbst mit einem >20A-Kabel nicht laden, wenn der Lader des PKW nur 11 oder 7,2kW verarbeiten kann. Neuer, aktueller Technik ist es total egal, wie wenig dein Lader oder dein Kabel kann, es wird immer auf den kleinsten gemeinsamen Wert runtergedrosselt und geladen.

    Daher wird man diese Säule zeitnah ersetzen.