Porsche 944 S2 Bremse überholen

  • Und ja oft wurde gesagt man dürfe die Sattelhälften nich trennen( Forum, Rep. Leitfaden) aber genauso wird nirgendwo plausibel begründet warum nicht Bzw. warum man diese nicht wieder ordnungsgemäß verbinden könne.

    Hallo Pxxx20,

    meine Vermutung ist, dass die Sattelhälften im Werk montiert werden und anschließend gemeinsam noch bearbeitet wurden. Das können Bohrungen oder Fräsungen sein, die beide Teile betreffen. In einem solchen Fall ist ein Trennen und Wiederverbinden der Teile nachteilig, weil sie nie wieder so zueinander stehen werden wie ab Werk.

  • Hallo,


    das wäre auch meine Standarderklärung, wir haben sowas z.B, bei den Nockenwellenlagern beim S oder S2. Dort werden die Schalen montiert und danach erst die Bohrung für die Welle gemacht, man nennt sowas "production matched"


    Ich sehe bei dem Bremssattel nur keine solchen Teile, die Kolben laufen ja nur in einer Hälfte des Gehäuses.


    Viele Grüße,


    Jürgen

  • notyboy   Dr944S2


    Ich sehe es wie Jürgen Nockenwellenlager klar aber bei den Sätteln sind nicht einmal innenliegende Leitungen. Bei uns wird alles extern geführt.

    Auch die Begründung die oft angeführt wird das die Sättel eingespannt werden und alles unter Druck montiert wird macht keinen Sinn da wir von einem Feststoff ausgehen welcher sich nicht komprimieren lässt damit eine gewisse Vorspannumg entsteht.


    Meine Vermutungen sind folgende:


    1: Die Sättel sind nicht zum zerlegen gedacht da sie sich nur sehr schwer in einer Werkstatt richtig einspannen lassen aufgrund der Bauform und es schnell zu Beschädigungen kommen kann


    2: Brembo sich so sehr gut aus Haftungen raus hält zumal Verschraubungen von Stahlschrauben in Aluminium eine gewisse Vorsicht benötigen um das Gewinde nicht zu beschädigen


    3: Das Sattelhälften wie Nockenwellenlager aufeinander gearbeitet sind und das Risiko bei mehreren zerlegten Sätteln besteht dass die Hälften von zwei unterschiedlichen Sätteln zusammengesetzt oder kombiniert werden wodurch Spannungen im Material entstehen können.


    Ich habe gestern an Brembo Deutschland geschrieben und wurde ca 15 Minuten später von einem Rennstall aus München zurückgerufen.

    Diese sagten mir das es von Brembo nur die Auskunft gibt darf nicht zerlegt werden da sonst die Dichtigkeit nicht mehr gewährleistet werden könne. Deshalb gäbe es keine Drehmomente für die Schrauben.


    Aber diese Erklärung ist für unsere Bremssättel aufgrund der externen Führung von Bremsflüssigkeit hinfällig.


    Ich versuche es noch bei ein paar Rennställen bzw. Restaurateuren irgendjemand muss ja etwas handfestes haben ist ja für die 944/968/964 ein sehr gängiges Problem.


    PS:

    Kennt jemand hier zufällig welchen Maximaldruck unsere Bremskraftverstärker liefern ?

  • Hallo,


    nachdem ich nach meiner Langzeiterfahrung gefragt wurde: Bremsen funktionieren noch super :wink:


    Vor einiger Zeit hatte ich die hinteren Bremssättel wegen neuer Handbremsbeläge runter und nach den Federblechen geschaut. Das Metaflux Gleitmetall ist nach Jahren immer noch geschmeidig und nichts korrodiert. Das Zeug ist der absolute Wahnsinn :thumbsup:


    Gruß Holger

  • So hier kommt mal ein kurzer Zwischenbericht.

    Die Bremsanlage ist seit letztem Wochenende montiert und wurde jetzt schon zweimal getestet. Bisher bremst es sich sehr gut und es sind keine Probleme bzgl meiner verwendeten Drehmomente an den zwei getrennten Sätteln aufgetreten.

    Auch das Bremspedal hält den Druck kontinuierlich ohne weich zu werden.

    Nun um es nocheinmal als Resume zusammenzufassen.

    Die von Frenkit und Budweg gelieferten Überholungssätze sind zwar nur bedingt nutzbar aber meiner Meinung nach trotzdem sehr lohnenswert.

    Hier mal ein Preisvergleich:


    Bremsüberholungssatz von Frenkit/Budweg im Schnitt 15-20 Euro pro Sattel


    Brembo:

    Kolbendichtring: 65/8 = 8,12 Stk x4

    Staubmanschette 4x 12,90 Stk

    Preis Pro Sattel: 84,10 Euro


    Der Preis ist allerdings noch höher da über Brembo die Kolbendichtungen nur zu mindesten 8 Stk eines Durchmessers bestellbar sind.

    Sprich statt 8 benötigten müssen 16 Dichtungen bestellt werden was den Preis pro Sattel auf ca. 117,- Euro treibt.


    Bei den Zubehör Rep. Sätzen gibt es allerdings das Problem dass die Staubmanschetten nicht immer korrekt in die dafür vorgesehene Nut passen und herausrutschen können.

    Ein einkleben würde ich persönlich als nicht praktikabel erachten da ich es mit Silikon (Dirko HT), Elring Curil und Hylomar getestet habe und nichts erfolgsversprechend war bzw. gehalten hat. Von Epoxidharz und Loctite rate ich ab da ein späteres entfernen sehr schwer wird und die Temperaturstabilität nicht gegeben ist.


    Die Budweg Manschetten (Hinterachse) halten erstmal sehr gut die Frenkit allerdings nur sehr schlecht deshalb werde ich diese gegen original Brembo austauschen.


    Im allgemeinen empfehle ich die Kolbendichtungen aus dem Zubehör zu verwenden und die Staubmanschetten zu testen oder zu verwerfen und auf originale zurück zu greifen da die Dichtungen original einfach wahnsinnig überteuert sind und nicht in kleinen Mengen erhältlich.

    Des weiteren würde ich die alten Manschetten wenn sie in Ordnung sind weiter verwenden und bei einer Überholung sehr vorsichtig entfernen.

    So konnte ich 4 alte welche noch in einem Top Zustand sind wiederverwenden und musste in Kombi mit den Zubehörsätzen nur 4 Staubmanschetten komplett original erneuern.


    So viel mal zu aktuellen Stand :headbange

  • Nach Schweißarbeiten und Benzinleitungen steht bei mir jetzt auch die Komplettüberholung der Bremsanlage an. Hab schon mal den ABS-Block und hintere Zangen alt gegen alt ausgetauscht. Die Bremszangen werden komplett überholt und lackiert, Bremsschläuche und Rohre neu verlegt. Noch was vergessen?


    Aber erstmal lese ich mich hier ein. :wink:


    Ich wäre bei einer Sammelbestellung von Dichtungssätzen dabei! :drive:


    PS: ich seh gerade, ich bin schon 10 Jahre dabei. :cool2:

    944 S2, 1989
    Am Anfang schuf Gott die Mittellinie.

    Einmal editiert, zuletzt von vedro ()

  • Hi Vedro,


    soweit ich weiß würde eine Sammelbestellung nicht großartig etwas an Rabatt bringen.
    Am günstigsten fährst du mit den Dichtringen aus den Frenkit Sätzen und den original Staubmanschetten.
    Bei der Überholung musst du auch evtl. Linsenschrauben, Federbleche, Bremssattelschrauben wechseln.