Projekt "erster Porsche"

  • Das ist jedenfalls mal ne gute Anleitung, so dass es danach ordentlich ist.

    Danke!

  • Ich hab heute mal das ML500 Getriebe zerlegt.

    Es hat auf jeden Fall bei gleicher Bauteilgröße der Körbe immer 1 Lamelle mehr in den Kupplungen.


    Alt:



    "Neu":



    Diese sind vom Zustand top, so dass ich die ohne Probleme einbauen kann.


    Die Getriebeausgangswelle ist etwas anders, so dass ich die alte umbaue.


    Bin mal gespannt ob das so funktioniert.

    Die Teilenummern sind alle die gleichen..

  • Bei unterschiedlichen lamellenpaketen musst du vorsichtig sein. Diese werden in der Regel mit anderen drücken seitens der mechatronik angesteuert. Je mehr Lamellen du hast desto mehr Drehmoment kannst du übertragen, aber die Empfindlichkeit bzgl warme

    Steigt rapide an.

    Deswegen ein ander Druckverlauf Seitens der

    Mechatronik. Es handelt sich dabei in der Regel um Anpassungen im Bereich des kennfelds.


    Ich würde, sofern deine noch I.O sind Die von deinem Getriebe weiter verwenden.

  • Das ist ein sehr guter Einwand..


    Was gibt es noch zu beachten?

  • In Deinem Getriebe müssten die Lamellen doch auch beidseitig belegt sein, die halten "ewig". Meine sind nach 190.000 auch wie neu. Dann einfach weiter verwenden.

  • Der Gedanke dahinter war lediglich, dass es nicht schadet das Getriebe verträglicher für mehr Drehmoment zu machen wenn es gerade sowieso offen ist.

    Aber das wäre ja, wie bereits angesprochen, mit Anpassungen im Steuergerät verbunden.

  • Hallo Daniel


    Warum sollten es (noch) mehr Drehmoment vertragen als Porsche eh schon vorsah, willst du ihn nun auch noch tunen :)


    Frohe Ostern

    911 der Jahre 1973, 1979, 1999