Porsche 944 S2 Bremse überholen

  • lass Dich nicht entmutigen, meine Bremsen sahen auch mal so aus:



    Sind aber nicht vom Porsche.

    Nach der Rostbekämpfung sahen die dann so aus:



    Beste Grüße - reidiekl (mit Betonung auf der ersten Silbe :-))


    * Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Ich lächelte und war froh ... und es kam schlimmer! *
    * Alles wird am Ende gut - ist es noch nicht gut, ist es noch nicht das Ende! *

  • Moin,


    reidiekl : was hast du mit den Dingern angestellt??


    Gruß

    Lothar

    Porsche 944 S2 Cabrio,

    Baujahr 1990,

    Farbe Sternrubin

    Km 188000 in 10/2018

  • ... wieso angestellt ?:-( ? Mir hat halt der Rost nicht mehr gefallen :wink:.

    Beste Grüße - reidiekl (mit Betonung auf der ersten Silbe :-))


    * Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Ich lächelte und war froh ... und es kam schlimmer! *
    * Alles wird am Ende gut - ist es noch nicht gut, ist es noch nicht das Ende! *

  • ich nochmal,


    ....sand-, glasperlen- oder granulatgestrahlt, handpoliert?........die Dinger

    sehen prima aus.


    Gruß Lothar

    Porsche 944 S2 Cabrio,

    Baujahr 1990,

    Farbe Sternrubin

    Km 188000 in 10/2018

  • Ich überlege, ob ich die Alu-Bremssättel sandstrahle?


    Wo gibts die Bleche? Ich dachte, die sind arshteuer und man behält die originalen?

    944 S2, 1989
    Am Anfang schuf Gott die Mittellinie.

  • Vom Sandstrahlen so diffiziler Teile halte ich nicht viel, da wird oft viel kaputt gestrahlt. Für den Strahler ist alles nur Rost und der muss weg, ohne Rücksicht auf Verluste.

    Habe tage- oder gar wochenlang entrostet. Immer wieder Tag für Tag mit PELOX - Rostentferner eingestrichen. Das gelartige Mittel hat mir aber nicht gefallen, da es sehr langwierig in der Anwendung ist oder aber es war zu viel Rost drauf :). Auch musste das angetrocknete Mittel immer wieder abgebürstet und / oder abgewaschen werden.

    Jetzt verwende ich PURUX, das ist wesentlich preiswerter und gibt es im 10 l-Kanister. Da kann man dann schon mal Kleinteile tauchen und sieht am Perlen, wie sich der Rost zersetzt.

    Nach kompletter Rostbeseitigung wurden die Gussteile zusätzlich mit Rostumwandler (Kovermi) behandelt und anschließend zunächst mit Zinkstaubprimer geschützt. Die Lackierung steht noch aus und erfolgt im Zusammenhang mit weiteren anderweitigen Lackierarbeiten.

    Die Bremskolben wurden innen ebenfalls mit Zinkstaubprimer behandelt, außen mit Chrompolitur.


    Anfangs dachte ich, ich bräuchte neue Kolben. Nach dem Putzen schien die Sonne - aber solche Spielchen macht halt keine Werkstatt :wink:.

    Beste Grüße - reidiekl (mit Betonung auf der ersten Silbe :-))


    * Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Ich lächelte und war froh ... und es kam schlimmer! *
    * Alles wird am Ende gut - ist es noch nicht gut, ist es noch nicht das Ende! *

+