Wieviel G-modell für 40tsd€ ?

  • Hallo zusammen,


    Die Überschrift verrät es wahrscheinlich schon ich bin neu hier, und spiele seit längerem mit dem Gedanken mir einen 911er zuzulegen. Nach Jahren VW Käfer und Mercedes SL....


    Zur eigentlichen Frage, favorisieren würde ich ein G- Modell als Targa, der solide daher kommt, er sollte nicht runtergerockt sein, muss aber auch kein Sammlerstück sein. Zustand note 3.

    Als Preisrahmen sollte bei 40k der Bart ab sein, bekommt man für dieses Budget einen Elfer der meinen o.g. Vorstellungen entspricht?

    Solltet ihr mir die Frage mit ja beantworten würde ich einen ortlichen Oldtimer Spezi aufsuchen, da ich aus dem Westen NRW's komme denke ich dabei an Oldtimer-voss, Turmgarage in Kleve, Münsterland Classic Cars oder Rehberg in Haltern jedoch wollte ich mich vorher hier einmal vergewissern welches Budget ich zur Verfügung stellen müsste.


    Für Aussage kräftige Antworten bedanke ich mich schon im voraus.


    Gruß Stefan

  • Hallo Stefan.


    Vielleicht stehe ich mit meiner Meinung alleine da, aber ich glaube, dass jetzt momentan eher eine gute Zeit zum Kaufen ist.

    Als ich vor ca. 8 Jahren angefangen habe ein G-Modell zu suchen, war es bei uns in Österreich fast nicht möglich was zu bekommen. Was angeboten wurde war entweder Mist, zu teuer oder sofort weg.


    Vor sechs Jahren habe ich meinen 911 er, damals hochpreisig gekauft, jedoch kam dann der 911 er Wahn. Die Preise stiegen fast täglich. Es machte den Anschein als ob es keine Ende nach oben gibt. Seit mehr als einem Jahr gibt es bei uns in Österreich eine Schwemme von Angeboten, bei denen ich und sicher auch andere nicht mehr wirklich durchblicken.


    Die Preise bewegen sich zwischen 35.000 Euro bis 70.000 Euro, d.h. ein vernünftiger Preis ist nicht mehr herauszufinden.


    Wenn ich meinen jetzt verkaufen würde, dann wüßte ich echt nicht was ich verlangen könnte. Wenn Preise um 100% schwanken dann wird es schwierig.

    Für mich macht es jedenfalls den Anschein, dass ein Porsche schon einmal leichter zu verkaufen war, als jetzt.


    Gruß

    Christian

  • Hallo Stefan,


    ich bin irgendwie in der gleichen Situation wie Du. Ich suche einen G-Modell Targa. Angst vor Arbeit habe ich eigentlich nicht. In meinen Augen sehen beide recht vernünftig aus, auch wenn man da noch Hand anlegen muss. Bei dem 3.2er aus Haltern (2. Link) sind meiner Meinung nach nur nichtssagende Bilder dabei. Im Innenraum fehlen ein paar Knöpfe am Sitz und das Leder muss ersetzt werden. Mir persönlich reicht auch ein Zustand 3er am Ende. Mehr ist natürlich schön, aber da fließt dann Geld ohne Ende. Ich habe das aber auch schon gemerkt, die meisten hier werden Dir raten noch zu sparen und ein höcherpreisiges Modell zu kaufen. Einige wenige sehen das anders, da ja alles machbar ist, jenachdem wie Deine finanzielle Situation ist oder was Du handwerklich selbst machen kannst. Am Ende des Tages liegt es aber an Dir, wie Du dich entscheidest, das wird Dir keiner abnehmen.


    Ich findes es schwierig einzuschätzen. Ein 30.000 Eur Wagen kann am ende genausoviel Zusatzarbeiten bringen wie ein 45000 EUR Wagen. Da steckt man nicht drin. Guck Dir doch einfach mal ein paar an. Ganz unverbindlich, je mehr desto besser. Ich für meinen Teil mach das jetzt zumindest so.

  • Hallo Stefan,

    sofern du in der Lage bist, das ein oder andere selbst zu reparieren wird die Auswahl größer.


    Bist du auf Sattler, Motorschrauber oder Elektrikfachmann angewiesen...

    ...dies sind alles Handwerker die oftmals die Preise an der Automarke festmachen und eine ausbaufähige Zuverlässigkeit haben.

    (Eine Berufsgruppe mit ganz wenig schwarzen Schafen:roargh:).

    In diesem Fall würde ich dir generell abraten oder einen komplett restaurierten 11er kaufen.

    Ein gepflegter 996 oder 997 aus erster oder 2.Hand sind bezüglich der voraussichtlichen Kosten und der Zuverlässigkeit der bessere Kauf.

    Habe mich bei zwei Kaufentscheidungen letzlich gegen den Lufti entschieden und nichts in den letzten 10 Jahren bereut.


    Grüße Christian