Wer hat fundierte Erfahrungen mit Ersatzbremsscheiben für die PCCB?

  • LG

    C-P

  • Super Beiträge,

    deshalb war in der überschrift das Wort "fundiert" so wichtig, damit hier nur qualifizierte Beiträge geschrieben werden.

    Stattdessen trotzdem sehr viel was nicht weiter hilft.

    Wieso sollte ich jemanden verarschen wollen? Wäre mir die Zeit zu schade für.

    Wo stammen dann meine Bilder her? Wer möchte gerne vorbei kommen und sich das alles persönlich ansehen? nur zu.

    Ich gebe meine Erfahrungen gerne weiter.

    Ich habe ein technisches Problem. Wer das nicht verstehen kann, bitte keinen Beitrag schreiben.

    Das die Scheiben jetzt hin sind, weiss ich selbst.

    Es geht darum die Ursache zu finden damit die nächsten nicht gleich wieder Schrott sind.

    Es geht mir darum zu verstehen wie das passieren konnte.

    Deshalb vielen dank an CERBERUS, für die Bremsscheiben Einfahranleitung von Brembo. Das hilft für die nächsten Scheiben.


    Meine neuen Bremsscheiben sind unterwegs.


    Ich würde nur immer noch gerne wissen, ob es Nachbauten dieser 380x34 Bremsscheiben gibt, die ebenfalls Alutöpfe haben und die gleiche Lochgeometrie wie die originalen Scheiben aufweisen. Mir ist nichts bekannt, aber die Zinkoberfläche auch auf den Reibflächen im Neuzustand wirft bei mir noch immer ein ungutes Gefühl auf, wenn ich die Bilder der Originalscheiben von RULTAI ansehe.


    Hat noch jemand Erfahrung zur unterschiedlicher Rissbildung in Abhängigkeit von verschienen Bremsbelägen?

    Was passiert eigentlich mit den Scheiben, wenn diese verschleißfesten ENDLESS Beläge gefahren werden?

    (Vielleicht waren solche zu Anfang bei mir irrtümlich montiert)


    Und noch Mal für die, die es unter Jugend forscht, gebastele, fummelei u.s.w. sehen.

    Ich Schraube schon seit 32 Jahren an den 911ern. Ich baue beschädigte Autos auf, überhole Motorschäden, ändere Fahrwerke und auch Bremsanlagen. Habe u.a. 3 Stück von dem 997.

    Ich habe auch seit vielen Jahren einen 964 mit 996 GT3 Cup Bremsanlage, 350er Scheiben, (Auch 6 Kolbensattel, schon den 2. Satz Scheiben drauf) aber noch nie solche Bremsprobleme wie aktuell erlebt. Natürlich schon die üblichen kleinen Spannungsrisse radial von der Kühlbohrung weglaufend, aber nicht diese vielen Zusatzrisse über die gesamte Reibfläche.


    Dieses Mal war ich schon sehr ratlos mit der feinen Rissbildung der 380x34 Scheiben und habe mal hören wollen was es so an Erfahrungen gibt.

    Aber wirkliche gleiche Erfahrungen schein es im PFF nicht zu geben.

    Wenigstens ein paar Leute, die mit guten Ideen, Anleitungen und Bildern weiter geholfen haben. DANKE.

  • Bin die endless MA45B selbst auf einem 997 GTS gefahren. Anbei ein Bild meiner Bremsscheiben:

    Die „blauen Wunderbeläge“ halten schon sehr lange. Allerdings geht das schon sehr auf die Lebensdauer der Scheiben. Man kann sozusagen 2 Satz Scheiben mit einem Belag fahren.

    Die Scheiben wurden auf 3 oder 4 Trackdays gefahren. Daher kann ich mir nicht vorstellen das 50km Straße selbst bei einem so harten Belag ausreichen und die Bremse derart zu ruinieren.

  • Hallo T.N.


    Bei Deinem Fahrprofil brauchst Du die Bremse nicht einfahren, möglichst keine Gewaltbremsung aus 300km/h machen.


    Bei mir haben die Beläge 110.000km gehalten, die Scheiben sowieso.


    Meine Bremsen werden genau so gut oder schlecht behandelt wie All meine Bremsen.


    Würde keine Felge auf die Keramikscheibe kloppen, wo da die Grenze ist, habe ich nicht getestet. Mache ich auch nicht für Dich :D

    Leicht angetitscht bin ich schon mal an die Scheibe aber ohne Folgen.


    Also mach Dir keine extra Gedanken.

    Der Vorgang von p.treif scheint ein besonderer Fall zu sein

    Liebe Grüße
    Michael
    Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme

  • Danke für die Antwort ! In einer Woche ist das Auto endlich zur Abholung bereit .

    Viele Grüße
    T.N.
    I drive my dream 992 Cabrio in Gelb
    Fahre jetzt Porsche sonst tun es später Deine Erben !

  • Wie werden dann die Bremsbeläge auf der Rennstrecke eingefahren, die ersten 100 km ganz sachte bremsen? Beim Motorrad hatte ich dies nie gemacht.

    Der an der Weiler Stoig wohnt :drive:
    Früher konnten die Mädels kochen wie ihre Mütter, heute können sie saufen wie ihre Väter

  • Ja, Rennteams fahren Scheiben und Beläge paarweise aufeinander ein, dann kommen die wieder in die Packung. Neue Scheiben und Beläge fährt man auf dem Track erstmal ein, bevor die komplett Feuer bekommen, selbst schon so gemacht..,

+