Nachfrage nach Porsche Taycan sehr hoch

  • In einer Meldung von heute schreibt Porsche, dass die Nachfrage nach dem Elektroporsche Taycan sehr hoch sei: Mehr als 20.000 ernsthafte Kaufinteressenten gibt es bis heute weltweit. Dazu muss man eine Anzahlung i.H.v. 2.500 Euro leisten und wird dann auf eine Liste gesetzt.


    Im September 2019 wird der Taycan vorgestellt und dann bis Jahresende ausgeliefert werden. Ein spannendes Jahr!


    Hat jemand von euch schon vorbestellt?

  • :thumb:


    Ich erwarte Bilder (Videos) und Eindrücke... :wink:

  • Sound Video bitte nicht vergessen :grin_weg:


    Bin ebenfalls schon mächtig gespannt was Porsche da raushaut

    Porsche:

    Heck-, Mittel-, & Frontmotor :headbange

  • In einer Meldung von heute schreibt Porsche, dass die Nachfrage nach dem Elektroporsche Taycan sehr hoch sei: Mehr als 20.000 ernsthafte Kaufinteressenten gibt es bis heute weltweit. Dazu muss man eine Anzahlung i.H.v. 2.500 Euro leisten und wird dann auf eine Liste gesetzt.


    Im September 2019 wird der Taycan vorgestellt und dann bis Jahresende ausgeliefert werden. Ein spannendes Jahr!


    Hat jemand von euch schon vorbestellt?

    Gem. Post #1 gibt es wohl keine Vorbestellung. Durch die Anzahlung von 2 500€ zeigt der Kunde nur sein Interesse an dem Fahrzeug an; ohne irgendeinen Anspruch auf eine Bestellung.


    Gruß


    Jo.

    Immer wenn ich Porsche fahre, bin ich so gut drauf. Ich glaube, ich brauche Depressiva.

  • Aber Diejenigen, die ihr Interesse mit finanziellem Nachdruck bekundet haben, sollen bei Bestellung und Auslieferung bevorzugt werden.
    Ferner soll auch der Zeitpunkt der "Interessensbekundung" Einfluss auf o.g. Bevorzugung sein.

    Richtig ist, dass alleine durch diesen Vorgang mit der Bezahlung von 2.500,00 € wohl keinerlei Rechtsverpflichtung für beide Parteien entsteht.

    "Die zwei bedeutendsten Tage in deinem Leben sind der Tag an dem du geboren wurdest, und der Tag an dem du herausfindest, warum." k:greeting:

  • (...) wohl keinerlei Rechtsverpflichtung für beide Parteien entsteht.

    Na ja, für die eine Partei gibt es tatsächlich keine Rechtsverpflichtung, der anderen kostet sie 2 500€, sozusagen "ein zinsloses Darlehen".


    Ich vermute eher, das hinter diesem Geschäftsgebahren, was mir bei Porsche übrigens neu vorkommt, es der Fa. Tesla nachzumachen, nur mit dem Unterschied, dass man bei Porsche keinen Anspruch erwirbt.


    Jo.

    Immer wenn ich Porsche fahre, bin ich so gut drauf. Ich glaube, ich brauche Depressiva.

+